Kann dir niemand sagen, ohne zu wissen, was du mit dem Teil vor hast.

Ich habe bisher immer die kleinste verfügbare Speichervariante genommen und hatte nie zu wenig Platz. Ich nehme aber halt auch keine minutenlangen 4K Videos auf oder beherberge 70 verschiedene Spiele auf dem Gerät.

...zur Antwort

Modulhandbuch und Bachelor-Ordnung durchlesen. Da ist alles erklärt. Viele deiner Fragen unterscheiden sich von Uni zu Uni, können daher schlecht hier beantwortet werden.

Frag bei deiner Uni im Studierendensekretariat nach, es gibt häufig Einführungsveranstaltungen für Erstsemester, die genau auf diese Fragen eingehen. Du bist nicht der Einzige deiner Kommiliton*innen, der da nicht durchblickt.

...zur Antwort

Fachsemester: Die Semester, die du bereits ein bestimmtes Fach studierst

Hochschulsemester: Die Semester, die du bereits an einer bestimmten Hochschule immatrikuliert bist, unabhängig vom studierten Fach

Wenn du den Studiengang innerhalb deiner Hochschule wechselst, ändern sich deine Hochschulsemester daher nicht (du bleibst ja an der selben Hochschule), jedoch bist du ab dann wieder im 1. Fachsemester, da du eine neue Fachrichtung studierst.

...zur Antwort

Ist halt auch die Frage, was man mit Familie im Bahnhofsviertel will, ganz unabhängig von den Drogenabhängigen.

Natürlich die Skyline / Hochhausschluchten, Alte Oper, Palmengarten, diverse Museen (Städel, Senckenberg...), diverse Rooftop Bars, Alt-Sachsenhausen, die unzähligen Parks, das Mainufer mitsamt den Brücken wie dem Eisernen Steg, Römer, usw...

Nur beachten, dass Frankfurt weit über dem Corona-Inzidenzwert von 50 ist und seit gestern einige neue Einschränkungen getroffen wurden, u.a. Maskenpflicht an den hochfrequentierten Straßen und Einkaufszentren wie der Zeil sowie Sperrstunde ab 23 Uhr.

...zur Antwort

Ab Freitag ist in Frankfurt ab 22 Uhr Sperrstunde (-> Gastronomie geschlossen), Alkohol darf an einigen öffentlichen Plätzen nicht getrunken werden, in Einkaufsstraßen und -zentren herrscht Maskenpflicht.

Ansonsten hat in Frankfurt fast alles geöffnet. Für Museen, Zoo etc. sollte man allerdings bereits im Voraus reservieren, v.a. wochenends. Sprich, einige Möglichkeiten: Palmengarten, Senckenberg, Städel, Mainufer, diverse Parks, Alte Oper, hippe Restaurants/Bars/Delis sowie US Fast Food Ketten wenn man drauf steht...

Kommt halt drauf an, was man sonst so in seiner Freizeit macht.

...zur Antwort

Das ist absolut nicht ungewöhnlich. Der Arzt rechnet ja nicht mit der PKV ab, sondern mit dir als Patient. Daher kann der Arzt das machen, wie er will. Und direkte Bezahlung vor Ort ist da keine Seltenheit.

...zur Antwort

Unter 18 ginge das nur mit der Einwilligung der Erziehungsberechtigten und des Familiengerichts. Das Familiengericht könnte euch für den Zwecke des Gewerbes als geschäftsfähig erklären. Das bekommt man aber nicht mal eben so, wenn man sagt "Wir wollen da einen Online Shop machen". Das Gericht will sehen, dass ihr reif genug seid, euch diese Nebentätigkeit nicht von eurer Haupttätigkeit als Schüler ablenkt und dass das Vorhaben ausreichend durchdacht und durchgeplant ist.

...zur Antwort

Würde ich nicht machen - solche Anbieter sitzen meist im Ausland wie der UK und handeln in einer rechtlichen Grauzone. Wenn ein Zollbeamter schlechte Laune hat, kann das teuer werden. Solche Sprays sind immerhin immer noch rezeptpflichtig und dürfen als solche auch nur mit einem gültigen Rezept ausgehändigt werden.

Wenn du eine medizinische Indikation hast, für die du ein solches Spray benötigst, und nicht vor Ort zum Arzt gehen möchtest, gibt es auch seriöse Telemedizinanbieter. Da läuft das aber nicht über "Fragebogen ausfüllen und direkt Medikament bekommen", sondern über eine richtige Videosprechstunde mit einem deutschen Arzt, der dann ein Rezept ausstellt.

Beispielsweise TeleDoctor24, oder zahlreiche andere Anbieter unter dem Stichwort "Telemedizin".

...zur Antwort

Sobald bei der SCHUFA nicht mehr nur eine "Anfrage zur Kreditkarte", sondern auch eine "Kreditkarte" mitsamt Vorgangs-/Kontonummer angezeigt wird, kannst du den Antrag als genehmigt ansehen.

...zur Antwort

Ganz ehrlich, wenn es über die eigenen Landesgrenzen hinaus geht und man schon von den inländischen Steuergesetzen recht wenig weiß, sollte man unbedingt einen Steuerberater zu Rate ziehen. Das geht sonst ganz mächtig in die Hose. Wir können hier - vor allem basierend auf den paar Angaben, die gemacht wurden - keine Steuerberatung ersetzen.

...zur Antwort

Es handelt sich laut dem Bericht um ein Universitätsklinikum. Wahrscheinlich von der Universität, die eigentlich angezielt war. Vermutlich standen dann Server des Uni-Klinikums bei der Universität selbst und waren dann durch Zufall Endziel der Attacke.

...zur Antwort

Wozu? User Experience / Nutzerkomfort geht wirklich anders.

Einfach die Passwörter der Nutzer vernünftig hashen, beispielsweise mit Bcrypt, dann kann auch nichts schief gehen.

...zur Antwort

Wir kennen deine Konfiguration nicht und können daher auch nicht sagen, was in deinem Fall falsch gelaufen ist.

Als unsicher wird eine Webseite angezeigt, wenn du sie über HTTPS lädst (https://meineseite.de), aber kein gültiges SSL Zertifikat vorhanden ist. Manche Browser zeigen eine Seite auch als unsicher, wenn du sie über HTTP lädst - sie erzwingen daher HTTPS und ein gültiges SSL-Zertifikat. Bei Namecheap gibt es meine ich zu jeder Domain ein kostenloses SSL Zertifikat - wende dich an deren Support.

...zur Antwort

Einfachste Lösung:

  • Tabelle mit 10 gleich großen Zeilen und Spalten
  • Immer, wenn auf eine Tabellenzelle geklickt wird, JavaScript aufrufen
  • In diesem JavaScript änderst du die Farbe der Zelle (background-color) und fügst bspw. die CSS-Klasse "active" hinzu
  • Wenn auf eine Zelle mit der CSS-Klasse "active" geklickt wird, wird die Hintergrundfarbe und die CSS-Klasse wieder entfernt
...zur Antwort

Zwar wird es dazu keine genaue Rechtsprechung geben, aber m.M.n. hat das jugendschutzrechtlich allein schon deshalb keine Relevanz, weil deine selbstentwickelten Spiele keine USK-Einschätzung besitzen. Daher darfst du programmieren, was du willst.

...zur Antwort

Nein. Apple bietet nur Studentenrabatte über Unidays an. Auf Unidays können sich auch nur Studenten registrieren: https://www.myunidays.com/DE/de-DE/support/creating-account/qualify-for-unidays

Der Rabatt beträgt in den meisten Fällen aber ohnehin "nur" um die 10%. Die bekommst du bei einigen Produkten auch, wenn du einfach nicht direkt bei Apple, sondern einem anderen Händler kaufst.

...zur Antwort