Bedrohung von meinflirtchat?

Also, ich habe mich heute bei meinflirtchat.de angemeldet mit dem Namen “hornygirl. Ja ich weiß, dummer Name abe ist ja auch egal. Bevor ich irgend etwas machen könnte würde ich sofort ausgeloggt und auf eine Seite mit diesem Text weitergeleitet. Muss ich mir sorgen machen? Ich hab ja nichts gemacht.

(da stand auch noch dabei dass meine ip-Adresse gespeichert wurde)

Falls die Ermittlungsbehörden nach Telemediengesetzes (TMG) die Daten anfordern, werden wir diese unverzüglich bereitstellen. Dies gilt insbesondere bei: Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen (§§ 86, 86a StGB) Volksverhetzung durch Verbreitung von Schriften verfassungswidriger Organisationen (§§ 130 II Nr. 1 StGB) Verleitung zu Straftaten (§ 130 a StGB) Verbreitung gewaltverherrlichender Schriften (§ 131 I StGB) Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften und Weltanschauungsvereinigungen (§ 166 StGB) Verbreitung von pornographischen Schriften, worunter insbesondere Kinderpornographie, sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren sowie Darstellungen der primären Geschlechtsorgane fallen (§ 184 StGB) Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung (§§ 185 ff. StGB) verbotene Mitteilungen über nichtöffentliche Gerichtsverhandlungen (§ 353 d StGB) Verbreitung jugendgefährdender Schriften, (§ 21 I Nr. 3a III, GJS) unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke (§ 106 UrhG)

Internetseite, Politik, Recht, bedrohung
1 Antwort