Das kommt ganz auf die Umstände an. In einem "ganz normalen" Scheidungsfall, also wenn die Partner sich einfach nicht mehr lieben oder oder auseinandergelebt haben, dann hat die Mutter generell immer die beseren Karten. Ich persönlich würde jedoch zum Wohle des Kindes immer ein geteiltes Sorgerecht wählen, aber das ist dann die Entscheidung des Jugendamtes oder Familiengerichts. Solltest du als Mutter jedoch drogenabhängig, alkoholkrank etc. sein, dann bekommt das Sorgerecht in der regel immer der Partner (natürlich nur, falls der auch nicht an derartigen Krankheiten leidet) Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Bei Fragen kannst du mich gerne anschreiben, dann kann ich dir noch ein bisschen helfen :)

Liebe Grüße (und eine gute Ehe :D), deine Mary

...zur Antwort

Oh Mann, das kenn ich richtig gut! Ich denk dann auch nur noch über so Kleinigkeiten nach und zerbreche mir (meistens dann doch unnötig) den Kopf. Das ist echt richtig nervig! Aber wahrscheinlich ist nichts wichtiges gewesen! Wenn es wirklich o wichtig gewseen wäre, dann hätee dein Chef dich ganz sicher noch einmal gerufen oder dich sogar angerufen. Also, ganz rhuig bleiben :) Und ´jetzt nehmen wir mal an, dass du im schlimmsten (und unwahrscheinlichsten!!) Fall doch irgend eine Schei*e gebaut hast, wegen der er mit dir reden muss, dann erklärst du ihm einfach, dass du ihn nicht gehört hast und dass du nciht wusstest, dass er überhaupt mit die redet. Du wirst sehen, es ist alles halb so schlimm! Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist, aber mach dir keinen Kopf und genieße das schöne Wetter :)

...zur Antwort

Hallo :) Also ich kann nur mutmaßen ;) ich schätze einfach, dass das Reflexe sind, die da zum Einsatz kommen.

...zur Antwort