Problem ist, das ich seit 3 Wochen Beschwerden habe und inzwischen KZH bin und kenie Therapie außer OP helfen wird...

...zur Antwort

Mach zuerst deine Ausbildung...Dann sammelst Du zuerst mal bisschen Berufserfahrung und danach kannst Du zum Bund...Durch die Ausbildung kannst Du mit einem höheren Diestgrad eingestellt werden, als wenn Du direkt nach der Schule hingehst...

Da die Wehrpflicht abgeschafft wurde, sucht die Bundeswehr drigend Leute...Natürlich wird nicht jeder eingestellt...Aber wenn Du sportlich bist, bisschen Krips im Hirn hast und Dich nicht blöd bei den PC Test dran stellen tust, wird das schon klappen...

Natürlich musst zum Arzt dort Seh und Hörtest machen...Urin abgeben...Wirst gewogen....Komplett nackt untersucht...Tattoos und Narben werden vermerkt...

Wenn Du Sport und PC Tests bestanden hast, hast Du es nicht automatisch geschafft...Dann musst Du zum Psychologen...Wenn der das OK gibt, dann kommst Du zum Einplaner...Wenn er sein OK nicht gibt, dann ist es auch egal ob Du alles andere bestanden hast und wirst nicht genommen...

...zur Antwort

Am besten Termin beim Wehrdienstberater machen...Dort kannst Du alles besprechen was Du beim Bund machen willst...Du bekommst Bewerbungsunterlagen von Ihm...Füllst alles aus und schickst die Sachen an ein Nachwuchsgewinnungszentrum...

Nach ein paar Wochen bekommst Du (wenn alles klappt) eine Einladung das Du dorthin kommen sollst für alle möglichen Tests...Wenn Du alles bestehst, kommst Du zum Einplaner...Dieser kann Dir dann sagen, wann Du deinen Dienst antreten kannst...

Ich sollte eigentlich jetzt im April meine AGA beginnen, aber aufgrund der Umstrukturierung beginne ich ich erst im Juli...

...zur Antwort

Genau kommt auf die Firma an, aber die Stelle ist nicht ohne...Würde ich mir 2x überlegen...Am besten lässt Du noch ein paar Jahre ins Land verstreichen und dann ein Tattoo stechen lassen ;-)

...zur Antwort

So Leute...Hier die richtige Antwort...

Hier ein Link dazu: http://www.buzer.de/gesetz/3350/index.htm

"Servus Paulchen,

ich werde am 2.4. starten.

Du musst nicht kündigen, du hast bei deinen Unterlagen ein Schrieb dabei für deinen Arbeitgeber. Dort steht drin das du zur Eignungsübung einberufen wirst. Das heißt dein Arbeitsvertrag wird für die Zeit deiner Eigungsübung auf Eis gelegt. Wenn du nach der Eignungsübung übernommmen wirst, wird dein Arbeitsvertrag von der Bundeswehr beendet, bei deinem Arbeitgeber. Solltest du aus irgendwelchen Gründen nicht weitermachst nach der Eignungsübung, dann könntst du theoretisch bei deinem alten Arbeitgeber weiter machen, da der AG dein Arbeitsplatz für die Zeit der Eignungsübung nicht neu besetzen darf.

Ich habe nur den beigefügten Schrieb aus den Unterlagen vorgelegt, den Urlaubsanspruch Wisch ausfüllen lassen und den Beginn der Eignungsübung der Krankenversicherung (gibt es auch ein Vordruck) mitgeteilt."

...zur Antwort

Ok vielen Dank :-)

Dann weis ich bescheid...Habe demnächst einen Termin mit meinem Chef...Ich wollte einen Aufhebungsvertrag vereinbaren...Aber kann natürlich auch ganz normal zum 30.06. kündigen...Habe eine Kündigungsfrist von 4 Wochen!

...zur Antwort