Psychotherapie Methodenwechsel von Analytischer in Tiefenpsych. und stationärer Aufenthalt?

Hallo Zusammen, ich habe eine analytische Therapie mit 160h Einzel und fast 80 Gruppenstd. gemacht, jetzt ist der Therapeut in Rente gegangen. Ich habe noch wenige Gruppenstunden (ca. 20) übrig. Leider bin ich durch Verlusterlebnisse erneut in eine Krise geraten und bräuchte dringend Unterstützung, am ehesten in Form einer Einzeltherapie (Gruppenstunden können im Verhältnis 2:1 in Einzelstunden umgewandelt werden, wenn ich da richtig informiert bin).

Nun habe ich einen Therapeuten gefunden, mit dem ich gerne zusammenarbeiten würde. Er rechnet jedoch momentan noch nach dem Kostenerstattungsverfahren ab, steht allerdings kurz vor der Niederlassung (Kassenzulassung). Das Ganze wäre zudem mit einem Methodenwechsel zur Tiefenpsychologie verbunden. Die Kasse genehmigt das, wenn überhaupt, nur auf Antrag (mit dem Argument, dass es genügend Vertragstherapeuten gebe und meine vorherigen Stunden für analytische Therapie gelten, nicht aber für TP Verfahren). Da es mir vor kurzem sehr schlecht ging, habe ich eine Einweisung für eine stationäre Therapie von meiner Hausärztin bekommen.

Frage: Kann mir der Stationsaufenthalt in diesem Fall nützen um anschließend die ambulante PT, verbunden mit Therapeuten- und Methodenwechsel, genehmigt zu bekommen? Wenn ja, benötige ich Schreiben bez. der Notwendigkeit von den Ärzten aus der Klinik? Wenn diese 20 Gruppenstd. = ca. 10 Einzelstunden aufgebraucht sind, habe ich dann überhaupt noch eine Chance, Stunden genehmigt zu bekommen? Macht es evtl. mehr Sinn, doch in der analytischen Therapie zu bleiben, da ja dort in der Regel bis zu 300h (und das bezieht sich doch auf die Anzahl der Einzelstd.?) genehmigt werden?

vielen Dank!!

...zur Frage

Es gibt einen Punkt in einer Therapie worum es geht das erlernte durchzuführen was im Lebensabschnitt die größte Herausforderung ist... Wissensgier und Zweifel bringt momentan nichts... du brauchst meines Erachtens Aufgaben die dich gedanklich ansprechen... mom...

...zur Antwort

Typischer Sucht Lebenslauf. Daß Problem ist weiß er es und möchte daran eigentlich was ändern? 

...zur Antwort

Ich bin nicht so dafür das mann gegen fragen aber warum reduzierst du dein wissen auf 2 Länder?

...zur Antwort