dein Kater sucht vermutlich nur Aufmerksamkeit. Er will spielen oder gestreichelt werden. Halt beschäftigt sein. Eine Zweitkatze braucht man nicht unbedingt, da Katzen ja Einzelgänger sind aber wenn die Katzen sich untereinander beschäftigen können müssen die Halter sie eben beschäftigen.

...zur Antwort

Meine Freundin ist unglaublich unordentlich. Was kann ich tun?

So Leute, ich brauche mal euren Rat.

Meine Freundin und ich wohnen jetzt ca. 3 Jahre zusammen. Zwischen uns läuft es nicht mehr so gut.

Aber nun zur Sache: Meine Freundin war schon immer ein absolut unordentlicher Mensch. Damals als sie mit 16 Jahren noch bei ihren Eltern wohnte, mussten diese sie immer wieder dazu ermahnen aufzuräumen, da sie das von allein nie machte. Pures Chaos halt. Normale Teenager-Probleme könnte man meinen.

Aber jetzt ist sie 20 und wir wohnen seit ca. 3 Jahren in einer gemeinsamen Wohnung und es hat sich daran nichts geändert. Es gibt Tage, da leben wir hier im absoluten Saustall. Dreckwäsche überall; vom Schlafzimmer bis in den Flur verteilt. Darin Schuhe, ihr Drehtabak-Zeug oder Schulsachen. Die Küche voller geöffneter Lebensmittel und dreckigem Geschirr und die Wohnung mit irgendwelchem Krimskrams (geht von Schmuck, über Traumfänger bis Handtasche inkl. dem Dreck darin) übersät.

Man könnte meinen, warum ich dem denn nicht entgegenwirke. Das mach ich immer so lange, in Form dessen, dass ich sie darauf Hinweise, ihr Sachen nachtrage, sie zig mal erinnere, oder die Sachen selbst aufräume, bis ich nach einem Monat guten Willens und ihren Zickereien als Reaktion darauf, resigniere. Da kommen dann wirklich Reaktionen wie: "Ich habe es ja verstanden!", "Dass du mich hier andauernd ermahnst macht dich absolut uncool!", "Du bist ein Choleriker!" oder "Ich kann das nicht mehr ab!". Dabei bleibe ich immer so weit es geht ruhig. Auch wenn man ihr 4 mal sagen muss, dass sie bitte ihre Drehtabakfilter vom Badboden entfernen soll.

Jetzt ist sie, wie sie es ca. alle 3 Monate macht, eine Woche zu ihren Eltern. Ich habe am gleichen Tag der Abfahrt, wie ich es immer mache, die komplette Wohnung aufgeräumt und auf Vordermann gebracht. Ich habe Sage und Schreibe mit 9 Plastikbeuteln ihrer umherliegenden Dreckwäsche die Badewanne füllen können. Ich habe sie jetzt erstmal in den Abstellraum gestellt.

Jetzt ist es seit 6 Tagen, an denen sie nicht da ist, keinen einzigen Tag auch nur annähernd schmutzig oder unaufgeräumt (Wenn sie da ist, hält das maximal einen Tag).

Denn das ist die Lebensqualität, die ich für mich beanspruche. Und ich weiß, dass sie mir diese wieder nehmen wird, wenn sie wiederkommt.

Ich muss hinzufügen, dass sie eine leichte Borderline-Erkrankung hatte/hat?. Sie hat auch ADHS. Ich ja auch, aber solche Probleme habe ich nicht.

Vielleicht liegen dort auch einige Gründe.

Jedenfalls bessert sie sich einfach nicht und das Ganze wird zum Beziehungsproblem. Sie fühlt sich wiederholt in die Rolle eines Kindes gedrängt, wenn ich ihr zurede. "Alles klar, Papa.", kommt es dann im sarkastischen Ton von ihr.

Was kann ich tun?

Sie ist ja sonst ein wirklich unglaublich liebenswerter Mensch und ganz paradox dazu wirklich wunderschön. Und wenn ich sage wunderschön, dann nicht im korrumpierten Sinne "Menschen, die man liebt, findet man auch schön.", nein, sie ist wirklich wunderschön.

...zur Frage

sag ihr "ich fände es schön, wenn..." das ist kein Befehl aber sie wird es vermutlich trotzdem aus Liebe zu dir tun. Wenn das nicht klappt dann frag sie doch einfach, warum die Wohnung so unordentlich ist. Aber ernstgemeint! Vielleicht gefällt ihr Unordnung oder sie weiß nicht wo sie anfangen muss, usw. Oder ihr macht einen Wochentag aus, an dem ihr gemeinsam die Wohnung wieder aufräumt.

lg, holundergurl

...zur Antwort