Wir haben die Erfahrung gemacht, das solche "Rücksetzungen" meist nicht mehr sauber das System am laufen bringen und daher besser komplette Rücksicherungen des WINDOWS Systems durchgeführt werden sollen.

ür mich hat sich folgendes sehr bewährt:

Boote das System mit einer "Rettungs-DVD" oder dem besagten Boot-Stick, sichere Deine Daten auf einem ext USB Gerät und führe eine kompl. Neuinstallation von WINDOWS aus.

Partitioniere dann die Festplatte bzw. SSD in ein Laufwerk (auch genannt Partition) C: und D: vor der Installation und installiere WINDOWS 10 selber nur auf C:\.

Daten und eigene Dateien solltest Du zukünftig auf dem Laufwerk D: speichern.

Bei einem nächsten WINDOWS Problem muß man dann nur noch C: neu aufsetzen, D: bleibt Dir komplett erhalten. Wenn der PC dann soweit sauber läuft, Programme installiert und WINDOWS wie gewünscht konfiguriert wurde, erstelle ich ein komplettes IMAGE von C:\ und speichere es dann auf D: in einem Ordner mit dem Namen \IMAGE. Ich habe dafür die Software "Acronis True Image" erworben und nutze dies bereits mehrere Jahre erfolgreich.

Zusätzlich kopiere ich dieses Image dann noch auf eine externe Festplatte, die danach wieder im Schrank sicherheitshalber deponiert wird.

So kann wirklich die Festplatte des PC mal "kaputtgehen", der PC Softwaremäßig schrotten oder einen Hardwaredefekt aufweisen und ich habe aber dann immer noch die Daten extern gesichert und zur Verfügung.

1x im Monat sichere ich dann meine Daten von D: ebenfalls in einem sep. Unterordner auf der externen Platte, die bei nichtnutzung im Schrank aufbewahrt wird.

Somit kann man später schnell und einfach komplett C:\ neu aufsetzen mit allen inst. Programmen und Einstellungen.

Gibt es also ein "eigenartiges" Problem unter WINDOWS selber, wird die Partition D: (dort wo sich Deine Datein befinden) nicht beschädigt oder geht verloren. Denn die Probleme von WINDOWS sind fast immer nur in der WINDOWS Installation selber zu suchen, eigene Dateien liegen dann sicher außerhalb von WINDOWS und gehen nicht verloren.

Man könnte sogar WINDOWS neu installieren auf C:\, ohne das D:\ gelöscht würde oder die Daten dann verloren gehen.

Etwas alle 2-3 Monate erzeuge ich dann wieder ein aktuelles Image des Laufwerk C: , so daß man dann immer relativ aktuell ist.

Hat sich bei mir extrem bewährt und wird bei allen Bekannten, denen ich WINDOWS installiert habe so oder teilweise noch defiziler eingesetzt.

Bei einem Problem ist das Image direkt wieder zurückgespielt und der PC läuft so, wie DU ihn persönlich zu diesem Zeitpunkt konfiguriert hast.

Das ist der grosse Vorteil zur kompl. Neuinstallation oder dem besagten Rücksetzen. Denn hierbei sind alle Deine persönlichen Programme, deren Einstellungen und Anwendungen nicht mehr vorhanden und gehen verloren

...zur Antwort

Nein, so etwas ist dabei nicht erkennbar. Meine Freundin hat auch eine "stärkere" Muskulatur (Frauenärztin hat das festgestellt), das kommt bei ihr vom Dressur-Reiten im Pferdesport.

...zur Antwort

Sicher, das es Urin ist ??
Normalerweise fährt der Körper nach dem Samenergus "runter", der Penis wird wieder schlaff und entspannt.
Dann kommt es meist zu dem Gefühl, das man urinieren möchte.

Durch den Orgasmus zieht sich die Prostata, welche sich unter der Urinblase befindet, mehrmals zusammen.

Die umliegenden Nerven sind dann noch gereitzt.

Diese Nerven signalisieren dann auch "Blase ist gefüllt", da sie bei gefüllter Blase auch gereitzt/gedrückt werden. Es handelt sich um das gleiche Nervengeflecht, welches auch bei gefüllter Blase diesen Impuis geben, auf Toilette pinkeln zu müssen.

Man hat also dannach dann noch das Gefühlt zu urinieren.

...zur Antwort

Fantasie und eigener Körper

Nun ja, das "extremste" war, das ich mich mal selber stimulierte und mich selber als Person dabei mit einbrachte.

ich habe in jungen Jahren oft gedacht, da ich aktiv von einem Mädchen feucht geküsst werde.

Hatte früher mal als Jugendlicher so'n fetisch, das ich mir ein enges Frauenshirt und ein Minirock (etwa so was https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71ZTEGb%2B5ML._AC_UL320_SR236,320_.jpg

oder ein sehr kurzes Frauen-shirt (https://i.pinimg.com/originals/e3/3b/21/e33b2192977a3db2076bbd285d683c6a.jpg) oder mit sehr kurzen Armen https://image01.bonprix.de/assets/220x308/1541673711/18316532-EtKnedUp.jpg angezogen.

Manchmal ein kurzer Jeansrock, den meine Cousine mal irgendwann hier bei uns vergessen hatte https://www.justthedesign.com/wp-content/uploads/2016/09/Mini-Skirt-Outfits-12.jpg

Habe mich dann vorm Spiegel gestellt und mir vorgestellt, das Spiegelbild ist jetzt eine heiße Frau, die mich aufgeilen will. Schon allein dies brachte meinen Penis fast schon zum Zucken.

Dann auf meine Handrücken gespuckt und meine Lippen damit naß gemacht, mir vorgestellt von diesem Mädchen feucht geküsst zu werden .... anschließend mein Penis damit eingerieben, Spucke auf der Peniseichel mit dem Handrücken verrieben und wieder auf meine Lippen geschmiert. Es riecht nach Spucke und Penissaft - du glänzt vor Speichel, am Spiegelbild voll aufgegeilt.

Ich nutze Spucke und feuchte alles schön damit ein. Im Kopf dann feuchte Küssereien damit vorstellen.

Dann sehe meine nackten strammen Beine im Spiegel, den Minirock, den vor Spucke glänzenden Penis, der schon im Rhytmus des Pulsschlages klopft. Jetzt brauchst Du nur ein paar Male den Penis zu reiben und kommst direkt.

Schon alleine das daran "denken" brachte meinen "kleinen Freund" auf Hochtouren und der Orgasmus ging dann auch sehr schnell von der Hand.

...zur Antwort

In dem Du Dich selber und Deinen Körper mal selbst mit einbeziehst.

Nun ja, das "extremste" war, das ich mich mal selber stimulierte und mich selber als Person dabei mit einbrachte.

ich habe in jungen Jahren oft gedacht, da ich aktiv von einem Mädchen feucht geküsst werde.

Hatte früher mal als Jugendlicher so'n fetisch, das ich mir ein enges Frauenshirt und ein Minirock (etwa so was https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71ZTEGb%2B5ML._AC_UL320_SR236,320_.jpg

oder ein sehr kurzes Frauen-shirt (https://i.pinimg.com/originals/e3/3b/21/e33b2192977a3db2076bbd285d683c6a.jpg) oder mit sehr kurzen Armen https://image01.bonprix.de/assets/220x308/1541673711/18316532-EtKnedUp.jpg angezogen.

Manchmal ein kurzer Jeansrock, den meine Cousine mal irgendwann hier bei uns vergessen hatte https://www.justthedesign.com/wp-content/uploads/2016/09/Mini-Skirt-Outfits-12.jpg

Habe mich dann vorm Spiegel gestellt und mir vorgestellt, das Spiegelbild ist jetzt eine heiße Frau, die mich aufgeilen will. Schon allein dies brachte meinen Penis fast schon zum Zucken.

Dann auf meine Handrücken gespuckt und meine Lippen damit naß gemacht, mir vorgestellt von diesem Mädchen feucht geküsst zu werden .... anschließend mein Penis damit eingerieben, Spucke auf der Peniseichel mit dem Handrücken verrieben und wieder auf meine Lippen geschmiert. Es riecht nach Spucke und Penissaft - du glänzt vor Speichel, am Spiegelbild voll aufgegeilt.

Ich nutze Spucke und feuchte alles schön damit ein. Im Kopf dann feuchte Küssereien damit vorstellen.

Dann sehe meine nackten strammen Beine im Spiegel, den Minirock, den vor Spucke glänzenden Penis, der schon im Rhytmus des Pulsschlages klopft. Jetzt brauchst Du nur ein paar Male den Penis zu reiben und kommst direkt.

Schon alleine das daran "denken" brachte meinen "kleinen Freund" auf Hochtouren und der Orgasmus ging dann auch sehr schnell von der Hand.

...zur Antwort

Nur, wenn einiger Zeit keine Ejakulation aufgetreten ist und dadurch die Sektretkammer der Cowpersche Drüsen, welche dieses Sekret erzeugen, gesamt gefüllt ist.

Dadurch wird es dann, mal platt gesagt, zum Überlauf kommen und das Sekret tritt in die Harnröhre ein.

Aber auch bei der Prostata sind solche "Sekretabläufe" möglich.

Im Hoden des Mannes wird ja normalerweise permanent Samen produziert und in den Nebenhoden gespeichert. Zudem produziert auch die Prostata (Vorsteherdrüse) beim Mann permanent. Diese Flüssigkeit bzw. Sekrete werden dann in einer Kammer seitlich der Prostata abgegeben und sammeln sich dann dort.

Beim Orgasmus zieht der einschließende Muskel sich zusammen und dadurch wird dieses Sekret dann den Spermien zugegeben. Es vermischt sich dann beim Samenerguss dieses klare Sekret mit dem (milchigen) Samen, wenn dieser in die Harnröhre eingespritzt wird.

Wird nun einige Zeit (z.B. mehrere Tage) keine Ejakulation beim Mann ausgelöst, sammelt sich in den Hoden wie auch in der Prostata diese Flüssigkeit an, da diese ja permanent produziert wird.

Im Hoden der besagte Samen, in der Prostata ein Sekret, welches dem Samen erts bei der Ejakulation zugegeben wird.

Durch die Anhäufung dieses Sekretes im Prostatabereich nehmen die "Sekretspeicher", speziell die der Prostata an Umfang zu, die Prostata füllt sich und schwillt dadurch etwas an.

Auch sexuelle Erregung (Masturbation bis kurz vorm Orgasmus) führt dazu, das die Drüsen diese Sekrete verstärkt produzieren und der Speicher in der Prostata sich weiter füllt. Da es aber nicht zum Orgasmus und damit zum Erguss kommt, ist dieser "Speicher" weiterhin gefüllt und wird dadurch grösser und dehnt sich aus.

Je länger diese Erregung anhält, umso mehr Zeit bleibt den Drüsen auch, Sekrete zu produzieren.

Durch die Vergrößerung entsteht ein gewisser Druck auf die umliegenden Nerven, die dann ein gewisses "Brennen, leichtes Ziehen" im inneren Bereich der Peniswurzel erzeugen.

Dies ist relativ nahe am Gefühl einer sexuellen Erregung, denn auch dann schwillt die Prostata und erzeugt ein solches Gefühl. Es entsteht diese oft beschriebene "Geilheitsgegühl", Lustgefühl bzw. "ziehen" im Penis.

Übrigens erzeugt das Gefühl auch eine gefüllte Blase, denn hierbei wird auch die darunterliegende Prostata leicht gedrückt und dadurch dieses Gefühl erzeugt (morgendliche "Wasserstange").

Die Hoden selber haben keine solchen "Druckrezeptoren", daher wird das entstehende Lustgefühl alleinig durch die Ansammlung des Prostatasekretes in der Drüse verursacht. Auch werden die Hoden so nicht "dick" oder "geschwollen", denn der Körper kann das Eiweiß des Spermas wieder resorbieren.

Z.B. entsteht eine ähnliches Gefühl bei gefüllter Blase, wenn diese durch den Urin auf die Prostata drückt, die sich unterhalb der Blase befindet

Da nun dieses Gefühl (Lustbrennen Peniswurzel) durch die gefüllte Prostata schon vorhanden ist, kommt der Mann verständlicherweise schneller zum Orgasmus und damit relativ zügig zur Ejakulation. Mann ist nun auch erregbarer, da dieses Gefühl hier sexuelle Gedanken untertsützt. Auch kann die Erektion stärker erhalten bleiben, da bei Erregung die Prostata auch anschwillt und nun noch grösser wird, da in ihr ja das Sekret den Umfang ja steigert.

Automatisch entleert sich dabei auch der Nebenhoden mit den dort gesammelten Spermien.

Kurzum:

Das eigentliche Gefühl des sexuellen Druckes wird durch das leichte Anschwellen des Prostatagewebes erzeugt, in dem sich dort die Flüssigkeit der Prostata ansammelt. Ähnlich einem Luftballon, der mit Wasser gefüllt wird und dadurch an Umfang zunimmt.

...zur Antwort

Nein, das ist so neu - wer behauptet das denn??
Hier bei uns wurden diese auch schon mehrfach genutzt - ok, der Docht ist dann schwerer in der Tiefe zugänglich . aber sonst ist da nichts bekannt.

...zur Antwort

Ein Sprecher von denen versichert uns: „Wir sperren keine Kundenkonten wegen übermäßiger Retouren. „Zalando sperrt Kundenkonten nur auf Kundenwunsch oder falls es zum Betrugsfall kommen sollte.

Das war Mitte 2019, als wir das mal anfragten.

...zur Antwort

Wenn das schon so lange besteht, kann ich Dir da leider keine gute Nachricht geben.

Es wurde bei einigen Patienten weniger, aber tropfweise wurde immer wieder Urin abgegeben.

Bei vielen unserer (älteren) Patienten der urologischen Abteilung ab 55-60 Jahre, die diese Symptome nach der OP hatten, bleiben die Beschwerden ein (Rest)Leben lang.
Man muß dann leider damit Leben.

...zur Antwort

Verzögern nur dadurch, das Du hierbei zwischenzeitlich "stoppen" kannst, ohne das aber der Penis dann zügig wieder schlaff wird.
Die Wirkung kommt dadurch zustande, dass der Wirkstoff ein Enzym im Körper hemmt, das für den Abbau eines Phosphates verantwortlich ist. Dieser Stoff führt bei sexueller Erregung zu einer Erweiterung der Penisarterien, so dass vermehrt Blut in den Schwellkörper einfließen kann. Durch die Hemmung wird das zurückfließen sehr verlangsamt und der Penis bleibt einfach länger steif.

Entgegen der verbreiteten Annahme "verschafft" Viagra keine Erektion. Das Mittel wirkt nur unterstützend bei einer bereits vorhandenen Erektion. Wer also Erektionsprobleme aufgrund von Blutgefäßerkrankungen, Gewebe- oder Nervenschädigungen hat, dem wird Viagra nicht helfen können. Zudem muß der Mann erst erregt werden, damit der Wirkstoff das Abfließen wie oben erwähnt, verhindert.

Ein Herauszögern ist nur mein eine anderen Zusatzstoff möglich.
Dapoxetin vermindert die Wiederaufnahme von Serotonin in die Körperzellen, sodass das Serotonin länger an den Rezeptoren außen an den Zellen wirken kann. In Studien konnte gezeigt werden, dass sogenannte Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (wie z.B. Priligy) den Samenerguss verzögern können.

...zur Antwort

Der Körper ist für diese Art "Hochleistung" nicht vorbereitet.

Das nennt man "Refraktärphase".

In der menschlichen Sexualität ist die Refraktärzeit normalerweise die Erholungsphase nach dem Orgasmus, in der es für einen Mann physiologisch unmöglich ist, zusätzliche Orgasmen zu haben.

Man kann das zwar gewaltsam durch "Überreizung" wieder versuchen, jedoch ist das dann für den Körper eine Anstrengung.

Die Lust lässt meist stark nach, sexuelles Interesse ist abgebaut und meist verfliegt das vorherige "Hochgefühl" und bei einigen setzt sogar Sexunlust ein.

Diese Phase beginnt unmittelbar nach der Ejakulation und dauert so lange, bis die Erregungsphase des sexuellen Reaktionszyklus des Menschen mit einer geringen Reaktion erneut beginnt. Obwohl allgemein auch gesagt wird, dass Frauen keine Refraktärperiode erleben und daher kurz nach der ersten einen zusätzlichen Orgasmus (oder mehrere Orgasmen) erleben können, geben einige Quellen an, dass sowohl Männer als auch Frauen eine Refraktärperiode erleben, da Frauen möglicherweise auch einen Moment erleben nach einem Orgasmus, bei dem eine weitere sexuelle Stimulation keine Erregung hervorruft. Hiermit soll der Körper sich vor einer "Übererregung" schützen, das es sonst zu "Nervenspasmen" kommen kann.

...zur Antwort
männlich,antwort:

Nun ja, das "extremste" war, das ich mich mal selber stimulierte und mich selber als Person dabei mit einbrachte.

ich habe in jungen Jahren oft gedacht, da ich aktiv von einem Mädchen feucht geküsst werde.

Hatte früher mal als Jugendlicher so'n fetisch, das ich mir ein enges Frauenshirt und ein Minirock (etwa so was https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71ZTEGb%2B5ML._AC_UL320_SR236,320_.jpg

oder ein sehr kurzes Frauen-shirt (https://i.pinimg.com/originals/e3/3b/21/e33b2192977a3db2076bbd285d683c6a.jpg) oder mit sehr kurzen Armen https://image01.bonprix.de/assets/220x308/1541673711/18316532-EtKnedUp.jpg angezogen.

Manchmal ein kurzer Jeansrock, den meine Cousine mal irgendwann hier bei uns vergessen hatte https://www.justthedesign.com/wp-content/uploads/2016/09/Mini-Skirt-Outfits-12.jpg

Habe mich dann vorm Spiegel gestellt und mir vorgestellt, das Spiegelbild ist jetzt eine heiße Frau, die mich aufgeilen will. Schon allein dies brachte meinen Penis fast schon zum Zucken.

Dann auf meine Handrücken gespuckt und meine Lippen damit naß gemacht, mir vorgestellt von diesem Mädchen feucht geküsst zu werden .... anschließend mein Penis damit eingerieben, Spucke auf der Peniseichel mit dem Handrücken verrieben und wieder auf meine Lippen geschmiert. Es riecht nach Spucke und Penissaft - du glänzt vor Speichel, am Spiegelbild voll aufgegeilt.

Ich nutze Spucke und feuchte alles schön damit ein. Im Kopf dann feuchte Küssereien damit vorstellen.

Dann sehe meine nackten strammen Beine im Spiegel, den Minirock, den vor Spucke glänzenden Penis, der schon im Rhytmus des Pulsschlages klopft. Jetzt brauchst Du nur ein paar Male den Penis zu reiben und kommst direkt.

Schon alleine das daran "denken" brachte meinen "kleinen Freund" auf Hochtouren und der Orgasmus ging dann auch sehr schnell von der Hand.

...zur Antwort

Tja, eine Freundin kann man sich leider (noch) nicht backen oder gewaltsam bekommen.

Damals hatte ich auch mal versucht, mich besser zu befriedigen, da das "normale" doch dann zu einseitig wurde.

Nun, ich habe in jungen Jahren oft gedacht, da ich aktiv von einem Mädchen feucht geküsst werde.

Hatte früher mal als Jugendlicher so'n fetisch, das ich mir ein enges Frauenshirt und ein Minirock (etwa so was https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71ZTEGb%2B5ML._AC_UL320_SR236,320_.jpg

oder ein sehr kurzes Frauen-shirt (https://i.pinimg.com/originals/e3/3b/21/e33b2192977a3db2076bbd285d683c6a.jpg) oder mit sehr kurzen Armen https://image01.bonprix.de/assets/220x308/1541673711/18316532-EtKnedUp.jpg angezogen.

Manchmal ein kurzer Jeansrock, den meine Cousine mal irgendwann hier bei uns vergessen hatte https://www.justthedesign.com/wp-content/uploads/2016/09/Mini-Skirt-Outfits-12.jpg

Habe mich dann vorm Spiegel gestellt und mir vorgestellt, das Spiegelbild ist jetzt eine heiße Frau, die mich aufgeilen will. Schon allein dies brachte meinen Penis fast schon zum Zucken.

Dann auf meine Handrücken gespuckt und meine Lippen damit naß gemacht, mir vorgestellt von diesem Mädchen feucht geküsst zu werden .... anschließend mein Penis damit eingerieben, Spucke auf der Peniseichel mit dem Handrücken verrieben und wieder auf meine Lippen geschmiert. Es riecht nach Spucke und Penissaft - du glänzt vor Speichel, am Spiegelbild voll aufgegeilt.

Ich nutze Spucke und feuchte alles schön damit ein. Im Kopf dann feuchte Küssereien damit vorstellen.

Dann sehe meine nackten strammen Beine im Spiegel, den Minirock, den vor Spucke glänzenden Penis, der schon im Rhytmus des Pulsschlages klopft. Jetzt brauchst Du nur ein paar Male den Penis zu reiben und kommst direkt.

Schon alleine das daran "denken" brachte meinen "kleinen Freund" auf Hochtouren und der Orgasmus ging dann auch sehr schnell von der Hand.

...zur Antwort

Ich habe das meiner Tochter ganz normal erklärt, sie hat zwar was geschmunzelt, es aber dann doch verstanden.

...zur Antwort

Draussen "heiß" machen, drinnen das Ganze dann bis zum "bitteren" Ende durchziehen...so würde ich es machen !

...zur Antwort