Hallo! Ich finde es interessant, dass Fragen zum Thema Hochbegabung in Foren meistens sehr aggressiv beantwortet werden. In der Regel sind die Eltern/Verwandten einfach nur verunsichert und haben verständlicherweise Redebedarf, wenn sie etwas ungewöhnliches bei ihrem Kind beobachten. Man sollte dieses Bedürfnis sich auszutauschen nicht immer gleich niedertrampeln, selbst wenn man eine Übermotivaton der Eltern dahinter vermutet. Nicht alle Eltern, die besondere Fähigkeiten bei ihren Kindern vermuten und diese fördern möchten sind automatisch darauf aus, ihnen die Kindheit zu nehmen. Ich fände es sehr begrüßenswert, wenn sich die besorgten Eltern ernstgenommen fühlen könnten, auch wenn bei einem Beitrag die Vermutung naheliegt, dass die Sorgen unbegründet sind. Ob das dann tatsächlich der Fall ist, lässt sich über ein Forum ohnehin nicht klären. Fakt ist nur, dass unerkannte Hochbegabung zu nicht unerheblichen Schwierigkeiten führen kann und ein Austausch mit anderen Eltern vor allem dazu dienen sollte, sich gegenseitig Tipps zu geben und Informationen auszutauschen, anstatt sich mit Anschuldigungen zu überhäufen. Und keine Sorge - alle professionellen Förderungen sind mit Analysen verbunden.

...zur Antwort