abstehende Ohren was soll ich tun?
  • Ich bin 15/w und habe abstehende Ohren...Ich weiß das man diese nicht anders als mit einer Op behandeln kann. Ich habe mich bereits informiert und war auch schon einmal im Krankenhaus zur Begutachtung, doch der Arzt war der Meinung, dass es mir gut ginge und das ein Eingriff nicht nötig sei.
  1. Das Problem ist wir bzw. meine Familie kann keine Operation bezahlen und mein Vater erlaubt es mir auch nicht, wenn ich die Op selbst bezahlen müsste.
  2. Mir geht es deswegen aber äußerst schlecht, ich schäme mich dafür sehr..Ich werde nicht gemobbt o.ä., aber ich persönlich finde es unfassbar hässlich und will nicht, dass das irgendwer sieht( habe aber Selbstbewusstsein und sonst geht es mir prima, es ist trotzdem eine schwere Belastung)
  3. Das Problem dabei ist das ich Leistungssport betreibe und dabei zwangsläufig einen Zopf tragen muss und immer Blicken ausgesätzt bin(es spricht mich niemand an, aber ich würde am liebsten im Erdboden versinken, weil das alles ist was ich sehe wenn ich mich mit Zopf im Spiegel angucke)
  • Stirnband, best. Frisuren, Arbeit am Selbstwertgefühl, Otostick(oder so), etc. sind keine dauerhafte Lösung und deshalb sinnlos.

Vielleicht hat irgendjemand eine Idee wie ich anders die Ärzte überzeugen kann, dass ich ohne diese Op nicht leben kann oder sonst eine Idee wie ich vorgehen kann um meine Ohren anlegen zu lassen...?

Hat irgendwer Erfahrungen damit gemacht (nicht mit der Op an sich sondern mit dem was davor passiert)?

Gesundheit, Geld, Mädchen, traurig, Aussehen, Abstehende Ohren, Gesundheit und Medizin, Krankenkasse, Operation
7 Antworten