Sinnvoll auf eine Gesamtschule zu gehen (Abitur)?

Hallo, ja es fängt mal wieder an wie letztes Jahr... Ich habe mein Realschulabschluss geschafft und bin zurzeit auf einem Gymnasium und mache da mein Abitur in NRW. Zurzeit bin ich noch in der EF aber ich habe gewaltig viele Probleme. Das lernen fällt mir sehr schwer und ich bin extrem unmotiviert. Anfang des Schuljahres auf dem Gymnasium war ich noch motiviert wie nie zuvor. Jetzt nachdem ich nur noch fünfen bekomme verliere ich natürlich auch an Lust und Laune. Es war ansich ein Fehler auf einem Gymnasium zu wechseln da ich meine Art und Weise kenne und leider hab ich mich überschätzt. Ich überlege mir eine zweite Chance zugeben und die EF auf einer Gesamtschule zu wiederholen und da weiterzumachen. Ich fühle mich außerdem sowieso viel zu unwohl auf dem Gymi und bin ehrlich gesagt mit meiner Fächerwahl unzufrieden welches ich dann ändern würde. Meine Eltern wären sehr enttäuscht von mir und mein Vater meckert auch dass ich nichts mache aber er weiß nicht dass ich den Geist auf dieser Schule schon aufgegeben habe. Ich würde gerne mir einen Tritt geben und nochmal neu anfangen. Ich könnte weitermachen und einfach auf dem Gymi bleiben aber ich weiß dass mir dann der Stoff fehlen würde und ich später Probleme kriegen würde. Außerdem kann ich leider nicht zum Halbjahr die Schule wechseln da die Gesamtschule nicht die gleiche Fächer anbietet die ich jetzt gewählt habe. Was denkt ihr, soll ich einen Wechsel machen ? Und könnt ihr mir bitte etwas Motivation geben. Leider habe ich zurzeit keinen bei dem ich meine Sorgen rauslassen kann. Nur meine Mutter und meine Schwester verstehen mich gut und ich liebe diese zwei Menschen über alles. Aber meine Schwester hat genug Stress durch ihre Universität und meine geliebte Mutter will ich nicht weiter traurig machen. Sie macht schon genug. Gegenüber meinem Vater schäme ich mich schon. Er gibt mir monatlich viel Taschengeld und erwartet viel von mir aber ich enttäusche ihn leider. Ich hoffe ich kann diesen Bericht in der Zukunft wieder sehen und kann sagen wie froh ich bin alles hinter mir zu haben und alles richtig gemacht zu haben. Danke euch !

...zur Frage

Ich schreibe dieses Jahr Abi und kann ein Lied von Fehlentscheidungen und zu früher Fächerabwahl singen. Es ist prinzipiell so: in der EF kannst du wirklich alles ausprobieren. Es interessiert niemanden ob du gut oder schlecht bist , du musst einfach nur durch kommen, das bedeutet im Durchschnitt überall eine 4 erreichen. Natürlich ist es nicht Wünschenswert. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich Fächer viel zu früh abgewählt habe und dadurch meine Möglichkeiten beschränkt habe. Ich war von einigen Fächern stark überzeugt aber manchmal findet man es am Ende doch nicht so toll. Wenn du von der Schule bzw. Schulform nicht überzeugt bist , dann wechsle , bevor es zu spät ist. Du könntest auch in die Q1 aber ich glaube es ist durch deine Fächerwahl nicht möglich. Ich habe mich nach der 10. Klasse für eine Gesamtschule entschieden. Zum einen sind Gymnasiasten jünger und ich habe durch meine Einschulung eh ein Jahr verloren und ich wollte diesen Altersunterschied einfach nicht. Zum anderen sind Gesamtschulen in diesem Thema erfahrener , weil sie mehr Realschüler aufnehmen, da nur sehr wenige auf Gymnasien wechseln.

Es ist deine Entscheidung. Ich  hoffe, dass ich dir weiter helfen konnte.  

...zur Antwort