Es ist keine gute Idee zu Überladen. Es gibt nicht umsonst eine Obergrenze. So gefährdest du nicht nur dich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

...zur Antwort

Gefangen in meinem Kopf. Wie kehre ich in die Realität zurück?

Das ist ein etwas längeres Anliegen, also bitte macht es euch bequem in eurem Sessel.

In meinem Leben geht es drunter und drüber. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen und wende mich mit dem letzten Körnchen Hoffnung an diese Community. Wie im Titel erwähnt, fühle ich mich, als ob ich in meinen Gedanken feststecke. Ich verbringe meinen ganzen Tag mit Tagträumen. Sobald ich aufwache, bin ich entweder am Smartphone oder höre Musik und wandere in meiner Wohnung auf und ab. Ich denke über meine Zukunft nach, gebe imaginäre Interviews und erzähle dem imaginären Reporter wie dunkel meine Vergangenheit (also das aktuelle Jetzt) war. Gott, ist das peinlich. Wie auch immer, jedenfalls mache ich nichts anderes als das. Träumen. In der Wohnung auf und ab laufen. Jeden Tag. Seit Monaten. Es wurde zur Gewohnheit und ich schaffe es nicht, diesen Kreislauf zu durchbrechen.

Meine Arbeit als Freelancer im home office, leidet stark darunter und die finanziellen Probleme drücken mir wie eine Klinge gegen die Kehle. Mein Leben steht vor dem Totalkollaps und ich laufe in Gefahr, in wenigen Monaten obdachlos auf der Strasse zu stehen. Aber egal wie sehr der Druck der Realität auch ansteigt, ich verkrümel mich immer mehr in meinem Kopf.

Mich einfach zusammenreißen und den Kopf aus dem Sand ziehen - glaubt mir, ich wünsche mir nichts mehr als das. Ich kann mir vorstellen, dass mir viele raten werden, professionelle Hilfe bei zuziehen. Verständlich. Und eine Ferndiagnose ist praktisch unmöglich. Ist mir klar. Doch ich suche nach Leuten, die ähnliches erlebt haben und mir vielleicht den einen oder anderen Tipp geben können, wie ich es anpacken kann.

...zur Frage

Hallo, das klingt ganz danach, dass es dir psychisch nicht gerade gut geht. Ich empfehle dir wirklich, dass du dich in Psychotherapie begibst und darüber redest, was dich beschäftigt. Du wirst sehen, nach und nach wirst du merken, dass es besser wird.

...zur Antwort

Also meiner Meinung nach klingt das so: Er sucht ständig einen Grund um beleidigt zu sein, damit du ein schlechtes Gewissen hast und ihm vielleicht doch noch e4in sexy Bild von dir schickst.

Lass dir grad nichts gefallen, wenn du kein Bild schicken willst, dann schick keins. Wenn es ihm nicht passt, lass ihn. Wenn er sich wirklich für dich intressiert, kommt er dann von selbst.

...zur Antwort

Wenn du glaubst, schwanger zu sein, mach am besten einen Test. Immer besser, den Beweis in der Hand zu halten, als unwissend zu bleiben.

...zur Antwort

Sprecht mit ihm. Bringt das nicht, würde ich eventuell mal mit seinen Eltern sprechen, wenn er sogar die Schule vernachlässigt.

...zur Antwort