Eventuell kannst Du mal bei einem Tierheim oder einer Tierrettungsstation in der Nähe anrufen und es so schildern, dass das Tier eben nicht artgerecht gehalten wird, da es nur im Garten lebt (Kein Rückzugsort?). Und sich nie jemand um den Hund kümmert, bzw. Gassi geht. Vielleicht können die dann mit dem Besitzer reden bzw. gegebenenfalls den Hund sogar abholen. Dann wäre allen Beteiligten geholfen: Der Hund ist artgerecht untergebracht und Du musst Dir nicht den ganzen Tag das Gebelle anhören.

...zur Antwort

Wie lange hast du den Hamster denn schon? Manchmal brauchen die sehr lange, um sich einzuleben. Am besten, du lässt die Inneneinrichtung erst einmal unverändert, damit sie ein bisschen Vertrauen in ihr Umfeld gewinnen kann. Ich würde auch versuchen, sie abends gar nicht zu "stören", bis sie von sich auch draußen herum spaziert.

Sind gesundheitliche Probleme ausgeschlossen?

...zur Antwort