Stechender/Ziehender Schmerz im oberen linken Teil der Brust (auch nach 2 Wochen Trainingspause)?

Hi Leute

Folgendes Problem: Während dem Bankdrücken ist mir vor 3 Wochen aufgefallen dass ich ein komisches ziehendes Gefühl in der linken Brust hatte, habe dann auf Rückentraining gewechselt aber beim Rudern hatte ich auf einmal ein noch intensiveres Ziehen (das waren immer nur so etwa 2 Sekunden Ziehen während der Kontraktion). Es ist nichts blau geworden oder hat sich äusserlich irgendwie bemerkbar gemacht auch spüre ich einfach so (also etwa 98% der zeit) nichts, nur bei aprubten Bewegungen zB wenn ich im Bett liege und mich drehe oder etwas aus einem Regal oben holen will bemerk ich dieses ziehen. Hab es 1 Woche mit Tiger balsam eingerieben und bin dann zum Dok der so eine Art Gel drüber gemacht hat und dann mit einem Apparat gekukt hat ob irgendwo ein Riss sei, war es aber nicht, er vermutete daher einen Mikro riss der so klein ist, dass er nicht auf dem Gerät zu sehen ist und meinte, in 1-2 Wochen sei das Ganze weg...

Hab dann noch ne Woche pausiert und das Gefühl es würde von Tag zu tag besser, beim Beintraining hab ich mich dann aber derart angestrengt bzw bin verkrampft sodass ich wieder das Stechen in der brust hatte, jetzt spüre ich es halt wieder öfter und ich weiss nicht was ich tun soll. Was könnte es denn sonst noch sein, wie gesagt, ich kann eigentlich meine brust kontrahieren bzw anstrengen und spüre je nachdem nichts und teilweise bei ganz banalen bewegungen hab ich dann auf einmal so ein ziehen, nochmal: es ist nicht andauernd und tut auch nicht höllisch weh, aber will auch nicht einfach drauf los trainieren weil ich Angst habe es zu verschlimmern

Habe in 6 Monaten ein Wettkampf und bin jetzt schon weit in der Vorbereitung hinten dran, will das aber auf jeden Fall durchziehen, hoffe daher dass ich bald wieder genesen und funktionsfähig bin, was würdet ihr mir empfehlen?

P.S: die Schmerzen sind eher schleichend aufgetreten, es war jetzt nicht so als ob ich eine bestimmte Bewegung gemacht hätte und es danach geschmerzt hat, ich hatte auch schon mal vor paar monaten etwas ähnliches aber viel weniger intensiv und beim nächsten training wars wieder weg

Muskeln, Körper, Verletzung, brustmuskulatur, Gesundheit und Medizin, Nervensystem, Sport und Fitness, Sportmedizin, Muskelriss, Sehne
0 Antworten
Libidoverlust mit 22?

Hi,

Erstmal vorweg: NEIN es war nicht immer so, wie so ziemlich jeder Pubertierende heterosexuelle fand ich Frauen immer schön anzusehen und bekam in meiner "Blütezeit" der Pubertät auch mal gerne eine unkontrollierten Ständer und war einfach "notgeil"

Nun ist es allerdings seit etwa einem Jahr so dass ich rein gar keinen sexuellen Reiz mehr verspüre, also nicht so dass man sagen könnte "Pubertät ist halt vorbei", sondern so richtig 0 Libido, ich habe auch eine erektile Dyfunktion bzw war ich halt deswegen mal bei nem Endokrinologen dem ich auch das mit der Libido sagte und der verschrieb mir Cialis und Yohimbinchlorid, womit ich maximal 1x am Tag Geschlechtsverkehr haben konnte (hab ne Freundin) aber eben ohne viel Reiz und mehr als einmal ging halt auch nett.

Ich weiss halt nicht ob es daran liegt dass ich mich nicht mehr "erregt" fühle dass er nicht hochgeht oder ob es halt wkl ne erektile Dysfunktion ist, eines ist sicher: ich finde Frauen zwar noch hübsch, aber diese Geilheit die einem den verstand raubt bleibt vollkommen aus. Ich habe auch wenig Anreiz bis gar keinen, mich selbst zu befriedigen und das macht mir Angst. Fühle mich auch grundsätzlich eher schlapp und unmotiviert trotz regelmässigem Training, genug Schlaf/Trinken und halbwegs guter Ernährung.

Ich will auf keinen Fall dass das ein Dauerzustand bleibt weil ich genau weiss wie geil sich das angefühlt hat als man dachte die Eier würden einem bald aufplatzen vor Geilheit, ich vermisse dieses gefühl...

Freundschaft, Sex, Sexualität, Psychologie, Penis, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Libidoverlust, Liebe und Beziehung, Psyche
5 Antworten