Als wie tolerant stuft ihr euch selber ein?

Egal ob Migranten, Homosexuelle, Transsexuelle, queers, diverse Menschen etc.

Was die Akzeptanz dieser Menschen angeht sind wir in der heutigen Gesellschaft so offen wie noch nie, auch wenn es eine 100%ige Akzeptanz wohl nie geben wird.

Homophobe oder Transphobe Äußerungen oder Einstellungen werden Scharf Kritisiert und abgelehnt und es wird viel für toleranz getan.

Aber wie sieht das aus, wenn Ihr in euch selbst geht und euch ehrlich die Frage stellt "Bin ich zu 100% tolerant?" Oder seid ihr (vielleicht auch unterbewusst) gegen gewisse Gruppen an Menschen und denkt ihr, dass das falsch ist ?

Um ein Beispiel zu nennen habe ich letztens einen Satz gelesen : "Ich bin total Tolerant und weltoffen, und ich habe auch absolut nichts gegen Homosexualität. Aber ich hoffe, dass mein Sohn niemals Schwul wird"

Es soll hier aber nicht darum gehen, ob man z.b. Faschisten tolerieren sollte. Ich denke Thema ist sowieso klar.

Da dies ein recht brisantes Thema ist starte ich eine Umfrage sodass jeder Anonym bleiben kann der möchte.

Ich Frage dies aus reiner Neugier und interesse und vorallem weil ich finde, dass man sich diese Frage selbst mal stellen sollte.

PS: Bitte bleibt sachlich, solltet ihr etwas schreiben.

Liebe, Deutschland, Geschlecht, Gesellschaft, Hass, quer, Toleranz, Transgender, homophobie, Philosophie und Gesellschaft
28 Antworten