Hallo, ich komme gerade von einem MRT mit Venenzugang ;). Ich habe sonst fürchterliche Angst vor Spritzen, Nadeln und dergleichen, aber das Legen des Zugangs am Arm war heute überhaupt nicht schlimm und ich habe auch nichts gemerkt, als ich das im Arm hatte. Die wissen, was sie da machen. Ich glaube auch, dass ein ultra winziger flexibler Schlauch anstatt der Nadel gelegt wird, denn Metall ist ja im MRT verboten. Vielleicht hat man deswegen nicht viel bemerkt. Also brauchst du keine Angst zu haben :). Ich habe es auch geschafft.

...zur Antwort

Also schlimm ist das erstmal ganz und gar nicht :). Das ist eine reine Frage der Ästhetik und ich finde, dass Muttermale was besonderes sind. Ich weiß zwar nicht, wie alt du bist, aber wenn du "Jungs" schreibst, denke ich mal, dass du noch unter 18 bist ;). In dem Alter sind Jungs meist noch sehr unreif und wenn einer was gegen dein Muttermal sagt, dann versucht er nur von seinen eigenen Fehlern abzulenken. Ich verstehe natürlich, dass es für ein Mädchen echt störrend sein kann, schließlich sind war ja nie zufrieden mit unserem Aussehen ;). Wenn du dich nicht damit anfreunden kannst, dann können es andere auch nicht. Du musst zuerst dich selbst gern haben und dich schön fühlen, dann tun das auch andere :). Sollte dich das auch in ein paar Jahren noch stören, kann man da sicher etwas unternehmen, aber ein Muttermal ist was absolut natürliches.

...zur Antwort

Wenn es um die Gesundheit geht, sollte man keine Kompromisse machen. Geh am besten gleich morgen früh zu deinem zuständen Zahnarzt oder Kieferchirurg, bevor es noch schlimmer wird und du dich bis Donnerstag quälst. Bei deiner Ausbildung wird sicher jeder Verständnis haben. Du ruft da morgen an und sagst Bescheid, dann bringst du später noch den Krankenschein vorbei. Mir wurde vor 2 Wochen auch ein Zahn gezogen, der nicht mehr zu retten war und es war überhaupt nicht schlimm und ich bin sonst ein richtiger Angsthase was Zahnärzte angeht. Es wird schon alles gut werden! Ich drück dir die Daumen!

...zur Antwort

Das hängt sehr von deiner Hautfarbe ab, also ob du sehr helle Haut hast oder schon gut gebräunte. Ich lese, dass du eine leichte Sommerbräune hast. Das ist schon mal eine gute Grundlage. Selbstbräuner kann ich dir nur empfehlen, wenn du regelmäßig dein Gesicht peelst, weil sonst das Ergebnis sehr fleckig werden kann. Besser ist da eine leicht getönte Tagescreme oder BB-Cream, womit du deine leichte Bräune unterstreichen kannst, ohne dass es maskenhaft wirkt. Wähle am besten einen Ton aus, der deiner Bräune sehr nahe kommt, aber nicht zu dunkel wirkt, sonst sieht man den Unterschied zu Hals und Dekoltée zu sehr. Es sei denn, du hast vor, dass auch mit zu schminken, was ich nicht empfehlen kann, denn ehe man sich versieht, hat man sich die Kleidung versaut. Ich habe letztens einen ganz tollen Goldschimmer-Puder von Catrice entdeckt, der zaubert einen sommerlichen Glow ins Gesicht und unterstreicht die natürliche Bräune perfekt. Hab dafür schon sehr viele Komplimente bekommen und keiner hat gesehen, dass es ein Puder war. Der Puder sieht erstmal nur aus wie Rouge, aber wenn man ihn aufträgt, schimmert die Haut wie von der Sonne geküsst golden. http://www.catrice.eu/de/produkte/base-primer/detail/product/prime-and-fine-highlighting-powder-010.html

...zur Antwort

Von Essence gibt es eine Nagellackserie, "Show your feet", die extra deckend ist, weil sie für die Zehnägel gedacht ist, aber ich verwende sie auch für die Fingernägel. Die sind super deckend und es gibt viele verschiedene Farben, vor allem Pastelltöne und Knallfarben. Mich hat es immer genervt, dass man mehrere Schichten auftragen musste, damit der Nagel nicht mehr durchscheint und damit geht das super. Ansonsten kann ich dir noch die Quick-Dry-Drops von Essence empfehlen - damit härtet jeder Nagellack in 1 Minute komplett aus. Falls man doch mal mehrere Schichten auftragen will, dann spart das eine Menge Zeit und Nerven ;). Ein Nagellack kostet auch nicht sehr viel, so um die 2,50€ oder sogar noch weniger und die Quick-Dry-Drops ebenso.

...zur Antwort

Fahrlässigkeit des Arztes?

Hallo zusammen,

es geht um meine Mutter. Sie hatte letzte Woche eine Blasenentzündung, welche von Montag bis Freitag mit Antibiotikum behandelt wurde. Als am Freitag (Behandlungsende) immer noch keine Besserung eingetreten ist, ist sie wieder zu der Ärztin gegangen (Vertretung ihrer eigtl. Ärztin, die im Urlaub war) und wollte das vor dem Wochenende sicherheitshalber abklären. Diese hat sie jedoch wieder nach Hause geschickt mit dem Hinweis, sie solle sich am Montag wieder melden, wenn es ihr bis dahin nicht besser ginge - das Antibiotikum würde ggf. "nachwirken" (???).

Die logische Konsequenz: meine Mutter musste gestern den Notarzt kontaktieren und wurde ins Krankenhaus eingeliefert - mit einer Nierenbeckenentzündung, da sich die Bakterien in den Nierenbeckenbereich verlegt haben.

Ich frage mich nun, ob das Verhalten der Ärztin so in Ordnung war und man evtl. dagegen vorgehen könnte. Denn auch wenn ich keine Ärztin bin, weiß ich - und ich denke, auch jeder Andere mit einem halbwegs guten Sachverstand weiß es auch - dass ein Antibiotikum in der Regel sehr schnell wirkt. Beim Absetzen des Antibiotikums sollten möglichst keine Beschwerden vorhanden sein, andernfalls spricht es dafür, dass es einfach nicht gewirkt hat. Ich weiß auch, dass eine nicht fachgerechte Behandlung einer Blasenentzündung bzw. Abtötung der Erreger zu einer schweren Nierenbeckenentzündung führen kann. Muss man nicht also davon ausgehen, dass eine Ärztin nicht mindestens genauso viel Sachverstand hat und die Situation ähnlich einstufen müsste wie ein "Laie"? Oder sehe ich das komplett falsch?

Vielen lieben Dank schon einmal für die Antworten!

...zur Frage

Also ich denke mal, dass du bei der Ärztekammer Beschwerde einreichen kannst. Mir ist genau dasselbe vor 4 Jahren passiert, weil meine Hausärztin meinte, dass durch reichlich trinken sich das Problem von alleine löst -.- . Ich musste dann auch in die Notaufnahme und habe dann erst Antibiotikum und starke Schmerzmittel bekommen. Das beste ist immer noch, wenn ihr den Hausarzt wechselt! Hört euch am besten mal in eurem Bekanntenkreis nach einen vertrauenswürdigen und kompetenten Arzt um. Wünsche deiner Mutter alles Gute!

...zur Antwort

Als mir vor 2 Jahren ein Weisheitszahn rausoperiert wurde, wurde das auch genäht, aber es hat noch über 7 Stunden geblutet. Es war dann aber alles in Ordnung. Vielleicht dauert es bei dir nur auch etwas länger ;). Erstmal mein herzliches Beileid für deine fehlenden Zähnchen, das wird alles bald wieder gut! Du kannst gegen die Schmerzen, die sicherlich kommen werden, weil auch das Heilen wehtun kann, Ibuprofen nehmen. Das hilft meist schnell und zuverlässig. Ansonsten versuche die Stellen immer etwas zu kühlen, dann schwillt es nicht so an. Ich habe immer etwas Wassereis gelutscht, das hat wirklich gut getan. Am besten du isst erstmal nichts, was total krümelig oder trocken ist. Suppe ist jetzt erstmal deine neue Lieblingsmahlzeit ;). Ich hab mir auch einen Vorrat an Kartoffelbrei von Knorr mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zugelegt, um mal etwas Abwechslung zu haben. Nach 4 Tagen konnte ich schon wieder ganz gut essen, auch wenn die Nähte etwas gestört haben. Wichtig ist noch, dass wenn du nicht so gut Zähneputzen kannst, du mit einer antibakteriellen Lösung spülst, damit sich nichts entzündet. Da gibt es in der Apotheke Chlorhexamed-Lösung, kostet ca. 10€ und hält sich sehr lange. Ich wünsche dir alles Gute und eine gute Besserung :).

...zur Antwort

PS: Ibuprofen und Co. haben mir bisher nicht helfen können, dafür ist die Entzündung zu stark.

...zur Antwort

Es gibt doch so spezielle T-Shirt BH's, wo sich unter dem T-Shirt dann nichts mehr abzeichnet. Die heißen auch T-Shirt BH's und wenn du das bei Google eingibst, bekommt du viele Anzeigen dazu :).

...zur Antwort

Ungeachtet meiner Vorredner hier ;-), die natürlich nicht ganz unrecht haben, habe ich gute Erfahrungen mit Almased gemacht. Ich mache zurzeit eine Lightversion von Almased, wo ich nur eine Mahlzeit durch einen Shake ersetze und das funktioniert bisher auch ziemlich gut! Du solltest nur darauf achten, allgemein wenig Kohlenhydrate zu essen, dann geht es leichter mit dem Abnehmen. Zum Frühstück kannst du dir schon ein paar Kohlenhydrate gönnen, z.B. 1-2 Scheiben Vollkornbrot mit Käse und Putenbrust. Zum Mittag oder Abendessen passt durchaus ein Salat mit Hähnchenbrust oder anderes mageres Fleisch mit gedünstetem Gemüse. Wenn du dazu noch 1,5-2 Liter Mineralwasser tägl. trinkst und etwas Sport machst, solltest du gut abnehmen - ohne Jojo-Effekt :-). Du kannst natürlich auch 2 Mahlzeiten mit einem Shake ersetzen, aber dann weiß ich nicht, wie lange du das durchhälst, wenn du deine Family bekochen musst ;-). Um es kurz zu sagen : Du musst nicht mit der Startphase beginnen. Hab ich auch nicht gemacht. Und bis Oktober solltest du so locker deine Pfunde los sein :-). Viel Glück

...zur Antwort

Du könntest etwas Kakaopulver, aber nur das, was man zum Backen verwendet, unhterrühren. Dann schmeckt es etwas besser ;). Mit etwas Vanille wird es auch besser, aber bitte keinen Vanillezucker, weil der ja ordentlich Zucker enthält. Ich finde den Geschmack jetzt nicht so schlimm, deswegen trinke ich es pur. Aber ich kann verstehen, dass nicht jedem das schmeckt ;).

...zur Antwort