Ich nutze nur die normale Listenansicht

Einen schönen Abend gutefrage und GuguMos,

dass ist doch die GuGuMofrage?

ich habe mich gerade überhaupt erst orientieren müssen, aufgrund der Designänderung.

Ich bin klar für die Listenansicht, die ich auf jede Fall übersichtlicher finde.

Ich brauche halt immer ein bisschen, sich wieder an etwas Neues zu gewöhnen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Einen wunderschönen Abend guitschee und den anderen lieben GuGuMos,

bin spät, aber wir haben liebe Verwandtschaft aus Hannover hier, mit denen wir die bayerische Wirtschaftskultur im Biergarten gepflegt haben.

Dann natürlich zum Wählen und seitdem informieren wir uns, über die Ergebnisse.

Also jetzt bin ich ja im "gesetzteren" Alter, aber in meiner Jugendzeit haben wir schon einiges verrücktes unternommen - deshalb bitte keine bösen oder belehrenden Kommentare - dass war vor ca. 35 Jahren. Einmal haben wir auf der Autobahn gewendet, da wir die Ausfahrt übersehen habe, aber um eine Zeit, als keine Autos mehr unterwegs waren.

Dann waren wir mal in einer unserer Stammkneipe und haben, nicht ganz nüchtern den Kaugummiautomaten mitgenommen - ihn aber selbstverständlich wieder zurückgebracht.

Oder wir waren in einer bekannten Hütte in Ellmau zum Skifahren, um 9.00 waren wir schon in der Hütte und sind nach 22.00 Uhr ins Tal gefahren, mit vielen Stürzen und dem Verlust meines Passes, den man zu der Zeit ja noch gebraucht hat.

Wir hatten auch mal eine Party in einem Stadl bei Eltern von einer Freundin geplant die so ausgeufert ist, es kamen ca. 100 Leute oder mehr, dass man in dem Ort noch ein Jahr davon gesprochen hat.

Da würde es noch mehr Geschichtchen geben, aber die reichen ja.

Jetzt langt man sich ja ans Hirn - aber zu der Zeit..............

Und.........du wolltest es ja wissen.

Eine gute Nacht

...zur Antwort

Hallo Werwolfdragon,

ja, ich würde den Vermieter oder Hausmeister schon mal drauf ansprechen.

Es kann ja sein, dass das nur noch Schrotträder sind und dort einfach abgeparkt, statt entsorgt worden sind.

Liebe Grüße

...zur Antwort

guten morgen kurz vor dem wochenende. ist das vielleicht die wichtigste erkenntnis über das zusammenleben von mann und frau (details unten)?

guten morgen liebe gugumo-beantworter(innen),

heute wende ich mich mit einer frage an euch, die die beziehungen zwischen mann und frau betrifft.

ich habe festgestellt, dass viele männer es Ü-BER-HAUPT nicht ausstehen können, wenn ihre freundin/geliebte/ehefrau anfängt sie zu bemuttern (mit einer ausnahme, nämlich falls die betreffenden männer krank sind, nehmen sie sehr gerne die pflege ihrer freundin/geliebten/ehefrau in anspruch). ist das vielleicht die wichtigste erkenntnis in sachen beziehung zwischen mann und frau, dass frau sich unterstehen sollte die rolle seiner mutter zu übernehmen? wollen männer gern „das zepter in der hand halten“ und die führung übernehmen? sind wir frauen besser beraten wenn wir den männern es überlassen die chefs in der beziehung zu sein oder uns „unterwerfen“?

okay das klingt jetzt ziemlich extrem, so krass meine ich es gar nicht. ich denke eher wenn ein mann seine frau wirklich liebt, dann wird er sie ja auch nicht unterdrücken sondern sie sich entfalten lassen und dann fällt es der frau ja auch leicht ihn den chef sein zu lassen. hauptsache wir kommen nicht auf die idee ihn zu bevormunden zu bemuttern oder ihn wie ein kind zu behandeln, denn dann wird er wahrscheinlich ziemlich ungehalten reagieren („du bist nicht meine mutter und ich bin nicht dein sohn!“) oder sich fühlen wie ein wurm, was für uns dann auch nicht besser ist.

ist das vielleicht die wichtigste erkenntnis zum führen einer glücklichen beziehung?

ich wünsche euch allen einen wundervollen tag.

______________________________________________

nachträgliche ergänzung was ich mit dem begriff "bemuttern" gemeint habe:

ich habe damit eher bevormunden gemeint, oder belehrungen was wann wie zu tun ist, oder dass der mann von der frau "aufgaben" gestellt bekommt ("bring jetzt den müll runter und danach saugst du das schlafzimmer") so was in der art. ich kann mir nicht vorstellen, dass es männer gibt, die so etwas gern mit sich machen lassen aber ich habe schon frauen erlebt, die mit ihren männern genau das versucht haben.

...zur Frage

Guten Morgen WildLissi96,

mein Mann ist erwachsen und braucht keine "Mami", die ihm sagt, was er zu tun oder zu lassen hat, sondern ist mein Partner.

Und mein Mann behandelt mich mit dem gleichem Respekt, wie ich ihm, wir sind gleichberechtigte Partner.

Mein Mann ist in handwerklichen Dingen sehr geschickt und ist dafür zu Hause zuständig - er kümmert sich um den Außenbereich, um das Auto und übernimmt die Einkäufe.

Ich kümmere mich um die Wäsche, Haus, Balkon, den Papierkram, Garten und koche meistens, manchmal gehen wir zum Essen oder holen uns mal eine Pizza.

Natürlich gibt es manchmal Differenzen, weil jeder Wohnqualität anders sieht, ich mag es gerne aufgeräumt und mein Mann gemütlich, umstückt von seinen Lieblingssachen.

Mein Mann und seine 6 Geschwister haben ihre Mutter sehr früh verloren, dass jüngste Kind war 12, alle anderen waren auch noch in einem jugendlichen Alter, die älteste Schwester hat sich dann mit dem Vater um ihre Geschwister gekümmert. Also mussten sie sehr schnell selbstständig werden und der Mensch, den man auch in diesem Alter am allermeisten braucht, war nicht mehr da.

Darum wäre mir im Traum nicht eingefallen, auf einmal (wir haben sehr jung geheiratet), die Mutter zu spielen.

Wobei ich aber zugeben muss, dass ich immer noch meinen erwachsenen Kindern 28 und 31, die natürlich ihre eigenen Wohnungen haben, darauf hinweise, wenn es kalt ist, sich warm anzuziehen, schäm.

Und noch zuletzt, ich will ja einen Mann und kein Kind.

Ganz liebe Freitagsgrüße

...zur Antwort

Hallo RuffyMemo,

wenn du bei ihnen als Patient registriert bist und sie dich persönlich kennen, dürfte es kein Problem sein, mal ohne Karte zu kommen.

Du musst sie aber wegen der Abrechnung nachbringen, damit sie eingelesen werden kann. Und zwar im richtigen Quartal, dass immer in drei Monate eingeteilt wird

Jan./Feb./März, ......

Liebe Grüße

...zur Antwort

Mahlzeit lieber Opi Paschulke und den anderen lieben Gu'GuMos,

Auch wenn es ewig lange her,

als wir liefen und tobten umher,

so scheint es mir wie gestern,

wir waren fast wie Schwestern.

Unser Dorf war unsere kleine Welt,

spielten Detektive, Gauner und Held.

Unsere Schaukel ein Zirkustrapez,

Der Apfelbaum ein Schiff

es wurde oft spät.

Doch egal wann wir nach Hause kamen,

wir waren schmutzig und uns knurrte der Magen,

Die Hose war kaputt und blaue Flecken am Bein,

Darauf konnte man doch nur stolz sein.

Der Sommer schien für uns endlos lang,

In der Erinnerung ohne Ende und Anfang.

Und so war auch unsere Phantasie,

ohne Grenzen, endete nie.

Mit Wehmut denke ich an die Zeit zurück

und erlebe mit meinen Kindern ein neues Stück,

sie erinnern mich, wie es damals war,

ohne Sorgen, mit weitem Herzen und einfach wunderbar.

Sahra Lerche

Ich fand dieses Gedicht wunderschön und sehr passend auf deine Frage.

Und mein Mann richtet schon gedanklich seine Rennbahn für unseren Enkel her, grins.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Guten Morgen Parsau,

ich glaube, der Hirte wurde noch nicht aufgeführt.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo Sandy503.

sehen wir das Ganze mal realistisch, bei der Spendenbereitschaft bin ich eher skeptisch.

Obwohl es mir für deine Nase leid tut.

Möglicherweise empfindest du sie nur als störend. Warum hast du deinen Freund nicht wegen Körperverletzung verklagt? Dann stünde dir Schmerzensgeld zu und kannst es für eine Schönheitsoperation verwenden.

Du begibst dich in psychologische Behandlung, wie sehr du unter der entstellten Nase psychisch leidest und dann wird die OP evtl. von der Krankenkasse übernommen.

Du verzichtest auf bestimmte Dinge und sparst Monat für Monat einen kleinen Betrag, oder suchst dir einen Job bzw. Minijob.

Also du siehst, es gibt viele Möglichkeiten.

Alles Liebe

...zur Antwort

Hallo 7vitamine,

den Nachrichten des Mainstream stehe ich schon lange skeptisch gegenüber.

Entweder werden relevante Nachrichten gar nicht erwähnt, die aber in der ausländischen Presse zu lesen sind. Oder bauscht manche Nachrichten ins Unermessliche, während andere Nachrichten völlig ignoriert werden.

Politik und Mainstream hängen eng zusammen.

Ich informiere ich mich sehr häufig im Internet - wobei ich auch da zum Teil skeptisch bin.

Am meisten bewundere ich die Journalisten, die in Tageszeitungen ihre Meinung über bestimmte, politische Themen abgeben und dafür zum Teil angegriffen werden.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo HairCare4645,

es gibt keinen Menschen, der noch keinen Fehler gemacht hat, schlechte Erlebnisse, Kränkungen, Verluste usw. hatte.

Aber genau dieses eigentlich in der Vergangenheit leben, macht dir doch deine Zukunft kaputt.

Lebe in der Gegenwart und räume die Vergangenheit auf, vielleicht hilft dir meditatives, wie Yoga, oder laufen, oder einen anderen Sport, ein Hobby, einen guten Freundeskreis aufbauen.

Man hat nur ein Leben - es ist ein Geschenk - nutze es.

Alles Liebe

...zur Antwort

Hallo Cedrik751,

vielleicht kannst du in den Semesterferien auf Messen arbeiten.

Oder Nachhilfe für Schüler geben.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo Mccolm2002,

wenn es ein guter Freund ist, dann will man das Beste für ihn, also, wenn er nicht will, dann akzeptiere dass doch bitte und auch deine Kumpels.

Es gibt Menschen, die rauchen mal ein Pfeifchen, aber es kann auch zur Einstiegsdroge werden.

Ich habe in meiner Jugend ein paar gute Freunde durch Heroin verloren, die auch erst mal nur gekifft haben.

Und auch ein paar Kumpels aus dem Umkreis meines Sohnes haben sich durch Drogen kaputt gemacht.

Daher finde ich seine Einstellung super und bestätige ihn bitte!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo jaanib,

wenn du aus gesundheitlichen Gründen momentan nicht für 8 Liegestützen trainieren kannst, dann lass es dir von deinem Hausarzt attestieren. Und holst die Übung, wenn es dir dann besser geht, nach.

Oder hast du eine Wette abgeschlossen, da sollte man dann ganz vorsichtig sein, mit etwas zu wetten, was man nicht kann oder momentan kann.

Liebe Grüße

...zur Antwort
Die Welt wäre besser.

Grüß dich Willibergi und auch einen schönen Gruß an die GuGuMos,

habe mich von meinem Krankenlager erhoben und bin wieder bereits, für GuGuMo.

Natürlich wäre es selbstüberschätzend, dass mit mir die Welt besser wäre.

Da müsste sich die ganze Welt ändern, keine Waffen, keine Kriege, keine Ausbeutung der Erde, jeder sollte die Kultur und Religion (ohne Fanatismus, Engstirnigkeit und Mut zu Erneuerungen) des Anderen achten, keine Überbevölkerung - da es ja sowieso schon zu Hungersnöten kommt. Die Schere arm und reich ändern, dass Menschen von ihrem Gehalt gut leben können, Familien ohne Not zurechtkommen, die überhöhten Mieten, kein bezahlbare Grundstücke, nur noch für Reiche.

Dass für Rentner, Kranke, Familien, "sozialen Randpersonen" mehr Hilfe ohne große Bürokratie, angeboten wird.

Das Manager und Banker keine Millionen verdienen, und für "Schlechtleistung" auch noch Boni erhalten. Dass das Hierarchiedenken vereinfacht wird, dass sich Manager, Abteilungsleiter, Angestellte und Arbeiter mal an einen Tisch zusammensetzen und Probleme miteinander besprochen werden. Faire Gehälter und unbefristete Arbeitsplätze.

Schwellenländern auch die Möglichkeit geben, dort Industrie mit fairen Konditionen anzubieten.

Weniger Konsum von diesem Überangebot von Produkten. Sich mehr bescheiden.

Dass man den anderen Menschen wieder wahrnimmt.

Das Gerichte Recht sprechen.

Das Kinder geschützt werden, es ist erschreckend wie viele Kinder noch misshandelt werden, sich nicht um sie gekümmert wird.

Keine sexuelle und körperliche Gewalt gegen Kinder und Frauen.

Das Tiere nicht mehr in Massentierhaltungen gehalten werden, keine Tierquälerei.

Die Natur schützen, sie ist unser höchstes Gut.

Dass sich unsere Politiker wieder mehr dem von ihm gewählten Volk widmen, die meisten sind doch gänzlich abgehoben und nehmen das Leben der Bevölkerung gar nicht mehr wahr.

Ich selbst kann dass leider nicht ändern, da gehört ein großes Umdenken von allen Menschen dazu.

Ich bin Baujahr 1962 und ich muss ehrlich sagen, dass waren früher bessere Zeiten, wir hatten nicht soviel, unseren Tante Emma Laden, einen Metzger, wenig Spielsachen, aber es war immer jemand da für uns, meistens die Oma. Und mein Großvater ging mit uns auf die Berge und zum Skifahren, wir hatten unsere Freunde, mehr haben wir nicht gebraucht. Jeder war für den anderen da, man kannte seine Nachbarn, deren Kummer und Sorgen, oder auch deren Freude. Man half dem anderen selbstverständlich.

Ich selbst bin immer höflich, freundlich, hilfsbereit, respektvoll, besonders zu älteren Menschen. Ich treffe mich häufig mit meinem Vater, da meine Mutter vor ein paar Jahren verstorben ist, meine Tante ist ein Pflegefall, auch da schaut man mal vorbei und backt auch mal Kuchen für das Pflegeheim.

Natürlich bin ich keine Heilige, auch bei mir gibt es einen Punkt, wie weit man mit mir gehen kann - und habe durch meine Erkrankung auch mal gelernt, nein zu sagen, oder kann durchaus auch mal kräftige, bayerische, nicht schmeichelhafte Ausdrücke verwenden.

Aber, ich bemühe mich.

Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Bayern.

...zur Antwort

Hallo aylin570,

also was im Kopf des Erzeugers deines Kindes, als Vater kann ich ihn nicht bezeichnen, vorgeht, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Aber du solltest dich dringend an das Jugendamt wenden, damit du den dir zustehenden Unterhalt für deinen Zwerg erhältst. Notfalls über das Gericht.

Euch Beiden wünsche ich alles Liebe und Gute für die Zukunft. Bestehe aber auf dein Recht! Es kommt der Kleinen zu Gute!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo stani79,

vermutlich greift der Alkohol ins Zentrale Nervensystem und dann reagiert man ganz anders. Bei Alkohol sinkt die Hemmschwelle.

Es gibt ja auch Medikamente, die in das ZNS greifen und die Persönlichkeit eines Menschen verändern können.

So kann ich mir dass erklären. Und, guter Plan, dann lieber auf Alkohol verzichten!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo liebe ponyfliege und alle anderen lieben GuGuMos,

bei mir war es Zufall, dass ich auf die GuGuMo-Frage gestossen bin, fand sie interessant und habe gerne einen Beitrag dazu geschrieben.

Manche dieser Fragen regen zum Nachdenken an, man kann deswegen seine Gedanken auch mal zum Ausdruck bringen.

Die meisten dieser Fragen regen mich immer an, diese zu beantworten.

Ich war teilweise gar nicht mehr aktiv, aber diese GuGuMos haben mich wieder zurückgeholt.

Ich finde diese Seite sehr anregend, man bekommt auch mal Rückmeldungen für die Antworten, die man gibt, Es wird viel zu den Antworten kommentiert. Es macht richtig Spaß hier auf dieser Seite.

Das wärs von meiner Seite.

Ganz liebe Grüße an Alle

...zur Antwort

Wieso fühle ich mich nicht sexuell missbraucht?

In meiner Kindheit gab es häufig Situationen, in denen ich nackt unterwegs war (bin auf einem sehr ländlichen Bauernhof groß geworden). Ich erinnere mich an viele Situationen, an denen ich mit meinem Kindergartenfreund am See war und mir sein Vater mal einen „Na los aufi“-Tätscher auf den nackten Po gegeben hat oder man wurde eingerieben, oder ich bin Nackedei in den Armen meines großen Bruders, beim Zelten eingeschlafen. Und da wurde auch mal gestreichelt (natürlich nicht am Intimbereich), aber es fühlte sich immer nach Geborgenheit an und natürlich, ohne irgendein einen Druck der ausgeübt wurde.

Als ich 8 bis 9 war, kam häufig einen 3 Jahre älterer Junge zum spielen vorbei, und im Schuppen ging man mal eindeutig weiter als die üblichen Doktorspiele. (Bin übrigens stock hetero, sowas hat also anscheinend keinen Einfluss) Und ich weiß noch, wie der geistig zurückgebliebene Sohn (damals vielleicht 20 Jahre alt) eines Nachbarns, mir und meiner Schwester seinen errigierten schniedel gezeigt hat und wie wir gelacht haben.

Rückblickend kann ich sagen, (und das natürlich nicht nur wegen diesen ganzen Dingen) dass ich eine wunderschöne Kindheit hatte.

Wenn ich heute im Mittagsmagazin einen Beitrag sehe, bei dem ein Mann sich vor einer 8 jährigen entblößt hat, dann ist das natürlich ein No-Go!! Aber kurz danach kommt dann eine Kinderpsychologin ins Bild und spricht von schwerem möglichen Trauma einer solchen Begegnung. Wieso hatte ich sowas nie!? Auch nicht wenn mich mal jemand am Hintern berührt hat (wie oben beschrieben).

Und meine Frage ist: Wieso habe ich keinen Knacks von den vielen „Begegnung“ in meiner Kindheit zurückbehalten?

Kann das vielleicht daran liegen, dass die Hysterie, die um ein Kind herum entsteht bei einer solchen Sache, dass Kind manchmal mehr traumatisiert als die eigentlich Tat!? Oder war es in meiner Kindheit einfach eine andere Zeit?

...zur Frage

Hallo Schnorr,

so exakt, wie du deine Geschichte schilderst, hast du diese Erlebnisse im Unterbewusstsein mit Sicherheit nicht verkraftet, sondern nur verdrängt. Ich bin froh, dass du ein normales Leben führen kannst, aber verarbeitet hast du es nicht.

Vielleicht würde dir eine Gesprächstherapie doch helfen, diese Ereignisse aufzuarbeiten.

Vergessen kann man es sowieso nie.

Ganz liebe Grüße und alles Liebe

...zur Antwort

Hallo LittlecuteLemmy,

symptomatisch würde ich dir einen Heiltee (Gänsefingerkraut, Frauenmantel und Scharfgarbe) empfehlen, er eignet sich hervorragend für Magen/Darmbeschwerden, Menstruation, löst Krämpfe und Schmerzen, wurde mir von meiner Gynäkologin empfohlen. Auch Myrrhinil intest (pflanzlich) wirkt sich positiv auf den Darm aus. Günstiger bei Medizinfuchs.de zu beziehen.

Gynäkologisch abklären lassen, eventuell hängen die Darmbeschwerden mit deinem Zyklus zusammen (Endometriose)

Einen Termin bei einem Internisten vereinbaren.

Zu einem Allergologen, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Laktoseintoleranz.

Also dranbleiben!

Eventuell ist auch Akkupunktur hilfreich.

Gute Besserung und liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo CherryLy11,

ich verstehe deine Frage nicht ganz, entweder hast du so viel zu tun, Schule, Ausbildung, Minijob, dass du keine Zeit mehr für deine Freunde hast.

Oder du hast so viele Freunde, dass du sie nicht mehr unterbringst.

Vielleicht kannst du mit mehreren Freunden gleichzeitig etwas unternehmen und ich würde dir zu einem "Ruhetag" raten, den du dann so verbringen kannst, wie du willst.

Mein Sohn, inzwischen erwachsen, hat auch einen großen Freundeskreis, aber er hat darauf bestanden, vorher angerufen oder angeschrieben zu werden, dann hat er entschieden, ob er etwas unternehmen will oder lieber zu Hause mal chillen - und es war ihm keiner böse, dass wurde einfach akzeptiert.

Liebe Grüße

...zur Antwort