Zur Antw. von Jockl.: Das trifft auf Harnischwelse (Saugwelse algemein) zu. Die eigentlichen Antennenwelse sollten max. 15cm groß werden. am Meisten wird der braune Antennenwels (Knutscher)verkauft (allerdings unter dem Name: blauer Antennenwels) Ancistrus aff Dolichopterus. Der preis dafür liegt so zwischen 3 und 6 Euronen. sollten sie teurer sein gehe sicher ob es die richtigen sind. wenn ja .... kauf sie wo anders billiger. Der richtige blaue Antennenwels L183 Ancistrus Dolichopterus ist anspruchsvoller was die Wasserqualität angeht und im Preis schon etwas teurer (10€ für Jungtiere oder sogar mehr) was allerdings nicht an die Spitzenpreise anderer Harnischwelse heranreicht.

...zur Antwort

Ich finde die Antwort von resi09 etwas unverständlich. sorry resi09 Aber wenn ich das richtig verstehe kannst du mit einem Präzisionsheizer die Temperatur sehr genau einstellen, was ggF. für die Zucht entscheidend ist und mit einem Regelheizer kannst du die Temperatur auf einenen bestimmten TemperaturBEREICH einstellen. Beispielsweise auf 25°C wobei die Temperatur aber immer zwischen 23°C und 27°C schwankt. Die Swankungen können sich allerdings drastisch verstärken bzw. der Temperaturbereich kann sich verschieben, wenn du die Heizerleisung falsch der Beckengröße anpasst. zB. 250 Watt für 60Ltr. Dann kann es passieren, dass du 25°C einstellst, aber sich das Wasser auf über 30°C erhizt, was evtl. deinen Fischen schaden kann. Deshalb sollte man die Heizleistung dem Becken anpassen und evtl. im Geschäft nachfragen, welcher Heizer geeignet ist.

...zur Antwort

Du willst also unten einen Spalt ins Glas schneiden...??? Wenn das überhaupt machbar ist kann dir da bestimmt ein Glaser am Besten weiter helfen. Eine weitere Möglichkeit wäre aber, ddas Becken zu verkaufen (EBAY) und sich dann von dem Geld ein Terarium anzuschaffen. Das halte ich für sinnvoller._____________________________________ Was willst du in dem Becken halten? Vielleicht könntest du auch einen leisen PC-Lüfter in den Deckel einbauen. Kann aber passieren, dass der dir deine Luftfeuchtigkeit rauspustet.

...zur Antwort

Hallo spyccc. Es ist so... Die Schleimschicht hat jeder Fisch. Absolut jeder. auch der Zander. Hingegen gibt es Fische ohne Schuppen, wie den Aal oder den Wels. Die Schleie hat sehr sehr kleine Schuppen und der Karpfen beispielsweise sehr große. Die Schleimschicht dient allen Fischen zum Schutz. Ist sie verletzt wird der Fisch anfällig gegen Pilzerkrankungen, Bakterielle Infekte und Außenparasieten. Außerdem unterstützt die Schleimschicht die Aerodynamik des Fisches beim Schwimmen. ....... Wenn du Zander schuppst, hast du sie sicherlich selbst gefangen oder??? ... und demnach sicherlich mal die Prüfung zum Fischereischein gemacht... Da sollte man das eigentlich wissen.

...zur Antwort

Der normale Neonsalmler liegt im Preis immer zwischen 65ct und 1,50€. teurer habe ich sie noch nie gesehen. Sollte also kein Vermögen kosten, auch wenn du dir einen größeren schwarm zulegen möchtest

...zur Antwort

Ja, wenn du das Becken zu einem Paludarium mit großem Landbereich umbaust, ... allerdings ist das Becken sicherlich von der Tiefe (nicht Höhe) etwas zu klein. schäze 35 -40cm. Da wäre eines mit anderen Maßen angebracht. und wie oben beschrieben, für Lüftung sorgen. Da kann man ggF auch PC-Lüfter in den Deckel einbauen.

...zur Antwort

Hallo Mani

Zu Seelachs (Köhler) gabs zu Hause immer Senfsose. Das soll aber aufkeinen Fall mein Tip sein :-)

Reis passt sehr gut. Besonders, wenn du den gekochten Reis dann in eine Sose auf Brunch(R)-Basis einrührst. Die mußt du dann nur noch nach geschmack mit pfeffer salz und Zitrone abschmecken.

Den Fisch selbst würde ich nicht pannieren (Wiener Art) sondern nur salzen säuern in diesem Fall pfeffern mit geschrotetem Pfeffer (der hat mehr Aroma) und dann nur in Mehl wälzen (mehlieren). Das ist die einfachste Art Fisch zu machen und schmeckt im Zweifelsfall bei jedem anderen Fisch auch.

Aber Kartoffeln sind auch nicht gleich Kartoffeln...

Normale Salzkartoffeln machen (nicht zu weich) Die Kartoffeln abgießen ein bis zwei Bund Petersilie klein hacken, in reichlich Butter anschwenken, mit etwas Zitronensaft ablöschen und dann die Salzkartoffeln darin schwenken.

Wenn du mich fragst, kann man da glatt den Fisch weglassen - so lecker

Viel Spass und Erfolg und allzeit einen guten Hunger

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.