Richtig! Das keine Jahresgebühr erhoben wird, heißt ja nicht das der Issuer (die herausgebende Bank) keine Geld mit der Karte verdient. Bei jedem Einsatz, zahl der Händler eine %tuale fee an den Kartenherausgeber. Du als Zahlungspflichtiger zahlst lediglich den Ladenpreis. Es kann aber sein, dass Du mit der Karte höhere Gebühren für Bargeldabhebung, Auslandseinsatzentgelt oder falls eine Teilrückzahlung möglich ist sehr hohe Finanzerungszinsen. viellecht ist kein Zahlungsziel auf der Karte oder es ist eine direkt debit Karte (wird sofort dem Girokonto belastet, nicht einen Monat gesammelt). Wie du siehst gibt es zig Ausgestaltungsmöglichkeiten. Eine Kreditkarte ist nicht gleich Kreditkarte nur weil die Farbe gleich ist oder beides mal mastercard/ Visa oder Amex drauf steht.

Lange Rede, kurzer Sinn. Banken sind keine Seelsorger und verdienen auch bei Karten ohne Jahresgebühr.

...zur Antwort

Ein Sportverein sollte als e.V. gegründet werden.

Willst du ein Unternehmen gründen, dann ist eine GbR denkbar, jedoch haftest du da auch mit dem Privatvermögen, bei einer GmbH lediglich mit der Gesellschaftereinlage, GmbH = Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

...zur Antwort

Ganz normal bei Frauen ;-)

...zur Antwort

Glückwunsch :-)

...zur Antwort

Also, es wird laufend gebucht während der Geschäftszeiten, dass ist (hingegen einiger Aussagen hier) schon mal Fakt.

Fakt ist auch, dass eine Buchung im innerdeutschen Zahlungsverkehr bis zu max. 2 Werktagen dauern darf, von der Belastung bis zur Gutschrift.

In vielen Fällen ist die Gutschrift bereits am nächsten Werktag auf dem Empfängerkonto.

...zur Antwort

Kommt auf die Schmerztablette an und auf die Dosis in einer Tablette.

Welche hast du genommen und in welchem zeitlichen Abstand?

...zur Antwort