Da war ich auch schonmal. Und habe es überwunden. Stell Dir mal Dein Leben in 10 Jahren vor. Sind dann die Leute die Du erwähnst in Deinem Leben überhaupt noch relevant? Vermutlich nicht. Sie sind weit weit weg. Neue Freunde sind dann in Deinem Leben.

Was willst Du wirklich erreichen? Mach Dir darüber Gedanken, bereite es vor, und erreiche es. Dann kommen auch die "richtigen" Freunde - die dann ein Leben lang halten.

...zur Antwort

Nein. Es wird besser. Gleitcreme (gibt's dei DM & Co) ist ggf. zu empfehlen. Und wenn's bei Dir mit rein/raus nicht zum Orgasmus führt (wie bei 1/4 - 3/4 aller Frauen) - dann nochmal Gleitcreme (oder Vaseline) auf (seinen oder Deinen) Mittelfinger und ran an die Klitoris. Zuerst sanft, dann mit wechselndem Druck und Geschwindigkeit immer mehr... Einfach probieren, und darüber reden (!). Keine Scheu. Das ist wie massieren. Nur am Ende schöner. Viel Spaß.

...zur Antwort

43kg bei 165 sind definitiv zu wenig. Ich war mit 16 (bin ich heute noch) 168, hab 52kg gewogen (heute nicht mehr...) - und alle haben mich als Spargel bezeichnet, konnten meine Rippen zählen und empfahlen mir Sanostol o.ä. Grins..... Ich war aber wirklich an der Grenze zur Magersucht. Bei mir war es Stoffwechsel-bedingt - ich habe alles gegessen was ich wollte, ohne auf irgendwelche Waagen zu achten.

Aber: Du bist definitiv d'rüber über der Grenze!

Die "Angst ein Kilo mehr auf der Waage zu haben" macht mir Sorge um
Dich. Dein Idealgewicht (!) liegt bei 59kg (!), das Normalgewicht bei
65kg...!

Du brauchst vermutlich Hilfe. Klinik - hmm.... vielleicht. Red zuerst mal mit dem Hausarzt. Der muß sich mind. 15min für Dich Zeit nehmen. Wenn's weniger ist, geht zum nächsten Hausarzt. Bis einer vernünftig (evtl. auch streng) mit Dir redet. Und Dich zu einem Spezialisten schickt. Den solltest Du dann wirklich sehr ernst nehmen. Und dann solltest Du mitmachen, mit was immer er empfiehlt. Die "Angst vor kg" mußt Du ablegen. Schau lieber, wie Du Richtung Idealgewicht kommst. Das ist das Schönheitsideal, das Gesundheitsideal, und das optimale Maß für Jeans & Co.

Hungerspargel sind out. Auch bei Models geht der Trend Richtung Normalgewicht...

Hoffe, das hilft Dir.

...zur Antwort

Wenn Du ihn (z Zt noch) wirklich liebst - dann mach Dich frei von Ihm. Lass ihn. Er will offensichtlich "frei" sein - was immer das heißt. Das scheint ihm jetzt wichtiger zu sein. Respektiere das. Er wird sich nicht umstimmen lassen. Er mag dich noch sehr ("Arm in Arm"), aber er liebt Dich nicht so, daß er sich Fernbeziehung etc. vorstellen kann.

Ich hatte eine ähnliche Situation - ich hätte mich auch nicht umstimmen lassen. Ich mochte meine Freundin noch sehr - aber Liebe war es nicht (mehr).

Versuche, die Beziehung in eine bleibende Freundschaft unzuwandeln. Und halte nach und nach Ausschau nach jemand, der sich nicht vor Bindung und Verantwortung scheut - und den Du mindestens genauso lieben kannst wie ihn. Es wird ein wenig dauern - aber es wird kommen. Das wäre mein Rat an Dich.

...zur Antwort

Ich denke eher, daß er dadurch erstens klar machen will, daß Du einen sehr triftigen Grund hast, fernzubleiben, und zweitens vll. auch sicherstellen, daß Deine Kollegen Dich nicht gleich am ersten Tag wieder mit irgendwelchem Blödsinn zuballern. Evtl. will er Ihnen auch die Gelegenheit geben, Dir zu kondolieren. Falls Dich das dann wirklich stört -  ein "ich möchte nicht darüber reden" hat noch keiner übelgenommen.

...zur Antwort

Daß Du das mit dem Rotwerden in den Griff bekommst, kannst Du Dir kurzfristig "abschminken" ;.)  Dein Unterbewußtsein macht da, was es will. Bei manchen juckt's irgendwo, andere hippeln, oder zittern, oder werden sehr leise, oder können nicht mehr nach vorne sehen, oder schwitzen, u.v.a. Aufregung sieht bei jedem anders aus, und man sieht es, wenn man genau hinschaut, jedem (!) an. Schau mal genau hin! Bei jedem!

Na und! Was soll's!

Der Gesamteindruck ist entscheidend, nicht die Hautfarbe. Wenn Du Deinen Vortrag gut im Griff hast (vorher geübt, mit ein paar Eselsbrücken, einem guten Script zum ablesen, wenn man nicht mehr weiterwissen sollte), ist das viel viel wichtiger. Dann wird übrigens auch die Stimme besser - die läßt sich mit vorheriger Übung auch viel besser beeinflussen als die Hautfarbe.

Wenn der Vortrag gut ist, schaut keiner d'rauf, ob Du rot bist. Das kann dann nämlich auch die Raumtemperatur sein, oder eine Erkältung.

...zur Antwort

Beide Kompnenten testen: zwei oder drei Kopfhörer am PC testen (rauschen alle?), und die drei an zwei weiteren Geräten testen (zB Radiorecorder, TV) -rauscht's dann auch?

Erst wenn's immer und bei allen Tests rauscht, dann würde ich mal zum Ohrenarzt gehen.

Ansonsten weißt Du dann, welche Kopfhörer an welchen Geräten funktionieren.

...zur Antwort

Eine stationäre Einweisung ist sicher eine Sache, bei der ich eine zweite Meinung einholen würde. Es kann gute Gründe für eine stationäre Behandlung geben. Einen zweiten Arzt zu fragen, würde aber sicher nicht schaden.

Kennst Du andere mit den gleichen Problemen die Du hast? Zu welchem Arzt gehen die?

Wenn Du niemanden weißt: Besprich es mit Deinem Hausarzt, und frag sie/ihn nach einem zweiten Psychiater, der sich mit Deinem Problem auskennt. Wenn der zweite dann auch der Meinung ist, daß es stationär behandelt werden muß, dann gehst Du auch mit einem viel sichereren Gefühl in die stationäre Behandlung - und das hilft auch!

...zur Antwort