Ich fand Detektiv Conan immer sehr spannend und habe ihn auch des öfteren mit meiner Mutter geschaut. :) 

...zur Antwort

warum wird "Nichttrinken" immer noch nicht akzeptiert

Hallo ich bin seit 36 Jahren ein trockener Alkoholiker. Habe in dieser langen Zeit keinen Tropfen Alkohol getrunken und bin stolz auf mich, dass ich es nur mit 4wöchiger Entgiftung geschafft habe vom Alkohol loszukommen. Bin jetzt 61 Jahre alt und weiblich.

Aber was mich immer noch sehr aufregt und mit den Jahren immer schlimmer ist, dass ich wenn ich das "Trinken" ablehne immer noch nicht akzeptiert werde, überhaupt bei Leuten wo man neu kennenlernt. Es heißt immer, ja warum trinkst Du nichts, ein kleines Bierichen wird doch drin sein, oder ein kleiner Cocktail. Immer muss ich mich rechtfertigen und irgendwelche "Allergien" hervorbringen, dass die Leute "Ruhe" geben. Will ja nicht jedem auf die Nase binden, dass ich ein ehemaliger Alkoholiker bin. Es stört mich dermaßen und ic h möchte fast schon auf keine Veranstaltung, weil immer dieses Problem auftaucht. Oder im Lokal, wenn was ausgegeben wird, habe ich plötzlich einen Schnaps vor mir stehen und ich komme mir manchmal schlecht vor, ihn abzulehnen und mache nehme manchmal das Glas zum Anstoßen an den Mund, trinke nachtürlich nicht und gebe das Glas dann an meinen Nachbarn weiter mit der Ausrede, dass mir der Schnaps nicht schmeckt. Oder wenn ein Mann mit Sektglas auf mich zukommt und mir einen "Ausgeben" will. Ich hasse das so, wenn ich dann sage, gut gemeint, aber ich trinke nicht, sie hätten mich vorher fragen sollen. Aber es wird nicht akzeptiert und dann sind sie beleidigt. Neulich waren wir bei Bekannten von meinem Freund. Die Dame legte sich ins Zeug und als ich den Kuchen sah, fragte ich sie höflich, ob sie Alkohol im Kuchen hätte, sie schaute mich dumm an und fragte warum, ich ich hätte Allergien und sie wolte wissen wie die sich auswirken. Plötzlich war es am Tisch still und alle Augen richteten sich auf mich. Es ist für mich so unangenehm und selbst mein Freund meinte, ich würde mich "anstellen" und hätte die Frau beleidigt. So ein "bisschen" Alkohol würde mir nciht schaden und außerdem wäre der Alkohol verkocht oder beim Backen würden die Prozente nicht mehr drin sein.

Auch auf irgendwelchen Ivents wird immer Alkohol getrunken. Kaum eine Person trinkt nichts, weil es dann immer heißt: ein Glas Sekt könnte man doch trinken. Suche hier Gleichgesinnte und bin gespannt auf ihre Erfahrungen und wie Ihr Euch mit diesem Problem, was eigentlich keines ist, umgeht. Möchte nicht jedem sagen, ICH BIN EINE EHEMALIGER ALKOHOLIKER.

Vielen Dank Euch allen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Hallo :)

Ich bin Sophie, 15 Jahre alt und gehe in die 8. Klasse einer Realschule. Ich erzähle das aus dem Grund, weil bei mir in der Klasse vor ein paar Wochen, 3 anonyme Alkoholiker waren. Diese haben mir und meiner Klasse erzählt, wie sie zu dem Alkohol gekommen sind und wie schlimm es ist damit zu leben. Sie haben erzählt, dass es nur ein bisschen Alkohol braucht, damit man wieder in einen Rückfall gerät.

Nun. Als aller Erstes hast du meinen Vollen Respekt. Deine Frage ist zwar schon etwas älter, aber ich weiß, wie der Alkohol Menschen verändert. Mein Vater und mein Ex Freund waren beide Alkoholiker. Ich habe mit eigenen Augen geshen, wie der Alkohol beide Kaputt macht. Mit Meinem Ex Freund habe ich keinen Kontakt mehr, aber ich habe durch ihn auch sehr viel getrunken. Ich war fast jedes Wochenende betrunken. So betrunken, dass ich mitten auf der straße saß und geweint habe. Es hat mich kaputt gemacht. Und seit der trennung verzichte ich auf Alkohol. Mein damaliger Freund hat sich ins Koma gesoffen. Das hat mir den Schubs gegeben, den ich gebraucht hab. Mein Vater hat ein Alkoholproblem und ich wünsche es mir wirklich von ganzem herzen, dass er aufhört.

Ich erzähle dir (euch) gerade meine halbe Lebensgeschichte. Aber aus dem grund, dass ich finde, dass solche menschen mehr respekt und anerkennung verdient haben. Und meiner meinung nach sollte solche menschen (wie du oben geschrieben hast) rücksicht nehmen. Sie müssen ja nicht unbedingt gleich einen neuen kuchen backen, aber dir wenigstens mitteilen OB da alkohol drin ist, ist wohl das Mindeste

Vielleicht solltest du es so machen und in deinem Freundes und Bekanntenkreises offen damit umgehen.

Weiterhin alles gute für dich :)

...zur Antwort

Sag doch einfach deiner Mutter, dass dich das Stört. Sie sind noch am Anfang der Beziehung und da ist man eben noch in der rosaroten Brille Phase und möchte am Liebsten jeden tag mit demjenigen verbringen. Man findet den anderen natürlich auch Sexuell Attraktiv. Sie merkt es wahrscheinlich nicht dass dich das stört also rede mit ihr darüber.

Und dass du tot sein willst nur weil deine Mutter pervers mit ihrem Freund redet versteh ich nicht. Auch du wirst mal älter und ziehst aus. Freu dich doch ein bisschen für deine Mutter, dass sie jemanden gefunden hat :)

lg Lollyfun

...zur Antwort

Hey :)

Erst mal finde ich das total stark von dir, dass du in so einer Situation noch in der Lage bist, das zu schreiben oder dich zu konzentrieren :) Find ich echt toll von dir. Ich wette deine Mutter wird jetzt vom Himmel aus zu dir schauen und stolz auf dich sein :) Sie wird sich freuen, dass sie eine starke und Verantwortungsvolle Tochter sie hat. Sie wird immer in deinem Herzen bleiben.

Ich würde in so einer Situation, viel mit der Familie machen. Setzt euch zusammen und redet über sie. Oder weint miteinander. Hauptsache du weißt, dass jemand für dich da ist. Vielleicht hilft es dir auch mit jemandem zu reden. Freunde, Familie oder Gott. Ich weiß nicht ob du gläubig bist, aber versuche es mal. Bete zu Gott oder rede mit ihm. Er hört dir immer zu :) Wenn es nicht hilft, dann ist das auch okay.

Versucht deinem Bruder ruhig und Vorsichtig mitzuteilen, dass seine Mama nicht mehr heimkommt, aber trotzdem immer für ihn da ist. Bitte Versuche nicht, dich total von der Außenwelt abzuschotten. Versuche lieber, nicht alles in dich hineinzuschlucken. Wenn alles nicht Hilft hol dir Hilfe. Geh zu einem Psychologen. Aber alles was du fühlst. Trauer, Wut oder Einsamkeit. Das alles ist okay. Nach einiger Zeit wird es weniger Weh tun.

Deine Mutter wird immer in deinem Herzen weiterleben.

Ich wünsche dir alles alles liebe und mein tiefstes Beileid. Sie wird dich immer lieben :)

Lg Lollyfun

...zur Antwort

Sorry, aber wer nach der 8. Klasse die Schule abbricht ist total dumm. Du hast nicht mal einen Abschluss. Erst nach der 9. Du kannst froh sein wenn du irgendwo eine Lehrstelle bekommst, aber das ist sehr unwahrscheinlich. Das eine Jahr schule kannst du auch noch machen, dann hast du auch noch Chancen etwas im Leben zu erreichen. Ziehs durch und lauf nicht vor Problemen davon.

Viel Glück Lollyfun :)

...zur Antwort

Nein das ist total abormal. Jedes Mädchen, dass ihre Periode hat muss unglaubliche Schmerzen haben und daran fast sterben. Ich glaube du bist total krank.

Nein im Ernst. Das ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Sei froh, dass du keine Schmerzen hast. Du hast bestimmt irgendwann mal Schmerzen bei der Periode haben, aber genieße die Zeit in der du sie nicht hast. Du bist ganz normal

...zur Antwort