Ich kenne ein Video von Frühstücksfernsehen auf YouTube, wo zwei Kinder eines Mannes zum IS konvertiert und dann ausgezogen sind. Such mal in Gurke, vielleicht findest du das Video, denn es geht ja schließlich um dasselbe Thema

...zur Antwort

Es macht mehr Sinn, die Prozentrechnung in Betracht zu ziehen.

Also 3 Sachen benötigst du, für die vollständigkeit und es müssen min. 2 geg. Sein.

Grundwert (Euros bei 100%)

Prozentwert (225%)

Nun setzt man in die bekannte Formel Grundwert mal Prozentsatz=Prozentwert

Also 96,68*225%(2,25)= 217,53€

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

...zur Antwort

Es ist leicht gesagt: ,,zum anderen Gott´´, weil man hier sagen könnte, es sei der selbe nur mit einer Religion, aber die Vorstellungen von Gott unterscheiden sich allmählich.

Während im Islam der Gott einer, und ein Einziger ist, ist er im Christentum nur einer, aber dreifaltig.

Außerdem ist das Ziel nicht nur, den Gott zu finden, sondern auch den wahren Weg, d. h. wenn man an eine andere Botschaft glaubt, als die, die von Gott kam, hätte man den falschen Weg.

Sonst würden die Religionen ja sagen: ,,Wenn du Gott gefunden hast, und den wahren Weg nicht, obwohl du ihn gefunden hättest, hast du es trotzdem zu ihm geschafft´´.

So ist es aber nicht. Wenn du glaubst, dass ein von Menschen geschriebenes Buch von Gott ist, und ein Nicht-Prophet ein Prophet war, und du die Grundsätze deines Glaubens verachtest, wirst du entsprechend der Androhungen deiner Religion bestraft.

Du stellst dir einfach vor, dass es nur wichtig ist, dass man Gott erkennt, doch dann bist du nur vom Atheist zum The-, oder Dheist ausgewandert. Nun bist du noch immer nicht am Ende, denn es Fehlt der wahre Weg.

Da ein Mensch viel Zeit in seinem Leben hat, liegt es an ihm, wie er diese nutzt, entweder dadurch, dass er seinen Gelüsten folgt, und das macht, worauf er Lust hat, oder er versucht mal die Fragen zu beantworten, die sich fast jeder Mensch schon mal gestellt hat, nämlich: ,,Woher komme ich?(und das, und das...),Was mache ich hier? Und wohin werde ich gehen? Sowie, ,, Gibt es jemanden mit endloser Kraft?...´´ alleine kann man die Fragen beantworten, jedoch wäre es noch einfacher, wenn man in die Botschaft Gottes reinschauen würde. D. h. man sollte sich mit den Religionen beschäftigen, heißt folgendes analysierern:

-Was sagt die Religion

-Macht das gesagte sinn

-Widerspricht sie sich

-Was bringt die Religion für einen Beweis für seine Wahrhaftigkeit

-Und was sagen andere zur Religion, warum sie falsch ist

-etc.

Und man hat viel Zeit im Leben. Auch ich habe mich mit den Fragen intensiv beschäftigt und habe den wahren weg gefunden. Ja, den wahren, und nicht nur meinen wahren Weg.

Möge Gott dir helfen den wahren Weg zu finden, und deine Angelegenheiten verbessern, sowie dir Herz, Auge, Gehör etc. öffnen, sowie deinen Willen stärken, und dich segnen.

Allahumma amin.

al hamdu lillahi rabbil alemin.

...zur Antwort
Die Person ist schuld, weil...

Eigentlich sollte die Antwort eindeutig sein. Nun, wenn im Koran steht, dass man nicht klauen darf, und ein Muslim klaut macht es kausal und rational gesehen überhaupt keinen Sinn zu sagen, dass die Religion dafür verantwortlich sei.

Ich habe eine Antwort eines anderen gelesen, in dem steht, der Islam sei Schuld, wenn ein Muslim einen Nicht-Muslim schlecht behandelt, da im Kuran stehe, dass er die Ungläubigen nicht als Freunde haben darf.

Das ist schon richtig, aber dieser kennt sich wohl nicht ganz so gut mit dem Islam aus.

Denn man darf sie zwar nicht als Freunde haben, andererseits sollte man mit ihnen gütig umgehen, und darf ihnen kein Unrecht zufügen.

Deshalb finde ich es so problematisch sich, wenn man sich über eine Religion informiert, dass bei nicht-Religiösen macht, weil derjenige nicht das genügende Wissen zur Religion hat, und dann auch solche Aussagen fallen, wie ich beschrieben habe.

Wenn im Islam stünde, dass man klauen soll, und ein Muslim täte das, dann würde man zurecht sagen können, dass der Islam z. T. für das Benehmen der Menschen verantwortlich ist.

Aber das ist leider oft so, dass die Menschen sehr oft denen die Schuld geben, die für eine Tat nicht einmal verantwortlich sind. Entweder, weil man irgendwem die schuld geben will, oder/und weil man jemanden hasst. Das zwote triffts eher.

...zur Antwort

(Lehre 1: ,,as salamu aleykum´´), aber das ist ja jetzt nicht so relevant. Ich finde es sehr schade, dass du an Depressionen leidest, und würde dir gerne helfen, den Zweifeln ein Ende zu setzen, und hätte dich gerne als Freund. (Anfrage verschickt)

Der erste: Die wissenschaftlichen Beweise im Koran gab es schon vorher in der Antike und auch das falsche wurde übernommen

Nein falsch! Denn wenn diese Beweise übernommen wären, würde es den Muslimen auffallen. Es gibt Moscheen, die haben mehrere Jahrzehnte alte Korane, und die Wissenschaftlichen Entdeckungen sind dort vorzufinden, d. h. es ist so gut wie unmöglich, dass jeder einzelne Koran verändert wurde. Der Koran wurde von den Muslimen strengstens geschützt, und viele Hafiz (zu dem Zählt, dass man den Koran auswendig kennt) haben sich notiert, von wem sie den Koran gelernt hatten. Das war schon seit der Zeit Mohammads so. Es gibt riesige Listen, die von einem Menschen jetziger Generation bis zu Allah notiert wurden. Da steht dann z. B. Ibrahim, Ahmad, Omr, Mohammad, cibril (cebrail, oder auch Gabriel), Allah.

Es wäre mit Sicherheit aufgefallen, wenn der Koran verändert wurde, und somit auch verbreitet werden würde. Weißt du eigentlich, wie viele Schulen es gibt, in denen man den Koran auswendig gelehrt bekommt? Diese Leute, die ihn auswendig kenne, hätten das mit Sicherheit bemerkt, da es sich nicht nur um 1 oder 2, sondern um viel mehr Menschen handelt. Du sollst nicht auf die Heuchler achten, die sagen der Koran wäre hier und da verfälscht. Warum ist das dann den Muslimen nicht aufgefallen? Das ist von denen selber gemacht.

Außerdem ist der Koran überall von der Welt gleich, in Deutschland, Türkei, Arabien, Amerika, Japan, China (wo er verboten wurde) ...

Das ist auch eine Besonderheit.

2: Der Umstand, dass jeder andersgläubige in die Hölle kommt. Es macht keinen Sinn da diese Menschen ihre Religion vorgelebt bekommen und genau wie Muslime davon überzeugt sind, dass sie wahr ist. Vor allem vor dem Internet war es ja noch schwerer. Warum sollten Christen bsp auch sich über andere Religionen informieren die Muslime tun es doch auch nicht.

Also, wenn jemand sein ganzes Leben über sich nicht über die Religion informiert hat, wenn sie warnt, dass er in die Hölle komme, dann wird er dementsprechend bestraft. Es ist jedermanns Pflicht, dass er, wenn er von Islam hört, sich auch entsprechend informiert. Aber der Islam ist nicht nur eine Lehre, die man übt und fertig, sondern du kannst sie klar mit dem Verstand verstehen. Nämlich dass es nur einen einzigen Gott gibt. Das kannst du, wenn du allah gehorchst, auch erkennen, denn im Koran steht oft, dass wir allahs gedenken sollen.

In der Hölle gibt es ja auch unterschiedliche Strafen, und du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass man ungerecht bestraft wird, denn allah ist der gerechte. Er ist der beste Richter. Wenn jemand den Islam vorgelebt bekommt, dann ist das schön, aber auch er kann, wenn er ihn nicht regelmäßig auslebt, und zwischen den falschen Menschen ist, auch Zweifel bekommen. Ob du den Islam von deinen Eltern gelehrt bekommst, oder von einem, der Dawah (Werbung) macht, spielt wenig Rolle, denn du findest den richtigen Weg mit deinem Verstand, also wenn deine Eltern sagen bete eine Kuh an, dann fragst du dich erst mal, warum denn eigentlich? Und irgendwann, wenn du die Natur betrachtet hast, und dir Gedanken darüber gemacht hast, kommst du zum Entschuss, dass es nur einen Gott geben kann. Das kostet dich ja auch gar nicht so viel Zeit. Ps, auch Ibrahim der Prophet hat das so gemacht, er wolte nicht Steine anbeten, weil es schwachsinnig für ihn war. Er hat nachgedacht, die Natur betrachtet, und ist davon überzeugt gewesen, dass es nur einen Gott gibt. Dann wurde er zum Propheten.

Die Aufgabe der Muslime ist ja auch, den Islam mit Werbung, Kinder so erziehen... zu verbreiten. Wenn ein Muslim zum Beispiel in einem christlichen Land lebt, und vom Islam keinen informiert hat, oder ihn schlecht darstellte, wird er wahrscheinlich zur Rechenschaft gezogen werden.

3: Das man nicht homosexuell sein darf. Es schadet ja niemandem wenn man mit Menschen des gleichen Geschlechtes spaß hat oder tut weh.

Doch man darf. Man darf nur nicht diese ausleben. Wer sagt, dass die Grundlage der islamischen Gesetze die ist, dass niemandem geschadet wird? Wenn ich nicht bete schade ich ja auch keinem (außer mir selbst). Dieses Leben ist eine Prüfung, daher solltest du auch wissen, dass die Gesetze Allah s die besten Gesetze für die Menschheit ist, da diese den Menschen schützen (ja, aber nicht nur), sondern ihn auch Prüfen, und er von allah auch mehr beim Bestehen der Prüfung geliebt werden kann. Es ist außerdem die natürliche Veranlagung (fitna) des Menschen, dass der Mann seinen Beischlaf mit der Frau ausübt. Wenn der Mensch homosexuell ist, wird er wahrscheinlich auch hier geprüft. Deshalb ist Geduld sehr wichtig. Wir müssen unsere Würde und Ehre bewahren, und so leben, wie wir natürlich veranlagt sind.

Zum Beispiel wenn du homosexuell bist, und das eine Sünde wäre, wäre es ungerecht, da du nichts dafür kannst. So ist das ja aber auch nicht, sondern so, dass du ruhig so sein darfst, aber du sollst deine Veranlagung und nicht immer deinen Gelüsten folgen.

4: Das vermeintlich sprachliche Wunder: Im Koran steht, dass die Sprachliche Qualität und so ein Beweisen für den wahren Ursprung des Koran ist. Und das menschliche Werke ja Fehler besitzen. Das was ich mich da frage ist: Künstler wie Mozart machten keine Fehler. Und der Koran ist nicht Fehlerfrei!

Ja, er hatte eine Melodie im Kopf, und konnte diese auch sprachlich aufschreiben. Der Koran aber ist so gemacht von der Sprache, dass er ideal ist. Hier ist ein Link:

https://www.youtube.com/watch?v=eeq7zX18u48

Künstler sind keineswegs fehlerfrei. Da hast du dich falsch informiert. Im Koran ist die Dichtung so gut, guck mal im Internet und recherchiere genauer darüber, das wird dich in staunen versetzen, und du wirst wahrscheinlich sagen, dass kein Mensch in der Lage dazu ist.

Wenn du willst, kann ich dir privat mathematische Wunder des Koran zeigen, bei denen du sagst, dass das kein Mensch gemacht haben kann.

Außerdem pass auf deine Wörter auf. ,,Und der Koran ist nicht fehlerfrei´´ ist kuffr. Deshalb achte bitte darauf was du sagst, und mach tauba und erneuere deinen Glauben mit der shahada.

Außerdem solltest du, walls der Shaytan versucht dich zum Zweifeln zu bringen, ein hundert mal sagen: la hawla wa la quwwata illa billehil aliyyil adheem. Dadurch bleibt er dir den ganzen Tag fern. Und du solltest viel Koran lesen. Dich bei muslimischen Leuten informieren, denn dann lernst du viel mehr von der Religion, was dir sicherlich helfen könnte, und entferne dich von den Heuchlern und Lügnern, die dich mit falschen Mittel aus dem Islam und zu ihrer Seite bringen wollen.

Ps: an alle die das lesen. Kommentare werden von mir weder gelesen, noch beantwortet, also jetzt nicht unter meinen Text kommentare schreiben (wenn sie an mich sind) da das unsonst wäre.

...zur Antwort

Neben den SI Einheiten auch genannt système international, gibt es auch Einheiten, die aus dem Basiseinheiten auch SI Einheiten zusammengesetzt sind.

Z.b. die Einheit für Geschwindigkeit ist ja auch aus dem ST Einheiten zusammengesetzt und nicht selber eine Einheit beispielsweise m/s oder km/h.

Also gibt es sozusagen SI Einheiten und Einheiten die auf denen zusammen gesetzt worden sind

...zur Antwort

Naja, das ist gut möglich, du köbntest einen iq test absolvieren, um das zu prüfen

...zur Antwort

Naja viele, nicht alle, Araber sind Muslime, das ist die eine Sache. Die andere wäre, dass diese den Islam versuchen werden, richtig, bzw. ordentlich auszuleben, was auch heißt, dass halt eine homo-sexuelle Beziehung nicht gestattet ist.

Das er zu einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit auf seine Anfrage negativ antworten würde, sollte deinem Bruder klar sein.

Andererseits ist es äußerst schwer an berühmten Menschen zu gelangen. Außerdem kenne ich keinen, der berühmt ist und Homosexualität auslebt, bzw. das ist äußerst selten, deswegen (wäre der nächste Grund) würde auch hier omar mit hoher Wahrscheinlichkeit sein Angebot ablehnen, aufgrund seines Rufes, da es sehr viele Leute gibt, die die Homosexualität eines Menschen nicht akzeptieren, ergo würde die Chance noch weiter sinken.

Vielleicht kann er sich ja einen Arzt/Psychologen suchen (wenn es schlimm ist), der ihn dann dabei unterstützt, sich entsprechend von der Niederlagen etc. zu erholen.

...zur Antwort

Nee ist nicht so schlimm. Habe selber krei Bedürftnis. Habe aber 1 Freund, den ich seit der Kindheit kenne, während mein Vater mit der ganzen Stadt befreundet ist. Aber ich seh den Freund 2x im Monat, also fast nie.

Wenn du dich damit besser fühlst, und weißt, dass du keine brauchst, dann ist das ja auch nicht schlimm. Aber wenn du aufgrund von Kontakt/Gesellschaft etc. Leidest, solltest du das ändern, aber wenns die dabei gut geht, ist das so auvh schön.

...zur Antwort

Du kannst ja welche kaufen, oder aber auch die zusammengefassten Versionen herunterladen, als pdf oder so.

Aber du könntest auch in eine Moschee, und fragen, ob du sie dort lesen dürftest, somit würde dich dein Interesse zu Hadisen auch in eine Moschee führen, was viel besser ist.

Also du kannst ja in Google nach ,,muslimische Bücher´´ gucken, und wenn du etwas findest, dann dort nach hadisen schauen.

Leider fand ich nie vollständige Ausgaben, sondern nur zusammengefasste, denn ich wollte die vollständigen kaufen, bin aber mit zusammengefassten auch zufrieden. Die vollständige Version fand ich nur in der Moschee.

Also du kannst Hisnul muslim herunterladen, davon gibts bestimmt auch eine app, und da sind halt auch hadise (evtl. auch Koranverse, bzw. KOmmentare). Also kannste gleich nochmal ins Playstore :D hahahhaha

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

...zur Antwort

Das ist relativ unterschiedlich. Während die einen die Vernichtung der Muslime wollen (was ziemlich unmenschlich ist) gibt es Amerikaner, die Muslime ziemlich mögen.

Ist auch in Deutschland so, während es die bekannten Nazis gibt, gibt es auch die, die solche Menschen in Ordnung finden, oder gar mögen.

Zum Beispiel (das ist eher regilonal als religional) aber es gab mal ein Krieg in der Türkei, der von einem Türken, der in Amerika lebt, verursacht wurde, der Ftu oder so heißt. Dieser wird vom amerikanischen Staat beschützt, da diese ebenfalls die Vernichtung der Türken (und damit vieler Muslime) wollen.

Aber es gibt auch sehr viele Amerikaner, die neutral dazu stehen, und das Thema gar nicht kommentieren.

Natürlich gibt es auch welche, die Muslime sehr mögen, ergo haben sie nichts gegen die.

Das ist aber typisch bei einem Land, dass es Feinde, uninteressierte und dann halt auch liebende/mögende gibt.

Ich hoffe die Antwort hat dir gefallen.

LG

...zur Antwort

Das kann ich dir leider nur aus islamischer Sicht erzählen.

Also die Bibel, Thora, Koran und x (habe den Namen vergessen Entschuldigung :( ) sind die Bücher Gottes. Ursprünglich war bei jedem Buch die selbe Botschaft enthalten, nämlich, dass es nur einen Gott gibt (la ilaha il allah). Und die Bücher wurden für die Verbreitung der wahren Botschaft herabgesandt, sowie Propheten, zeichen etc.

Nun ist es aber dazu gekommen, dass manche Menschen dachten, ach komm dann manipuliere ich das. Dann kam nach dem ersten Buch das zwote. Dann das dritte, und dann das vierte, nämlich der Koran, als letztes und einzig zurzeit gültiges Buch Gottes. Da die Menschen in der Welt geprüft werden, und für ihre Taten Verantwortung übernehmen kann man nicht sagen, warum hat Gott so, und warum so, denn der Mensch hat einen freien Willen.

Die Sache ist die, dass Gott aber auch fair ist, heißt, wenn man noch nie von der wahren Botschaft gehört hat, kann man laut vielen Gelehrten auch nicht anbelangt werden.

Nun wieder zur Sache. Der Koran ist das letzte Buch, in dem eben die Figuren der Bibel vorkommen, damit die Menschen aus den Prophetischen Leben bescheid wissen und ggf. daraus lernen. Daher sind die Bücher sehr ähnlich gewesen, als sie frisch herabgesandt wurden. Aber das eine oder andere Gesetzt wurde verändert, und eben zur jeweiligen Situation angepasst.

Aber es wurden leider in die Bücher reingeschreiben, was sie wiederum ungültig machen. Es ist ja auch sehr weit verbreitend bekannt, dass zum Beispiel Paulus (der Jude war) in die Bibel schrieb, sowie Markus, Matthäus etc. Das macht das Buch ungültig, es wurde nämlich nicht mit seiner ursprünglichen Form verbreitet.

Das Schweinefleisch Gesetz wurde abgeschafft, und aus ,,Jesus wurde nicht gekreuzt´´ wurde ,,Jesus wurde gekreuzt´´.

Aus ,,Gott ist einzig´´ wurde ,,Gott ist dreifaltig´´ (ich verneine nicht, dass Gott eins ist, abernicht einzig

etc.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG

...zur Antwort

as salamu aleykum, bzw. guten Tag,

wenn du jemandem verzeihen willst, der dir Unrecht getan hat, kannst du das ja machen, denn es gibt ja nichts , was dich daran hindert.

Du kannst das, was dein Bruder getan hat einfach vergessen, und die Sache ist gegessen. Das mache ich zum Beispiel auch oft, denn Rache etc. soll man nicht machen, laut islamischer Lehre (und anderen). Man soll die Wut in sich halten, und nicht außen hervorbringen, denn somit wirst du standhaft, und bleibst ruhig, nicht wie viele Autofahrer bei jeder Kleinigkeit auf 180 sein (passt perfekt zur Redewendung, da es sie gibt, weil ein Auto 80 fährt (was man danach auf 180 geändert hat)) zum Punkt: Also du solltest geduldig sein, und ihm verzeihen, denn das ist eine schöne eigenschaft eines Muslims.

Du kannst auch Dua machen, wenn dir unrecht angetan wurde, denn selbst die dua eines kafir ist nah zu allah, das liegt daran, dass es etwas zwischen Menschen ist, und der Kafir eben für das, was er gegenüber allah als unrecht tat bestraft wird, was eben heißt, dass auch seine dua angenommen werden kann.

Am Tag des Gerichts, wird der, dem Unrecht angetan wurde das Recht gegeben darüber zu entscheiden, ob der, der ihm das Unrecht angetan hat zu verzeihen, oder eben nicht. D.H. wenn du deinem Bruder auch in der Akhira verzeihen willst, ohne dass er sich bei dir entschuldigt, kannst du das machen. Entschuldigen ist auch laut vielen Gelehrten keine wirkliche Pflicht, sondern etwas freiwilliges und angebrachtes.

Also wenn du deinem kleinen Bruder verzeihen möchtest, wäre das Super, und dir stünde nichts im Weg, außer der Shaytan (und evtl. dein Nefs).

Ich hoffe ich konnte dir weriterhelfen.

vallahu alem

as salamu aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh.

...zur Antwort
Ich liebe mein Hijab

Es ist zwar kein Kopftuch sondern ein Turban, aber immer hin eine Kopfbedeckung.

Ja, ich finde man sollte auch seine religiösen Handlungen tun dürfen, sei es Kleidungsvorschrift, Verhaltensvorschrift etc. Ob andere das sehen oder nicht, ist nicht so schlimm, wenn jemandem das nicht gefällt, kann er wegschauen, denn (viele/alle)Menschen nehme ich an, haben von allah einen Hals bekommen, mit dem sie sich bei Anblicken, die sie nicht sehen wollen, abwenden können.

...zur Antwort

Ja, ob Homosexuell, oder Bisexuell, solange du dein Sexualleben nicht als Heterosexueller Weise auslebst bzw. Hetero/Bi (weil Bi ja auch das andere Geschlecht sein kann) ist es nicht schlimm, und man wird davon nicht bestraft.

Nur weil du solche Empflingunen hast, ist das nicht so schlimm, das ist ganz normal, und du kannst im Ilsma nicht vfür etwas anbelangt werden, wofür du nix kannst

...zur Antwort

Ja ich bin selber ein Moslem und bin auch nicht einverstanden, das ohne die Erlaubnis des Kindes zu machen, was heißt, dass man das nicht gleich 1s nach der Geburt, sonder evtl. Mit 11 oder so das Kind entscheiden lassen soll, da man kleine Kinder und auch erwachsenere nicht zu religiösen handlungen zwingen soll, sondern nur mit dessen Einwilligung.

...zur Antwort

ooh das war gedisst. Naja kommen wir zur Sache. Eine Theorie ist tatsächlich nur eine Theorie. Diese wurde auch schon mehrmals widerlegt, also nicht die , dass sich die Natur anpasst, sondern konkret das Affen unsere Vorfahren sind.

Wie unterscheidet sich das Wort Theorie von Praxis, nämlich so, dass eine Theorie eine Vermutung bzw. Lehre ist, während Praxis die Theorie bestätigt, bzw. umgesetzt wird.

Viele Wissenschaftler (die, die an unsere Vorfahren geglaubt haben), zweifeln an dieser Theorie, da sie sowohl bewiesen als auch widerlegt wurde.

Ein Beweis wäre, dass die DNA-Ähnlichkeit x>99% beträgt, jedoch sollte man auch nicht vergessen, dass die DNA-Ähnlichkeit zu Bananen 50% ist, was auch nicht zu bedeuten hat, dass unsere Vorfahren Bananen waren, denn schließlich ist das auch die Hälfte unserer DNA. Mit der Fruchtfliege haben wie c. a. 30% Ähnlichkeit, was widerum nicht bedeutet muss, dass unsere Vorfahren Fliegen waren.

Der Grund für die erstaunlich große Ähnlichkeit unsere DNA mit der der anderen Tieren ist ganz simple, nämlich, dass wir alle sehr ähnlich sind, wir sind ja schließlich aus dieser Welt und haben das selbe Material, was nicht gleich heißt, dass wir andere Tiere sind (Affen) sondern wir sind wir.

Da macht für mich eigentlich die Lehre der Religionen mehr sinn, nämlich, dass Gott uns aus Erde erschaffen hat, denn das macht für mich am Meisten sinn, da ich auch an Gott glaube einerseits, andererseits erklärt das auch, warum wir uns von Pflanzen ernähren (die von der Erde kommen (bzw. aus erde wachsen), wir Eine große DNA- Ähnlichkeit mit einer Banane haben, wir uns von Tieren ernähren, die sich von Pflazen ernähren, die von der Erde kommen, wir auf einem Planeten mit Erde leben, und wir wenn wir sterben in Erde vergrabt werden, und dass unsere Haut mit dem Mischverhältnis von verschiedenen eErden ähnlich aussieht, sie ist ja auch nicht grün oder so.

Naja, schließlich ist es ja jedem das seine, woran er glaubt.

...zur Antwort