Werden wir alle langweilig gleich?

Ist Euch schon aufgefallen, was mit unserer Kultur geschieht? Und damit meine ich Mode, Kunst, Musik und Filme.

Die jungen Frauen sehen meistens alle gleich aus. Lange glatte offene Haare, Mittelscheitel, Harry Potter Brille. Und alle „Underdog“-Frisuren werden auch direkt von der Masse adaptiert, dank Social Media.

Die Männer? Seiten kurz rasiert, Bart, Justin Bieber Oberfriese.

Die Musik? Ed Sheeran, Justin Timberlake, der Bieberbutze-Mann, diese One Direction Typen und noch 15 weitere, die ich nicht kenne aber regelmäßig durch Supermarkt Lautsprecher ertragen muss. Alle die ähnliche dünne Boygroup Stimme. Bei den Frauen? Ich zähle garnicht erst auf, wie ähnlich die alle klingen. JEDER könnte das Lied des Anderen singen. Es wäre völlig egal! Die Songs klingen auch alle gleich.

Vergleicht diese Stimmen mal mit der Einzigartigkeit vorangegangener Epochen: Whitney Houston, Michael Jackson, Freddy Mercury, Axl Rose, Kurt Cobain, Joe Cocker, Phil Collins, Tina Turner, Aretha Franklin.

Und diese nun im Vergleich zu den erst genannten heutigen „Popsternchen“... Merkt ihr was ich meine?

Die Filme? Bis einige Ausnahmen, ein ewiges Dejavu. X-Man vs. Batman, Transformers vs. Spiderman bla bla... computeranimierte Eintagsfliegen.

Möbel? Alles minimalisiert, weisse Klarlack-Küche, graue Couch. Man erkennt kaum noch den guten alten Assi anhand seiner Einrichtung. Dank „modischer“ Gleichstellungs-Mastbetriebe wie Ikea, kauft jetzt auch der Geschmacksverirrte stilvoll ein.

Alles wird so gleich, austauschbar und uninteressant...

(Ich rede allgemein NUR vom Mainstream, der sich gegenseitig in Anödung übertrifft.)

Wird alles noch gegenseitig angepasster werden?

Musik, Internet, Buch, Männer, Haare, Kunst, Schule, Make-Up, Technik, Charts, Geschichte, Mode, Einrichtung, Menschen, Styling, Politik, Frauen, Kultur, Social Media, Psychologie, Filme und Serien, Philosophie, SoziologieGesellschaft
13 Antworten
Wurde ich gerade von der Firma betrogen?

Hallo,

ich brauche 3 Umzugshelfer und bin nach längerer Suche auf die Firma www.jobmenge.de gestoßen. Diese vermitteln Studenten für Privatkunden für eine EINMALIGE Vermittlungsgebühr von 9 Euro Netto und EGAL wieviel Helfer gebucht werden. Ich rief heute dort an und es wurde exakt so bestätigt, wie es auf der Homepage steht.

Jetzt wollte ich eben 3 Umzugshelfer buchen (Stundenlohn 15 Euro) und da sagte der Mann in der Vermittlung, ja das kostet dann 45 Euro Vermittlungsgebühr!! Ich fragte, wie das sein könnte, da er doch Stunden zuvor die einmaligen 9 Euro bestätigt hatte am Telefon. Und auf der Homepage steht ausdrücklich 1xmal 9 Euro für die Vermittlung, egal wieviele Helfer gebucht werden!?

Er meinte, ja das wäre jetzt so, weil es recht kurzfristig wäre. Ich sagte, dass ich das nicht verstehen würde, wie 15 Euro jetzt und das ganze auch noch 3 mal!! „Ich schicke Ihnen mal den Auftrag an ihre Email, sie können sich das ja noch bis morgen überlegen.“ Außerdem müsse ich eh erst den Auftrag per Mail bestätigen.

Und das stimmt. In der Email ist ein Button mit „Jetzt Auftrag bestätigen“. Den habe ich natürlich nicht angeklickt. Aber irgendwie wirkt es wie eine Falle! Was ist, wenn ich jetzt zurückschreibe: „Auftrag wird von mir nicht bestätigt, da die Gebühr trotz Bestätigung dieser per Telefon, sowie auf der Homepage, nicht den Angaben entspricht.“ Können die jetzt um die Ecke kommen mit Ausfallgebühr und diesem ganzen betrügerischem Scheiss!?! Das wäre ja ein Aalglatter Betrug!

Wie seht ihr das? Kann ich jetzt einfach sagen, dass ich den Auftrag nicht bestätige, da vollkommene unseriöse Forderungen gestellt werden?? Danke!!

Computer, Internet, Betrug, Rechtsanwalt, Umzug, Heimwerker, Recht, BWL, Jura, Rechnungswesen, Rechtswissenschaft, Strafrecht
2 Antworten