Hallo,

überleg mal was ihr gerne zusammen unternommen habt? Vlt. kannst du dies jetzt auch tun und demjenigen dabei nahe sein?

Du kannst auch einen Luftballon steigen lassen mit guten Wünschen für ihn und für dich.

Tu heute einfach etwas für dich, etwas was dir gut tut. Und ganz egal was es ist, du wirst auch traurig sein und weinen, und das ist auch richtig so. Denn Tränen müssen fließen können.

Aber auch dieser Tag geht vorbei......genauso wie auch die Trauer irgendwann ein kleines bißchen weniger wird :-)

Sandra

...zur Antwort

Hallo,

es tut mir sehr leid das du deine Mutter verloren hast.

Bei uns "darf" nur jemand den Sarg tragen der eine genaue Einweisung bekommen hat. Wenn ich deine Frage hier lese, dann hast du dich nicht mit dem Bestatter abgesprochen. So dürftest du bei uns den Sarg nicht tragen.

Meist sind es vier bzw. sechs Träger, die im besten Fall schon jahrelang zusammen arbeiten und eingespielt sind. Denn was "so leicht" aussieht, ist eine kleine Choreographie, und wenn da nur ein Rädchen nicht so läuft wie es muss, dann können schlimme Dinge passieren.

Mein rat an dich: geh neben dem Sarg her, leg deine Hand auf ihn und begleite deine Mutti so auf ihrem letzten Weg......

Ganz viel Kraft für dich!

...zur Antwort

Hat sie ihr Internet nicht an? Vlt ist ihr Telefon kaputt? Störungen im Netz?

...zur Antwort

In Sachsen-Anhalt wurde laut unserem Krematorium das letzte mal
jemand für tot gehalten, in den 70ger Jahren. Die Dame lag "scheintot"
im Kühlraum.

Seitdem gibt es den meisten Bundesländern ein
gesetzt, welches einen zweiten Arzt, einen Amtsarzt zur Pflicht macht,
bevor jemand verbrannt wird.

Und da Verstorbene erst nach einer
bestimmten Frist, 36 Stunden beerdigt werden dürfen, fällt es auch nicht
schwer zu sehen ob jemand tot ist oder nicht.

...zur Antwort

Hallo,

früher ist es passiert das Menschen in Kühlhallen von Friedhöfen wieder aufgewacht sind....darum gibt es in vielen Bundesländern auch die Pflicht zur zweiten Leichenschau.

D.h. es wird erst ein Arzt deinen Tod feststellen, dann kommst du ins die Kühlung eines Bestatters oder des Friedhofes.

Beigesetzt werden darf nach unserem Landesrecht (Sachsen-Anhalt) frühestens 36 Stunden nach versterben, und da sind dann auch die Spuren des Todes zu erkennen, die bei einem "Scheintoten" nicht zu finden sind.

Bei einer Verbrennung muss dann aben der Amtsarzt eine zweite Leichenschau vornehmen, und auch da wird nach den "Leichenflecken" geschaut.

Eigentlich ist es in der heutigen Zeit nicht mehr möglich "nur schlafend" beerdigt zu werden.

...zur Antwort

Da steht das es in der Zustellung ist und nicht das es heute ankommt.

Wenn es einen Verlauf gibt den du einsehen kannst, dann wird dort in etwa stehen: Befindet sich im Zustellfahrzeug.....dann wird es an dem Tag auch ankommen.......

Bei ebay gibt der Verkäufer gleich nachdem er das Paket abgegeben hat, ein....das er es abgegeben hat, das es somit in Zustellung geht....wielange das dann noch dauert siehst du anhand der Sendungsverfolgung

...zur Antwort

Geh zu einem Therapeuten und frag dort nach...der kann dir das sicher beantworten....frag dann auch gleich, warum du dich immer wieder anfasst, obwohl es dir dabei schlecht geht.....hier wird dir das niemand beantworten können.......

...zur Antwort

Hallo,

das deine Ex eine Ausbildung begonnen hat ist doch super....und da Ausbildungsplätze nicht zu hauf angeboten werden, zumal noch ein kleines Kind eine Rolle spielt, kannst du doch froh sein, das sie einen solchen Platz bekommen hat.

Nun ist doch aber die Frage was für eine Rolle du im Leben deines Sohnes "spielen" willst.

Willst du der Papa sein, der jedes zweite Wochenende tolle Dinge mit ihm erlebt, oder bist du der Papa auf den sich auch die Mutter verlassen kann, wenn mal was außerplanmäßiges dazwischenkommt.

Hier geht es doch nicht um das was Recht und Gesetz ist......und solange deine Ex dich nicht ausnutzt (das du dich z.B. immer dann kümmern sollst wenn du eine Verabredung hast), kannst du doch Vater sein und dein Kind, wenn es zeitlich einzurichten in die Kita bringen.

Du hast es da besser als die Mutter, du kannst deine Zeit danach einrichten wann dein Sohn zu dir kommt und dich auch für diese Zeiten freihalten. Das kann die Mutter nun nicht.....und was glaubst du, was uns Müttern manchmal so alles nicht "passt", egal ob alleinerziehend oder nicht.....nur fragt uns Mütter dann niemand ob es jetzt gerade "passt"

Also, frag dich was du für dein Kind sein willst....und dann sieh zu das ihr eure Verschiedenheiten nicht über das Kind austragt. Das ist oft sehr schwer, aber auch da kann man sich, zum Wohle des Kindes, Hilfe holen.

Ich wünsche euch alles Gute!

...zur Antwort