Mietminderung bei zeitweiligem Auszug wegen Modernisierung d. Wohnung

Guten Tag,

da wir festgestellt haben, dass im Wohn und Schlafzimmer die kompletten Wände zum Nachbarhaus feucht sind, haben wir unsere Miete um 25% (70 € Kaltmiete) gemindert und dies dem Vermieter mitgeteilt. In der 2. und 3. Januerwoche 2012 sollen wir ins Dachgeschoss ziehen, damit die Bauarbeiten und Modernisierungen ablaufen können. Der Vermieter hat uns als Entschädigung alles in allem und inkl. der bereits 25% Minderung eine inderung von 130,- € geboten, also knapp 50%.

Allerdings: - sollen wir weiterhin die Warmmiete für die Mietwohnung zahlen, in der dann sicherlich 2 Trocknungsgeräte 24h am Tag 2 Wochen lang laufen. - Die Möbel aus den 2 Zimmern vom Erdgeschoss ins Dachgeschoss tragen (5 Etagen Altbau ohne Fahrstuhl). Die Möbel werden ja vom Auf und Abbeun nicht besser.. - uns selbst um neue Farbe zum streichen und teure Trockenbaudübel etc. kümmern. - vom entstehenden Dreck, der beim Entfernen von ca. 40qm Trockenbau, anschließender Trockenlegung, neuem Dämmen, verblenden und Tapezieren entsteht wollen wir garnicht erst reden..

Die 50% Minderung sind uns zu wenig, für oben genannte Fakten, die auf uns Sitzen bleiben, darum meine Frage:

Was steht uns als Mietern eigentlich zu? Wer trägt kosten fürs Möbel schleppen, Materiel, Stromkosten? Meiner Meinung nach, sollte dies alles der Vermieter tragen, bzw. uns jedoch dafür entschädigen.. Aber wo finde ich dafür handfeste Beweise, Gerichtsurteile , § aus dem BGB usw.?!

Ich google schon seit 2 Wochen und konnte bisher leider nichts passendes finden. Bitte helft mir!

Danke

...zur Frage

genau darum haben wir ja morgen nochmal nen termin, um uns alle nochmal an nen tisch zu setzen und ne lsung zu erarbeiten die für alle passt und darum such ich auch nach fakten, um meine forderung nach mehr ausgleich zu untermauern :)

...zur Antwort
standort: sonnig und hell
gießen: durchdringend während der wachstumszeit, mäßig bis ganz trocken in der ruhezeit
dünger: halbkonzentriert, flüssigdünger monatlich, stäbchen
substrat: blumenderde, kakteenerde
temperatur: zimmertemperatur vom frühjahr bis herbst, 10-15 grad in der ruhezeit
vermehrung: samen, tochterzwiebeln
...zur Antwort

Mietminderung bei zeitweiligem Auszug wegen Modernisierung d. Wohnung

Guten Tag,

da wir festgestellt haben, dass im Wohn und Schlafzimmer die kompletten Wände zum Nachbarhaus feucht sind, haben wir unsere Miete um 25% (70 € Kaltmiete) gemindert und dies dem Vermieter mitgeteilt. In der 2. und 3. Januerwoche 2012 sollen wir ins Dachgeschoss ziehen, damit die Bauarbeiten und Modernisierungen ablaufen können. Der Vermieter hat uns als Entschädigung alles in allem und inkl. der bereits 25% Minderung eine inderung von 130,- € geboten, also knapp 50%.

Allerdings: - sollen wir weiterhin die Warmmiete für die Mietwohnung zahlen, in der dann sicherlich 2 Trocknungsgeräte 24h am Tag 2 Wochen lang laufen. - Die Möbel aus den 2 Zimmern vom Erdgeschoss ins Dachgeschoss tragen (5 Etagen Altbau ohne Fahrstuhl). Die Möbel werden ja vom Auf und Abbeun nicht besser.. - uns selbst um neue Farbe zum streichen und teure Trockenbaudübel etc. kümmern. - vom entstehenden Dreck, der beim Entfernen von ca. 40qm Trockenbau, anschließender Trockenlegung, neuem Dämmen, verblenden und Tapezieren entsteht wollen wir garnicht erst reden..

Die 50% Minderung sind uns zu wenig, für oben genannte Fakten, die auf uns Sitzen bleiben, darum meine Frage:

Was steht uns als Mietern eigentlich zu? Wer trägt kosten fürs Möbel schleppen, Materiel, Stromkosten? Meiner Meinung nach, sollte dies alles der Vermieter tragen, bzw. uns jedoch dafür entschädigen.. Aber wo finde ich dafür handfeste Beweise, Gerichtsurteile , § aus dem BGB usw.?!

Ich google schon seit 2 Wochen und konnte bisher leider nichts passendes finden. Bitte helft mir!

Danke

...zur Frage

Wollte zur Mietervereinigung bei uns in der Stadt, aber die haben zwischen Weihnachten und Silvester geschlossen.. :( Außerdem haben wir morgen nochmal ein persönliches Gespräch mit der Vermietung und bis dahin such ich Fakten, die unterstreichen sollen, dass wir mit ihren Vorlagen nicht einverstanden sind.

...zur Antwort