Ich weiß von vielen Mädchen, dass diese Frage als sehr unpassend wahrgenommen wird. Wenn du dich mit einem Mädchen gut verstehst, solltest du das auch so nach einer Weile merken. Wenn du es nicht erfährst, will sie vllt, dass du es nicht erfährst...

...zur Antwort

Red mit deinen Eltern und der Schulleitung, da du die Entschuldigung vorher nicht abgeben konntest, darf das kein Problem sein, ansonsten beim Bildungsministerium anrufen. 

...zur Antwort

Die FDP steht Arbeitsverboten von Zuwanderern grundsätzlich kritisch gegenüber: Eine Integration kann nur funktionieren, wenn man Migranten schnellstmöglich in den Arbeitsmarkt integriert, daher sollen Sprachkurse für alle ermöglicht werden, sodass die Aufnahme in dem Arbeitsmarkt problemlos verläuft. 

Flüchtlinge aus tatsächlichen Kriegsgebieten sollen klaren Vorzug bekommen, Balkanländer hingegen sind sichere Herkunftsländer.

Bei der EInwanderung empfiehlt die FDP ein Punktesystem nach Vorbild von Kanada. 

...zur Antwort

1. Bezweifle ich, dass er dann zurück kommt, wenn du mit ihm schläfst, wahrscheinlich hat er Sex mit seiner Freundin, darum vermisst er nichts

2. Wenn er es doch tut, ist er eh kein wünschenswerter Freund. Sex ist zwar wichtig, aber es sollte bei der Partnerwahl nicht die einzige Entscheidung bleiben. 

3. Wenn du mit ihm schläfst, er also seiner jetzigen Freundin untreu wird, wird er früher oder später auch dir untreu.

4. Du solltest einen Jungen nicht einfach aus Prinzip wollen. Suche dir lieber einen Partner, mit dem du echt deine Vorlieben, Hobbies, vllt Charakterzüge etc. teilst. Du wirst mit deiner oben genannten Aktion niemals glücklich. 

...zur Antwort

Du solltest dir gut überlegen, was du allgemein schreibst. Der User wünscht sich natürlich, dass du dich aufregst. Außerdem solltest du an deiner Orthographie arbeiten. Lieber du irgnorierst oder s sogar mit Humor nimmst.

...zur Antwort

Komisch, nach ein paar Monaten wurdest du in die 4. Klasse zurückgestellt. deine Karrierelaufbahn ist ja voller Hindernisse :>

...zur Antwort

Dazu muss man wissen, dass ursprünglich das gesamte Gebiet, also vom Mittelmeer bis zum Jordanfluss den Juden als Heimstätte zustand. Da es aber immer wieder zu Konflikten kam, beschloss die UNO, das Land zwischen Juden und Arabern aufzuteilen.

Die Juden waren kompromisbereit und schlossen sich der Teilung an, die Araber, die wir heute fälschlicherweise Palästinenser nennen, lehnten diese Teilung ab. Das führte dazu, dass nach der Unabhängigkeitserklärung Israels, am 14. Mai 1948 ein Krieg gegen Israel begann.

-> Erste Chance zu einem eigenen palästinensischen Staat wurde vertan.

Darauf eroberte Jordanien 'Samaria und Judäa', auch bekannt als Westjordanland oder Westbank, da wo die "Siedlungen" gebaut werden. Im Sechstagekrieg 1967 eroberte Israel dieses Gebiet zurück. Komisch: von 48 bis 67  setzten sich die Araber aus Samaria und Judäa nicht für einen eigene Staat ein, obwohl man mit den Jordaniern eher hätte sprechen können -> beide arabisch.

Ich fasse mich ab jetzt kurz: Da dieses Gebiet niemanden davor gehörte, und Israel dazu rechtlichen Anspruch hat, wird dieses Gebiet aus religiös-kulturellen und sicherheitspolitischen Gründen beansprucht: Samaria und Judäa sind die Ursprünge des jüdischen Volkes. Darum auch "Judäa". Die Klagemauer war z.b. für die Juden lange Zeit nicht erreichbar. Sicherheitspolitisch: Gerade zur Region Jerusalems ist Israel sehr sehr schmal. Worstcase Szenario: Falls Terroristische Gruppen schaffen es an der schmalsten Stelle auch nur Teilgebiete für eine kurze Zeit zu erobern, ist Israel geteilt und kann nichtmehr richtig funktionieren. Damals war Jordanien auch noch ein Feind und Sicherheitsposten in Samaria und Judäa waren Überlebensnotwendig.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

...zur Antwort

*15 Sekunden!!!! :>

...zur Antwort