Lass beides sein. Wenn er an seiner Ex hängt, wird sich das auch nicht ändern und du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit verletzt.

Zu dem Typen der dich angepackt hat. Sag ihm, dass du dich unwohl gefühlt hast, sein verhalten nicht oke war und du nichts von ihm möchtest. Ich weiß ja nicht wie alt ihr seid aber nur weil man sich einmal geküsst hat, bedeutet das nicht, dass man dann auch zusammen sein muss oder dass du ihm was schuldest.

...zur Antwort

Ich denke nicht dass das hilft.

Habe ähnliches durchgemacht. Was hilft ist Kontakt abbrechen und sich eingestehen, dass man traurig ist und sich erlauben traurig zu sein. Ausheulen hilft. Vielleicht mit einer Freundin darüber reden, viel unternehmen und sich auf wichtige Dinge konzentrieren (Sport, Schule).

Und der Rest macht die Zeit. Der Schmerz dauert so lange wie er dauert, das kann man nicht durch iwelche Tricks verkürzen.

...zur Antwort

Eine Blasenentzündung sollte man genau so ernst nehmen wie jede andere Krankheit. Viel Wärme, Viel trinken und Ruhe sind wichtig. Da du dir sicher zu sein scheinst, dass dein Freund "Schuld" ist, solltest du ihn vielleicht noch mal darauf hinweisen, dass Hände waschen sehr wichtig ist. Du solltest nicht mit ihm intim werden, bis du wieder gesund bist. Bis dahin muss kuscheln reichen.

...zur Antwort

Was sagt ihr zu diesem Verhalten (respektlos, eiskalt, manipulativ)?

Ich habe vor einigen Monaten einen Mann kennen gelernt, der mich seitdem in den Wahnsinn treibt. Zu Beginn war ich selbstbewusst, glücklich und stand mit beiden Beinen fest im Leben. Jetzt ist mein Selbstwert im Keller, ich empfinde massive Schuldgefühle und komme nicht von ihm los.

Sein Charakter kurz zusammengefasst:

  • wechselt schnell zwischen Komplimenten und Beleidigungen
  • unfähig eigene Fehler einzugestehen, Schuld sind immer die anderen (ich)
  • empfindet keine Liebe für Familie, Freunde oder Partner, Tod ist ihm egal
  • reagiert auf Gefühlsausbrüche anderer eiskalt, Roboter-artig
  • wenn man ihn einengt wird er aggressiv mit Gewaltandrohung
  • bemüht sich nur, wenn sich sein Gegenüber distanziert
  • lebt in den Tag hinein, ist undiszipliniert, hat bei Berufsvorstellungen keinen Plan B
  • arrogante Ausstrahlung, schamloser stechender Blick
  • missachtet soziale Normen und Umgangsformen
  • lustlos, schnell gelangweilt, sucht nach "Besonderem", sieht sich selbst als besonders an
  • spielt romantisches Interesse vor, hatte keine langfristigen Beziehungen
  • meint, ich müsse auch negative Emotionen fühlen, betont seinen guten Willen
  • wertet alles ab, was mich glücklich macht
  • hat mich durchschaut und setzt an meinen wunden Punkten an

Ich habe Gefühle für ihn und er behandelt mich wie Dreck. Damals hätte ich das nie mit mir machen lassen. Aber er war zwischenzeitlich so charmant ("Du bist einzigartig"), dass ich über vieles hinweg gesehen habe. Ich schäme mich, keine Grenzen ziehen zu können. Das ist mir noch nie passiert...

Was ist das für ein Mann und wie löse ich mich am besten von ihm?

...zur Frage

Mach mit ihm Schluss und brich den Kontakt ab.

Also Nummer löschen und überall blockieren.

...zur Antwort
Nein

Schwieriges Thema, ich denke im Kindergarten hat das nichts zu suchen.

Hab mir den Artikel durchgelesen und muss sagen, dass die "Beispiele" aus der Proschüre viel zu krass sind. Darüber kann man vielleicht mit Jugendlichen sprechen aber nicht mit so jungen Kindern. Im Kindergarten fangen die Kinder erst an zu erkennen, dass es Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen gibt. Da wird natürlich zuerst einmal auf die langen Haare, rosa Kleider oder glitzernden Rucksäcke geguckt. Also erstmal auf die offensichtlichen äußerlichen Merkmale geachtet.

Was in dieser Broschüre beschrieben wird ist viel zu abstrakt, für die Kinder nicht greifbar und somit unverständlich. Erst im Grundschulalter entwickeln Kinder langsam ihre Sexualität. Das Stichwort ist langsam, selbst da wäre dieses Thema noch zu früh.

Zum Thema Inklusionspädagogik. Natürlich ist es wichtig, es zu akzeptieren, wenn Murat sich gerne auch mal als Prinzessin verkleiden will. Da ist nichts verwerfliches dran. Kinder schlüpfen in verschiedene Rollen um soziale Rollen und Emotionen zu erkunden. In diesem Alter kann man nicht sagen ob ein Kind schwul oder lesbisch ist, weil es sich als etwas anderes verkleidet hat, als es eigentlich ist - dafür ist das verkleiden schließlich da. Das hat für mich nichts mit Inklusion zu tun, sondern einfach damit, dass Kinder die Möglichkeit haben sollen, sich zu erproben und selbst zu bilden.

Sollte man in der Kita ein Gleichgeschlechtliches Ehepaar haben und die Kinder zeigen Interesse bzw. stellen Fragen, dann (aber auch nur dann) kann man dieser Neugier nachgehen und das Thema mal ansprechen. Das gute ist, dass Kinder nicht so komplex denken wie Erwachsene und dass sie noch keine festen "Schubladen" gebildet haben, in die sie ihre Gedanken einsortieren können. Ich denke man würde keine lange Erklärung brauchen. Diese 2 Menschen lieben sich und deswegen sind sie zusammen, genauso wie deine Eltern auch. Das wars, damit werden sich die meisten Kinder schon zufrieden geben. (Zudem kennen sie den biologischen Hintergrund noch nicht genau aber das kommt ja auch erst später und erst dann kann man auch darauf eingehen.)

Ich denke es ist viel wichtiger unter den Erziehern und anderen Eltern für genügend Verständnis für solche Dinge zu sorgen im Bezug auf Inklusion. Aber selbst dafür ist die Broschüre meines Erachtens nicht geeignet.

Bezogen auf "Sophia wird zu Ben". Viele Kinder die im falschen Körper geboren werden, stellen unter anderem schon sehr früh fest, dass etwas mit ihnen nicht stimmt/ anders ist. Sie wissen aber nicht was - In dem alter sind Kinder noch nicht in der Lage solche komplexen Gefühle zu deuten, geschweige denn in Worte zu fassen. Indem man über so etwas spricht, mutet man ihnen also Zuviel zu.

Solche Themen, sollte man mit den Kindern nur besprechen, wenn sie Interesse daran haben, sei es jetzt durch ein konkretes Beispiel im Kindergarten oder etwas, dass sie irgendwo gesehen haben.

Zu RobertKuhlmann, es ist kein Kindesmissbrauch und ich denke auch nicht, dass sich die LGBTQ Szene das so gewünscht hat. Wenn, dann solltest du dich bei Sigrid Klebba bedanken. Ich weiß zwar nicht, ob sie diese Broschüre selbst geschrieben hat aber sie hat sie auf jeden Fall abgesegnet.

...zur Antwort

Eltern vs. Vertrauenspersonen - worauf kommt es für ein Kind an?

Im Rahmen einer Diskussion auf dieser Seite hier ergab sich folgende Frage:

Wenn ein Kind heranwächst kommt es irgendwann zu wichtigen Gesprächen mit den Eltern, über die eigene Rolle, die eigene Identität, körperliche Veränderungen etc. etc. Also zum Beispiel ein Mädchen, das seine erste Periode bekommt oder ein Junge, der zum ersten Mal in ein Mädchen (oder einen anderen Jungen) verliebt ist oder was auch immer...

Nun war mein Gesprächspartner der Ansicht ein Kind 'brauche' einen Vater bzw bei einem Mädchen wäre es dann die Mutter, um entsprechende Gespräche zu führen.
Mit Vater ist hier zur Erklärung nicht eine 'Vaterfigur' gemeint, sondern der wirkliche (rechtliche oder biologische) Vater. Sprich z.B. ein Onkel, zu dem das Kind sein Leben lang ein super Verhältnis hatte, der auch immer viel mit dem Kind unternommen hat und dem das Kind uneingeschränkt vertraut, würde hier rausfallen, weil es halt eben 'nur' der Onkel und NICHT der Vater ist.

Meiner Meinung nach kommt es hier in erster Linie auf das Vertrausnverhältnis an, das das Kind zu der Person hat. Sprich: Es ist komplett egal wie und ob man verwandt ist, relevant ist das Vertrauen zwischen dem Kind und der entsprechenden Person und diese Person könnte folglich auch ein Onkel, Großeltern, sehr enge Freunde der Familie oder z.B. auch der Nachbar sein - vorausgesetzt dieses Vertrauensverhältnis (das ja auch eine Zeit lang braucht um zu wachsen) besteht.

Wie seht ihr das? Kommt es auf die schlichte Elterneigenschaft oder eher auf das Vertrauensverhältnis an, das man zu der entsprechenden Person hat? Mit wem würde man eher ein entsprechendes Gespräch führen?

...zur Frage

Es kommt ganz klar auf das Vertrauensverhältnis an, dabei muss es sich nicht nur um Familienmitglieder handeln. Es gibt bestimmt auch Dinge, die man nicht mit seinen Eltern bereden will obwohl das Vertrauensverhältnis super ist. Vielleicht ist es einem peinlich oder es geht die Eltern einfach nichts an.

...zur Antwort

Wenn er wirklich an einer festen Beziehung interessiert wäre, würde er dann schon so früh mit dir ins Bett gehen? Ich bezweifle das.

Und ja es wäre gemein. Spiel lieber mit offenen Karten, du musst wirklich niemandem etwas vorspielen nur um an Sex zu kommen. Da hat man es als Frau in der Regel nicht schwer.

...zur Antwort

Ich würde niemanden aus dem Bekannten - bzw. Freundeskreis nehmen. Es kann immer sein, dass einer mehr möchte oder es einfach nicht so toll läuft wie man es sich erhofft hat. Vielleicht lieber eine flüchtige Bekanntschaft oder jemanden den du gerade erst kennengelernt hast, wo du merkst es passt.

Deine Entscheidung find ich keineswegs verwerflich. Jeder kann für sich selbst entscheiden, wie es für ihn am besten ist. Die Jungs freuen sich da eigentlich immer, einfach mal Andeutungen machen und Fragen.

...zur Antwort

Nevermind

...zur Antwort

Freundin ist zu nichts fähig, was tun?

Meine Freundin ist 20, ich 27. Wir sind seid etwa einem halben Jahr zusammen, und seit 2 Monaten wohnt sie auch bei mir. Mir war von Anfang an klar dass es nicht leicht würde, sie ist schizophren und hat ein Elternhaus das sie konstant missbraucht hat (seelisch), und auch keinerlei Einsicht oder Reflexion erkennen lässt. Nun ist es so, dass ich dachte sie würde mit der Zeit ein bisschen auftauen, Mimik, Gestik und emotionale Resonanz entwickeln, doch ich irrte. Selbst nach zweimaligen reduzieren ihrer Medikamention (sie nahm 500 mg Queziapin, und das ist schon ne heftige Dosis!) auf nun nurnoch 150 mg, lässt sich weder Antriebssteigerung, noch anderes erkennen. Sie entwickelt keine eigene Ideen, pfuscht herum wann immer sie mal dran ist etwas zu tun (Kochen, Putzen, Einkaufen- bei allem geht sie Gedankenlos vor) und selbst dazu muss man sie jedesmal motivieren, von ihr selbst kommt nichts. Gespräche gibts nicht, ausser über ihre Psyche und ihre Vergangenheit mit Täterartigen Exfreunden, und auch wenn ich mir alle Mühe gebe schmackhafte Konservationen für sie zu initiieren, scheitert es jedesmal daran dass sie nur "Hmm" "Jaa" "Ok" Kann sein" und andere Antworten dieser Art gibt, ohne jemals etwas beizusteuern. Im Bett lässt sie sich nur bedienen, und kann sich auch nicht richtig gehen lassen. Ich habe das Gefühl ein Kind an meiner Seite zu haben, oder sogar nur eine Puppe. Ich meine es wirklich gut mit ihr, und habe ihr sehr schonend beigebracht dass es so nicht weitergehen kann, sie hat nur gesagt "Ja stimmt" wie die Male davor. Nichts ändert sich. Wenn ich sie frage ob sie sich etwas anderes vorstellt, sagt sie nein. Wenn ich sie bitte eigene Wünshe zu äussern kommt nichts. Wenn ich sie auffordere sich mal vorzustellen wie es wäre wenn keiner von uns jemals etwas in die Hand nähme, ist sie überfordert.

Mir ist schon klar dass die ganzen Knechte die selbst nie eine abbekommen würden etwas an meiner Frage auszusetzen haben, wenn du dich darunter zählst: Antworte nicht.

An alle anderen: Was zur Hölle kann ich noch tun ausser mich zu trennen? Sie schein innerlich Tod zu sein, oder braucht sie bloß mehr Zeit? Professionelle Hilfe nimmt sie schon seit dem 13 Lebensjahr in Anspruch, da kommt nichts zustande.

Sie hat keine Hobbys, und nimmt auch keine an. Sie ist übergewichtg, Grenze Adipositas, und auch Sport ist ihr "zu anstrengend" . Wenn ich sie frage was sie sonst mit ihrem Leben tun will, wenn doch alles langweilig, anstrengend und doof ist, zuckt sie die Schultern- frage ich sie ob sie es wieder so haben möchte wie Zuhause, wo jeder Tag grau und das Klima toxisch war, sagt sie nein. Sie erkennt diesenWiderspruch einfach nicht: Ihr Verhalten bereitet ihr die Hölle in der sie nicht leben will, und wenn ich nicht wäre würde sie garkeine schönen Erlebnisse haben.

Ach egal, vermutlich denkt ihr ja jetzt bereits das sei alles meine Schuld.

...zur Frage

Warum hast du dich in sie verliebt? Bzw. bist du so weit gegangen mit ihr zusammen zu ziehen? Falls du dich nicht mehr dran erinnern kannst mach Schluss. Diese Beziehung wird auch dir nach einiger Zeit schaden, wenn es so weitergeht.

...zur Antwort
14

Natürlich sollte jeder für sich entscheiden wann er bereit dazu ist.

Ich würde jedoch empfehlen nicht zu lange zu warten. Wenn man jung ist kann man sich noch in ruhe erproben. Alle sind ungefähr auf dem gleichen stand und es ist ok mal etwas nicht zu wissen oder etwas zum ersten mal zu machen. Das gegenseitige Verständnis ist einfach mehr gegeben (zumindest in den meisten fällen).

Ab 18 wird es meist kritisch und man bekommt immer mehr das Gefühl nicht richtig mitgekommen zu sein. (Was ja auch iwie stimmt) Es fällt einem schwerer sich auf etwas einzulassen weil man weiß, dass der andere mehr Erfahrung und auch gewisse Erwartungen hat.

...zur Antwort
Finde ich blöd, weil..

Habs probiert und ich würde es niemandem empfehlen.

Die Männer die man dort trifft sind echt nicht das wahre und meist nur auf das eine aus. Ich finde die Atmosphäre bei Dates schrecklich, ob man jetzt schon öfters geschrieben hat oder gestern erst das erste mal spielt keine Rolle. Es fühlt sich einfach so gestellt und unecht an. Da lern ich lieber so jemand neues kennen und guck was sich entwickelt.

...zur Antwort

Soweit ich weiß, kann man mit den "Early Birds" bereits ab 9 oder 10 Uhr oder so rein und die Vorverkauf Tickets sind dann ab Mittags. Müsste aber eigentlich auch genau auf deren Seite stehen.

...zur Antwort

Alsoo mal abgesehen davon, dass ich morgen ne Arbeit schreibe, hatte ich geplant meine Freundinnen zu überraschen.

Seit langem sind wir nämlich dieses Jahr endlich alle wieder Single XD

Kauf wahrscheinlich ein Sektchen und mach Muffins und dann machen wir uns nen schönen Nachmittag zusammen. Wenn die anderen keine Zeit hätten würde ich wahrscheinlich joggen gehen, danach in die Wanne und einfach so nen kleinen Beautyabend machen. Ansonsten ist es eigentlich ein Tag wie jeder andere auch und selbst wenn man nichts vor hat ist das nicht schlimm :)

...zur Antwort

Wieviel deine Linsen kosten hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Sehstärke, Hornhautverkrümmung etc. Natürlich kann der Preis auch gering zwischen den Anbietern variieren, da müsstest du dich dann mal selber schlau machen.

In Monats bzw Tageslinsen musst du immer investieren. Eine Brille kaufst du einmal und das wars (wenn sie nach ner Schlägerei keine Schäden hat).

ABER du brauchst sowieso beides! Brille und Linse, da du die Linsen nur 8 Stunden am Tag tragen solltest (Ich spreche aus Erfahrung). Bei ner Bindehautentzündung wird das auch schwierig mit den Linsen.

Einsetzen is am Anfang etwas kniffelig, mit viel Übung kriegt man das aber hin. Wo ich mir bei dir eher Gedanken machen würde ist, wie du sie wieder raus bekommst. Das wird bestimmt schwierig im Suff und mit nem zugeschwollenen Auge, is bestimmt nich angenehm die daraus pröckeln zu müssen.

Spüren tut man die nich, es sei denn man neigt zu trockenen Augen. Das sie bei nem Schlag rausfallen ist seehr unwahrscheinlich, du verlierst sie höchstens beim tauchen ohne Taucherbrille.

Ich persönlich würde dir raten bei der Brille zu bleiben und sie vielleicht Abends beim feiern einfach zuhause zu lassen. Lasern ist ein ganz schön großer eingriff und wird auch glaub ich nur bedingt von der Krankenkasse übernommen (vermute ich) ob sich das lohnt nur weil man sonst "Schwierigkeiten" bei Raufereien hat....hmmm.

...zur Antwort
Ja, Piercing(s).

Ich hab 3 Ohrlöcher und ein Helix. Früher hatte ich auch ein Bauchnabelpiercing, dass musste ich aber leider rausnehmen.

Dass Bnp war meine erstes Piercing, hab es mir stechen lassen, weil ich es einfach total schön finde. Werde es auch noch mal versuchen aber erst muss mein Helix abheilen.

Ich hab mir meine Piercings stechen lassen, weil ich sie alle schön finde und bestimmt kommt am Ohr auch noch was dazu. Bereuen tu ich es nicht und werde es auch nicht. Die Schmerzen sind erträglich und ja auch nur ganz kurz. Darüber denk ich aber auch nicht wirklich nach wenn ich mir ein Piercing stechen lasse.

Pro: Ich finde Piercings haben einfach was, sie sehen schön aus und ich mag Blingbling XD

Con: Es können kleine Narben zurück bleiben

Manche Piercings muss man lange Pflegen bis sie komplett abgeheilt sind

Man muss halt am Anfang acht geben, dass man nicht hängen bleibt und beim Duschen, Waschen etc aufpassen, dass nix dran kommt.

Je nachdem wo man arbeitet oder arbeiten will, ist es vielleicht von Nachteil bzw. unerwünscht, sichtbare Tattoos oder Piercings zu haben. Da sollte man sich vorher informieren.

Denke auch darüber nach mir ein Tattoo stechen zu lassen. Muss aber noch gucken was und wo.

...zur Antwort

Also wie schon öfters erwähnt wird deine Katze das Aquarium nicht einfach so umschmeißen. Unsere Katze sitzt des Öfteren mal auf einem Hocker davor und guckt sich die Fische ein wenig an.

Und wie du schon vermutet hattest hat sie sich auch schon auf die Abdeckung gelegt, weil die so schön warm ist, lässt sich aber leicht unterbinden indem man leichte Sachen darauf stellt, wie z.B. Plastikblumen usw. Ich hab auch gehört das Alufolie gut helfen soll. Man legt sie auf dem Aquarium aus und die Katze erschreckt sich durch das knister Geräusch wenn sie versucht drauf zu springen. Hab ich aber noch nie ausprobiert.

Achja, noch ein Tipp. Bewahr das Fischfutter immer in einem Schrank oder so auf, wo die Katze nicht dran kann.

...zur Antwort

Ich kann dir den Nano Eckfilter von Dennerle empfehlen. Da hat mein Kampffisch noch nie Probleme mit gehabt und du kannst sogar die Stärke so regulieren, dass kaum Strömung entsteht.

...zur Antwort