Ansteckung mit Pfeifferschem Drüsenfieber (Mononukleose) verhindern?

Also ich dachte, meine Familie sei ja gerade schon genug mit Krankheiten geplagt, aber das hier ist der absolute Höhepunkt des Schreckens... Nachdem mein kleiner Bruder sich die richtige Grippe plus bakterielle Lungenentzündung zugezogen hat (und ich nun wegen ihm vorsorglich Antibotika nehmen muss), dachte mein großer Bruder (19), er hätte die Grippe von ihm abbekomen, aber gerade kam er nach Hause und sagte unserer Mutter, dass er nicht Grippe sondern Pfeiffersches Drüsenfieber hat (warum kann er denn nicht einfach die Grippe haben, dann müsste ich mir jezt keine Sorgen machen).

Es ist absolut wichtig, dass weder ich (13) noch mein kleiner Bruder (10) das abbekommen, denn dieses Virus geht NIE WIEDER WEG, wenn man es einmal hat.

Ich weiss, dass diese Krankheit von Spucke kommt und mein kleiner Bruder und ich hassen es über alles, uns etwas an den Mund zu stecken, wo die Spucke von wem anders dran ist (wir trinken ja noch nichtmal aus einem Glas mit unseren Eltern oder Freunden). Wir haben uns auch schon immer geweigert, unseren Eltern oder anderen Küsschen zu geben.

Ich hab zwar eine Freundin, die ich küsse, aber die hat vor mir noch niemals jemanden geküsst, weder andere Jungs, Freundinnen, noch Eltern, denn sie hasst das genau so wie ich.

Also sind wir zwei (zumindest bezogen auf diese Krankheit) gesund und meine Freundin auch, und das muss auch so bleiben, dringend !!!!!!!

Wie kann ich uns schützen und was muss ich beachten, um das nicht zu kriegen ?

...zur Frage

Update (dies ist mein neues Profil):

Also es ist extrem wichtig, das ich mich bei meinem großem Bruder nicht mit dem Pfeifferfieber anstecke, denn bei den Spielchen (mit Spucke) die meine Freundin und ich machen, wäre sie sofort mitangesteckt und ihr Immunsystem ist nicht allzu gut, im Gegensatz zu meinem.

Wie gesagt, sie ist für mich der einzige Mensch, deren Spucke ich gerne und ohne Ekelig in den Mund neme und ihr geht es genauso mit mir.

Wer jetzt behauptet wir häten diese Pfeifferfieber eh schon seit dem Kindergarten oder so, das haben wir nicht.

Ich hatte vor einem Jahr einen negativen Bluttest (man dachte ich hätte das, ich hatte aber Schweinegrippe, die nicht ausgebrochen war) und sie vor etwas über 2 Jahren auch (ich hab ihre Mutter gefragt).

Und meinen kleinen Bruder (10), der gerade seine Grippelungenentzündung wieder wegbekomen hat, will ich auch schützen.

Also ihr seht, die Sache ist Mega Wichtig, bitte gebt mir Hygenetipps, die uns schützen

...zur Antwort