Mit einem FX kann man noch gut Zocken, bis im Frühjahr die neuen CPU-Generationen kommen. Diese werden um einiges schneller sein, als die jetzigen. Deswegen lohnt sich jetzt ein CPU-Kauf nicht, wenn man nicht durch einen Defekt dazu gezwungen ist.

Aber einmal ein Wenig zu den AMD FX-Prozessoren in Spielen:

Nehmen wir mal heutige Spiele mit DX12/Vulkan:

DX12 und Vulkan sind die neuen API´s, mit denen Spiele entwickelt werden und sie können nativ mit vielen Kernen umgehen und können so fast das volle Potential eines Prozessors herausholen.

-Battlefield 1 (DX12): Ein FX 8350 limitiert erst bei 130FPS im Multiplayer

-Doom 2016 (Vulkan): Ein auf 1.8GHz begrenzter FX 8350 erreicht 64FPS. Wenn man ihn mit normalen Takt laufen lässt (4GHz), limitiert er erst bei 98 FPS.

Insgesamt ordnet sich da der FX ca. auf Höhe eines i5 6500 ein, was ein sehr guter Wert ist, wenn man ausblendet, dass der Skylake ca. nur einen Drittel bis die Hälfte an Strom dafür benötigt.

In älteren Spielen mit DX11 und Open GL sieht es anders aus:

Viele DX11-Spiele können nur mit einem Kern umgehen, aber auch einige mit 4 Kernen. Ausnahmen sind z.B. Battlefield 4, welches auch aus 8 Kernen einen Nutzen ziehen kann.

Hier mal ein Link: 

http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-1143392/

Wenn man sich die Tabelle ansieht, erkennt man, dass der FX 8320E ca. die Performance eines Intel Core i5 2500k/i3 6100 erreicht. Der Wert ist, wenn man die Kernanzahl und die eigentliche  Rohleistung des Prozessors mal außen vor lässt, als akzeptabel einzustufen. 

Mein Tipp:

Ich würde mir erst einmal eine neue Grafikkarte kaufen.Eine RX 470 4GB stellt eine gute Option dar und ist mit 170€ sehr preiswert, um einiges schneller als eine GTX 1050ti und kommt damit ca. auf das Niveau einer GTX 970.

Mit einer GTX 1060 6GB oder einer RX 480 8GB würdest du im Endeffekt nicht viel mehr Performance bekommen, da du mit der RX 470 dich schon sehr nah an der Schwelle befindest, dass der FX bottleneckt. Eine schnellere Grafikkarte oberhalb der RX 470 lohnt sich also nicht wirklich.

Und wenn 2017 die neuen CPU-Generationen kommen, kannst du ja im Laufe der nächsten 1-2 Jahre eine von diesen kaufen. Wenn dann irgendwann dir die RX 470 zu langsam sein sollte, bist du dann mit einer soliden CPU abgesichert und musst dir dann erst mal keine Sorgen machen.

Zusammengefasst:1.AMD FX behalten.
2.neue Grafikkarte, wie die RX 470 für 170€ kaufen.
3.in 1-2 Jahren die CPU dann aufrüsten
.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

...zur Antwort

Die Konfiguration ist sehr gut, aber ich würde an deiner Stelle mir für 179€ die RX 470 kaufen.

Sie ist zwischen der 1050ti und der 1060 performancetechnisch, ist preislich aber viel näher an der an der 1050ti. 

Das macht aus der 1050ti natürlich keine schlechte Wahl, aber ich kann dir nur dazu raten, die RX 470 zu nehmen, da man eine 1050ti eher mit einem i3 paart, der für die Karte auch mehr als ausreichend ist.

Wenn du unbedingt die 1050ti nehmen willst, reicht also auch der i3 6100 und du kannst etwas Geld sparen.

Wenn du aber lieber 30€ drauf legen willst, kannst du dir auch eine RX 470 kaufen, den i5 behalten und dich über ca. 10-15FPS mehr im Schnitt freuen.

Hier der Link zu der RX 470:

http://www.mindfactory.de/product\_info.php/4GB-PowerColor-Radeon-RX-470-Red-Dragon-Single-Fan-Aktiv-PCIe-3-0-x16--R\_1127387.html

Generell würde ich den PC bei mindfactory.de bestellen, da diese Seite preislich sehr gut ist und sich auch bei Garantiefällen nicht, wie andere Anbieter, quer stellt. Ich habe dort nun schon fast 10 PC-Konfigurationen (natürlich nicht alle für mich)  und es wurde bei Garantiefällen immer problemlos getauscht.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

...zur Antwort