Pille danach, fertig.

...zur Antwort

Missbraucht vom Bruder

Hallo Zusammen Ich weiss nicht wo ich anfangen soll, ich hatte keine schöne Kindheit, so empfinde ich das zumindest jetzt mit meinen 27 Jahren, weil in mir fast keine schöne Erinnerungen an diese Zeit hoch kommen. Eine davon, die immer wieder in mir hoch kommt, ist das Verhalten meines älteren Halbbruder mir gegen über und das was er getan hat. Wir haben einen 7-jährigen Altersunterschied. In dieser Zeit, soweit ich mich nicht erinnern will, war ich zwischen 8 und 11 Jahre alt. Ich habe vieles Verdrängt, ich habe noch nie mit jemanden darüber gesproche, ich habe es nur einmal aus Wut nach einem Streit mit meinem Bruder vor ca 2 Jahrern meiner Mutter am Telefon an den Kopf geworfen, angedeutet (ob Sie nicht wüsste was er getan hat, ich habe es nicht vergessen und es mich kaputt macht). Sie ist nicht darauf eingegangen und in mir herrschte eine blockade und das Gespräch war beendet. Nur LEIDER haben wir einen nahen Familienkontakt, er hat sich schon immer sehr arrogant und belehrend mir gegenüber Verhalten, er will mir immer das Gefühl geben er sei was bessers. Nur leider lasse ich das nicht an mich ran, weil ich einfach gelernt habe stark zu sein und darüber stehn. Ich hatte in meiner Jugend ein sehr gestörtes Verhalten, habe schon relativ früh, mit 13 meine Jungfreulichkeit verloren. Ich gebe ihm die Schuld! Jetzt bin ich bereits in einer 5-jährigen glücklichen Beziehung, kann mich nicht beschweren und bin auch dankbar für meinen Partner. Aber seit diese Erinnerungen immer und immer wieder in mir hoch kommen, habe ich über Wochen und Wochen kein Lust auf jegliche Anneherungsversuche meines Partners und weder noch den Mut darüber mit ihm zu sprechen. Habe Angst das er es als schmutzig und unrein ansieht und ich will ihn auch nicht belasten weil es einfach was abartiges ist. Ich schäm mich zu sehr. Das heutige Verhalten meines Bruders, ich war kurz davor ihm zusagen, er soll aufhören und ruhig sen, ob er sich nicht schähme. Ich fühle mich so verloren, ich bin immer die die in dieser Familie kritisiert wird, obwohl ich meiner Meinung nach schon viel Beruflich wie auch Privat unter all diesen Bedingungen erreicht habe. Die wissen doch alle nicht was ich durch gemacht habe. Seine Partnerin meinte nur: (du solltest mal auf deinen älteren Bruder hören). In diesem Moment habe ich mich einfach so minderwertig gefühlt. Ich find das nicht fair, er hat so viel zerstört. Ich bin relativ früh von Zuhause weggezogen und ich denke dass das mich geret hat, weil Zuhause herschte immer Unruhe zwischen meinen Eltern, aber das ist eine andere Geschichte. Nur leider kann ich ihn nicht mehr ansehen, mir wird übel, mein Magen verdreht sich. Was soll ich tun, ich will nichts mehr mit ihm zu tun haben, aber dann müsste ich den Kontakt zu allen abbrechen und man würde nach fragen. Ich fühle mich so verloren, wenn ich was sage mache ich die ganze Familie kaputt. Ich denke man würde mir nicht glauben, ich schäme mich einfach zu sehr darüber zu sprechen.

...zur Frage

Vorab das was dein Bruder gemacht hat ist sicherlich schlimm und das meine ich jetzt auch nicht wenn ich sagen:

hör mit diesem jämmerlichen "alle anderen haben sich gegen mich verschworen" Dreck auf, das könnte eventuell auch ein Teil deines Problems sein, denn wenn dich wirklich alle kritisieren, scheint da ein fünkchen Wahrheit drin zu stecken, auch wenn man es sich nicht gestehen will

...zur Antwort

Ich habe die Bibel zwar nicht gelesen, aber kann mich noch aus Reli erinnern, dass nicht viel über das Verhalten Gottes in der Bibel steht, da er eben für Menschen nicht "Fassbar" ist. Diese Aussage baut vermutlich auf dem "gütigem Gott" auf und an diesem üben tatsächlich viele Kritik, weil sich Gütigkeit, Allmacht und Verständlichkeit(von Gott) in dieser Welt nicht 100%ig vereinigen lassen (wegen Krieg, Leid etc.).

Kurz: Gut möglich, dass es keine Stelle gibt, in der Gott direkt verzeiht.

...zur Antwort