Grundsätzlich kann man diese Frage nicht beantworte. Genauso müsste man sich sonst die Frage stellen, ob es weißen und schwarzen Strom gibt (für Licht oder den elektrischen Stuhl).

Die Unterscheidung in schwarz und weiß, gut und böse, entstammt der christlich-moralischen Gesellschaft, in der es gute und schlechte Dinge gibt. Zudem versuchen "Anhänger der weißen Magie" einfach mit einem pseudomoralischen Grund ihren Glauben gegenüber anderen weißen Religionen zu rechtfertigen. Dies ist einfach Quatsch und bedeutet, dass man einfach in moralisch-gesellschaftlich-christlichen Denkmustern feststeckt.

In spiritueller Hinsicht könnte eine Unterscheidung schon interessanter werden. Dann behandelt die weiße Magie den RHP (Right Hand Path) und die schwarze Magie den LHP (Left Hand Path). Diese Unterscheidung ist jedoch nur in unserer westlichen Kultur möglich, da die Unterscheidung in den östlichen Herkunftsländern eine gänzlich andere ist. Hier versteht man hierzu beim RHP die spirituelle Vereinigung mit einer göttlichen Quelle, einem Ursprung, Aufgabe des Egos, etc. (bspw. christliche Mystik, Buddhismus, etc.). Auf der anderen Seite steht der LHP, der darüber hinausgehen will (Satanismus, Luziferianismus, drakonische oder saturnische Kulte, etc.).

Für mich gibt es die einzige vernünftige Erklärung zu schwarzer Magie in der Chaosmagie. Hierbei dient die Farbe Schwarz jedoch lediglich der Kategorisierung (in diesem Fall Arbeiten mit dem Todes-Ich, Psychopomposarbeiten, saturnische Rituale, etc.).

...zur Antwort

Tue dir einen Gefallen und schließe dich gerade am Anfang nicht irgendeiner Gruppe, "Ausbildungsgruppe", oder sonstigen Einrichtung an, nur weil sie eine magische Ausbildung versprechen. Denn gerade am Anfang weißt du nicht, was für dich der richtige Weg sein wird. Suche dir lockeren Kontakt zu Personen um dich auszutauschen (wie bspw. in Foren, wobei ich jetzt keins empfehlen könnte), les Bücher und teste selbst! Du magst jetzt vielleicht schon eine Art Ahnung haben, was dich interessiert und was du vielleicht machen willst aber glaub mir, du wirst dich erschrecken wie riesig dieses Gebiet ist und was es alles zu entdecken gibt. ;-) Allgemeiner Überblick und gute Praxisgrundlage ist der (oft gelobte und oft schlechtgemacht - jedem seine Meinung) Kursus der praktischen Magie, der heute in einer gekürzten Form als "Schule der Hohen Magie" in einem Zweiteiler erschienen ist, dir keine Glaubensregeln aufzwingt, Praxis bietet, verschiedene Systeme umreist und einen guten Überblick und weitere Empfehlungen mitgibt.

...zur Antwort

Klar erzählen sie dir davon, sowas ist gängige kampfmagische Praxis und nennt sich "Psychoterror". Dadurch soll erzielt werden, dass das vermeintliche Opfer aus der innerlichen Balance gerät und somit ohnmächtig gegenüber dem Geschehen drumherum wird. Also ist es erstmal wichtig, dass du jetzt nicht überreagierst und nicht bei jedem Ziepn im Kopf gleich an nen Angriff deiner Ex denkst. Und wenn sie versucht mit Techniken aus dem Voodoo gegen dich zu arbeiten... einem der am meisten materialistischen und wesensabhängigsten Paradigmen die es gibt... dann wird sie sich selbst wahrscheinlich eher damit "abschießen" als dich, denn die Loas lassen sich ihre Dienste kosten und ansonsten bietet das Voodooparadigma nicht viele Möglichkeiten, die auch durchschlagsfähig sind. Kampfmagische Aktionen sind oft von größerer Dauer bzw. einem "Dauerbeschuss" des Opfers geprägt und das ist im Voodoo nicht gegeben. Also kein Stress, keine Panik, alles cool.

Wenn du sichergehen möchtest oder der festen Überzeugung bist, dasssie gegen dich wettert, dann erkundige dih einfach mal nach dem Thema "Bannung". Da wirst du massenweise Informationen zu dem Thema finden. Und wichtig ist auch. Nur weil jemand Bücher besitzt heißt es noch lange nicht, dass man das geschriebene auch verstanden und den Inhalt dahinter verstanden hat. ;-)

...zur Antwort