In ein KKH wirst du erst dann eingewiesen, wenn dein Zustand so geschwächt ist, das eine Fürsorge zu hause nicht mehr geleistet werden kann. Wenn du z.B. Luftnot bekommst oder hohes Fieber, welches deine Eltern nicht mehr in den Griff bekommen.

...zur Antwort
Was macht,wenn man auf Arbeit stirbt?

Egal ob bei Amazon oder Lieschen Müller im Büro nebenan: Notarzt holen, der wird die Polizei verständigen (wegen vermutlich vor Ort unklarer Todesursache), dann den Bestatter rufen.... DAS macht man, wenn jemand bei der Arbeit stirbt.

Den Chef kann man nur belangen, wenn irgendwelche Sicherheitsmaßnahmen nicht eingehalten wurden und der Arbeiter deswegen verunfallt bzw. gestorben ist.

...zur Antwort
Sie soll beide Eltern zwingen zu kooperieren, auch wenn es hart auf hart kommt, um einen Idealzustand für die Kinder zu erreichen.

Wenn du jemanden zwingen musst.... wie soll da ein Idealzustand für Kinder geschaffen werden?

Sowas kann man auch nicht durch einen Vertrag regeln.... Menschen, die sich mal gut verstanden haben, leben sich auseinander.... so was gibt es tatsächlich... und für die Kinder ist es allemal besser, als Eltern, die sich zwingen müssen zusammenzuleben... denn irgendwann explodiert dieses Pulverfass.... was ist dann?

...zur Antwort

Es kommt wohl darauf an, welches Baujahr, wann für welchen Preis gekauft und was für einen Wert es noch hat...... und dann kann man schon sagen, das du dich etwas kleiner bzw. preiswerter setzen sollst

...zur Antwort

Wenn er deine letzte Nachricht noch nicht gesehen hat, dann brauchst du auch nicht auf eine Reaktion beim reposten zu hoffen.... lass ihm doch etwas Zeit.... er hat mit sich und den Umständen in seiner Heimat zu tun (wenn ich das richtig heraus lese)... wie schrecklich du dies alles findest kannst du ihm sagen, wenn er wieder bei dir ist....

...zur Antwort

Hallo,

dieses Kind ist ein absolutes Wunschkind.... wieviel hat sie/habt ihr auf euch genommen, damit ihr jetzt dieses kleine Wunder bei euch habt.

Es wird das erste Weihnachten sein.... sie freut sich auf die strahlenden Augen, egal, ob das Kind damit schon etwas anfangen kann oder nicht....

So ähnlich geht es mir im Moment auch.... nur im Oma-Modus..... und dabei wird meine Enkeltochter erst im Februar geboren..... (nein, ich kaufe kein Spielzeug, aber andere schöne Dinge)

Solange ihr euch das leisten könnt lass sie..... schwierig wird es erst, wenn es finanziell belastend ist/wird

...zur Antwort
Einfach für eine Zeit aussteigen, alles hinter sich lassen. Klar, erschreckt man seine Familie.

Ziemlich egoistisch..... und nein, man erschreckt seine Familie nicht nur.... man jagt ihnen Todesangst ein.... Kinder (und Partner) könnten das Urvertrauen verlieren, sich nie wieder davon erholen....

Wenn man nicht mehr kann, dann muss man sich Hilfe holen.... wenn man versucht seine Probleme SO zu lösen, dann hast du hinterher noch viel mehr Probleme...

Bei wem hat das "Zigaretten holen" wochen- oder-monatelang gedauert?

Mein Mann könnte dann gerne wiederkommen, aber nur, um sich seine Koffer abzuholen

...zur Antwort

Keine Ahnung... ich habe männliche und weibliche Freunde... und manchmal gibt es Freundschaftsanfragen, wo wirklich jemand etwas von einem will... die nehme ich gar nicht erst an und gut ist....

Du musst niemandem etwas erklären oder bist Rechenschaft schuldig....

...zur Antwort

Beerdigung - Verhalten/Ablauf?

Hallo zusammen.

Ich brauche dringend Hilfe und Tipps. Ich war nur einmal als Kind auf einer Beerdigung. Ich habe keine Ahnung wie das Abläuft und wie ich mich in bestimmten Situationen verhalten kann. Der Opa meines festen Freundes ist gestorben und nun wird demnächst die Beerdigung sein. Wir wohnen zusammen und ich kenne auch die Familie. Durch Corona gab es aber nicht viele Kontakte. Sidn seid 2 Jahren zusammen. Den Opa habe ich nur sehr kurz 2-3 mal gesehen. Natürlich begleite ich meinen Freund. Ich habe viele Fragen wie ich nun was mache. Wann spreche ich bei wem mein Beileid aus? Ich habe die Tochter des verstorbenen nebst Mann einen Tag nach dem Tod ganz kurz auf der Straße gesehen und nur Hallo gesagt. Ich wusste nicht wie ich was sagen soll. Ich denke da wäre schon der richtige Zeitpunkt gewesen zu kondolieren aber ich hab kein Wort rausgebracht. Ich will es jetzt richtig machen.

Wenn man sich die engste Familie vor der Beerdigung z. B. vor der Kapelle oder am Parkplatz trifft und wir "Hallo" sagen, gehe ich dann rum und sage jedem "mein Beileid"? Meist stehen dann ja alle so im Kreis und ich bin dann die einzige die noch niemanden gesehen hat und dann von einem zum nächsten geht. Der Gedanke daran ist sehr unangenehm. Oder begrüße ich dort einfach in die Runde mit einem "Hallo"? Ist dann der richtige Zeitpunkt nach der Beerdigung? Die nächsten Verwandten gehen ja zum Grab und stellen sich danach an die Seite. Begleite ich meinen Freund zum Grab oder lasse ich ihn alleine gehen und muss dann danach auch alleine dort hin? Darf/soll/muss ich da auch Erde oder Blüten rein schmeißen oder lasse ich das nur meinen Freund machen?

Und was dann? Mein Freund wird sich ja neben die engsten Verwandten stellen. Gehe ich dann zu jedem einzelnen und bekunde dort neben dem Grab meim Beileid? Und wem alles? Er hatte 4 Kinder die alle verheiratet sind und dann noch die enkel dazu. Das ist eine ziemlich lange Reihe. Mir kommt das so endlos vor. Ich kann nicht abgucken wie die anderen das machen, da ich mit meinem Freund eine der ersten sein werde. Manche sehen ja auch von Beileidsbekundungen am Grab ab. Aber wann soll ich es dann machen? Vorher am Parkplatz? Ich bin total überfordert.

Danke für hilfreiche Tipps

...zur Frage

Hallo, dein Freund ist doch bei dir..... er wird zu seinen Verwandten gehen und dir auch sagen, wer wer ist.

Du brauchst auch nur "Hallo" oder "Guten Tag", oder wie auch immer ihr euch begrüßt sagen....

Dann bleibst du an der Seite deines Freundes... geht gemeinsam zum Grab und dort wirfst du deine Blumen/Blüten Erde rein, gibt es die Oma noch? Das wäre dann die erste, der du die Hand gibst.... dann kommen die Kinder des Verstorbenen.... und da musst du nichts sagen, einfach die Hand drücken oder eine Umarmung.

Ein guter Bestatter sollte euch durch die ganze Beisetzung "lenken".... so handhabe ich das....

Viel Kraft für die kommende Zeit!

...zur Antwort
Echte Tanne

Das aussuchen, aufstellen und schmücken ... dann der Geruch..... Erinnerungen an meine Kindheit... und so haben wir dies an unsere Kinder weitergegeben.... der künstliche Baum fristet sein Dasein im Keller

...zur Antwort
Jetzt soll ich 500€ zahlen weil 2 Fahrräder von mir und eine alte Couch ( bald kommt Sperrmüll) in der Garage stehen vom Wohnheim.

Die werden dich schon darauf hingewiesen haben, das das nicht geht, du die Sachen entsorgen sollst.... wenn du dich nicht dran hälst.... das ist die Konsequenz...

Es gibt Regeln in unserer Gesellschaft, hälst du dich nicht daran..... zieht das Konsequenzen nach sich....

Man sollte nicht immer anderen die Schuld geben, sondern sich auch mal selbst hinterfragen.

...zur Antwort