Okay,

ich habe diese Frage und einige Antworten gelesen und bin der Auffassung, dass kein Mensch Gewalt ausüben sollte, aber glaube auch, dass ich als 17- Jährige sehr gut über die heutige Jugend urteilen kann, da ich selber ein Teil von ihr bin. Und die heutige Jugend ist teilweise nur noch von Gewalt und Aggression geprägt, was nicht zuletzt durch die Medien ausgelöst.

Ich schweife schon wieder ab. Okay, der Lehrer hat falsch gehandelt, ABER wenn ich an meine alte Klasse denke, kann ich den Lehrer verstehen, dass sein Nervenkostüm gerissen ist, denn bei uns haben sich manche Jungs entsetzlich aufgeführt. Wir hatten eine Lehrerin, die von vielen Schülern unwürdig behandelt wurde. Da haben sich manchmal sieben bis acht Schüler gegen sie verschworen und sind im Unterricht aufgesprungen, haben ihre Tasche vom Tisch geworfen, mit Tafelschwämmen nach ihr geworfen, sie als Schlmpe, Ntte, B*tch und ähnlichem bezeichnet. Sie haben sie regelrecht und systematisch fertig gemacht und sie stand ganz alleine da.

Irgendwann haben zwei Mädchen aus der Unterstufe in der Pause in ihrem Klassenraum aufgefunden, an der Wand kauernd und bitterlich weinen. Sie hatte einen Nervenzusammenbruch erlitten und musste ins Krankenhaus und dann in die Psychiatrie.

Mobbing ist nicht nur für die Jugend ein Problem, sondern für alle Menschen und irgendwann verliert auch der beste Lehrer einmal die Beherrschung, in einem, wie schon richtig gesagt wurde, Moment der Schwäche.

ICH würde auch die Beherrschung verlieren, wenn man mich Tag für Tag transalieren würde und der Vater sagt ja selber, dass der Sohn in mehrfach provoziert hat.

Irgendwann kommt der natürliche Schutzmechanismus durch und der Mensch wehrt sich. Das ist absolut nachvollziehbar.

Und dm Lehrer irgendetwas zu unterstellen finde ich unerhört. man sollte sich wirklich erst einmal an die eigene Nase fassen und sich fragen: "Wie hätte ich reagiert?"

Ich finde es traurig, dass gegenseitiger Respekt bei meinen Gleichaltrigen teilweise ein Fremdwort ist.

...zur Antwort

Ich liebe ihn, doch er ist verlobt!

Hallo liebe Community,

mein Name ist Carla und ich bin 22 Jahre alt, beende 2013 mein Journalismusstudium. Als ich 18 war, verbrachte ich ein Jahr in Amerika und lernte dort einen unglaublich netten und lieben Jungen kennen, er ist zwei Jahre älter als ich.

Damals, hat er mich durch eine schwere Phase meines Lebens begleitet, da meine Eltern auch in Amerika waren und bei einem Autounfall verunglückten...

Wir waren sehr sehr glücklich zusammen, doch nach zwölf Monaten (der Tod meiner Eltern war drei Monate her) packte meine kleine Schwester (damals 10) ein entsetzliches Heimweh und sie wollte vergessen. Also zog sie zu meiner Oma nach Deutschland. ich wollte in Amerika bleiben- bei ihm und hätte auch einen Studienplatz gehabt, doch plötzlich bekam ich kalte Füße und reiste mit meiner Schwester ab- einfach so ohne Aufwiedersehen zu sagen.

Ich habe meine Handynummer in Desutschland sowieso wechseln müssen und habe so den Kontakt abgebrochen, zwar hat er die Nummer meiner Oma ausfindig gemacht, doch ich lies mich verleugnen. FRAGT NICHT WIESO. Ich war damals so jung und unglaublich dumm..

Nun sind fast fünf Jahre vergangen und plötzlich, ohne Vorwarnung trat er wieder in mein Leben. Ich bin zur Zeit wieder Übersee, in Amerika und traf ihn dort wieder.

ER IST VERLOBT. Ich kann es ihn nicht verübeln, immerhin ist er 24... Zuerst war er furchtbar sauer und wütend mich zu sehen, verständlich.

Aber ich habe gemerkt, wie sehr ich ihn noch liebe, seit damals habe ich keinen anderen Mann mehr angesehen- nicht einmal.

Nun bin ich wieder vier Monate hier und gestern haben wir uns getroffen zum reden und dabei... Wir haben uns geküsst, mehr nicht und er hat erzählt, dass er mich auch nie vergessen konnte... Er hat gesagt, dass er mich immer noch liebt, nach wie vor und er sich nur in den Glauben "verliebt" habe, dass er das Gleiche für seine Verlobte empfinde...

Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll... Er hat gesagt er will sich von ihr trennen, ihr nicht länger etwas vorspielen, aber ich will das nicht. Er soll nicht meinetwegen alles aufs Spiel setzten. Ich habe Angst ihn wieder zu enttäuschen.

Er ist genauso wie damals und ich bleibe wahrscheinlich auch nach dem Studium in Amerika.

Bitte helft mir.

...zur Frage

Hallo Carla,

du hat schon viele gute Antworten bekommen, doch ich möchte dir auch noch antworten: Man hat nur dieses eine Leben (Ich bin nicht gläubig) und sollte das Beste daraus machen.

Deine Geschichte klingt wie aus einem echten Hollywood Film und ist einfach nur bewegend und rührend.

Du bist damals gegangen und hast deinem "Freund" sehr weh getan, nun habt ihr euch durch Zufall wieder getroffen, oder vielleicht hat es das Schicksal so gewollt, und er ist bereit, für dich, seine Verlobte zu verlassen.

Er hat dir doch gesagt, dass sein Herz nur für dich schlägt und er sich von ihr trennen will. Mensch, was für einen Liebesbeweis willst du denn noch?

Und das mit seiner Verlobten, ist zwar unschön, aber auch sie hat jemanden verdient, der sie aufrichtig liebt und nur Augen für sie hat, sowie dein "Freund" für dich.

Eure Herzen schlagen füreinander und wenn du nicht wagst, dann du nicht gewinnst und du wirst es vielleicht auf immer bereuen, dein ganzes Leben, wenn du diese zweite und letzte Chance nicht nutzt.

Verdammt, schnappe ihn dir und lass ihn niemals mehr gehen.

Ich wünsche euch alles Glück der Welt. :)

...zur Antwort

Bewerbung um ein Jahrespraktikum als Immobilienmakler

Sehr geehrte Damen und Herren ,

da Ihr Unternehmen mir einen positiven Eindruck übermittelte und ich ein Praktikum als Immobilienmakler machen möchte, würde ich mich sehr gerne bei Ihnen für ein Jahrespraktikum bewerben.

Weil dieser Beruf meinen Interessen sehr entspricht und ich erfahren möchte, ob mir dieser liegt und Spaß macht und eine mögliche Zukunftsperspektive darstellt, habe ich mich für diese Bewerbung entschieden.

Ich bin ein freundlicher und zuverlässiger Mensch und komme gut mit anderen Menschen aus. Das Jahrespraktikum (01. August 2013 – 31. Juli 2014) benötige ich, für den Besuch der XXXX Schule in XXXX

Gerne stelle ich mich in einem persönlichen Gespräch bei Ihnen vor und freue mich sehr auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Antwort

Hoppelhase Hans - o ho ho Okay Freunde, jetzt wird gehoppelt

Hoppelhase Hans - o ho ho Ohren anlegen und auf geht's

Hoppelhase Hans - o ho ho macht heut' einen Tanz Hoppelhase Hans - o ho ho seht mal an der kann's

Er winkt gut gelaunt allen zu Hallo, ich bin ich, wer bist du komm auch dazu

Der Tanz geht los mit den Fingern und dann sind die Hüften dran die Arme schlingern gerade so wie ein Schlangenmann

Hoppelhase Hans - o ho ho macht heut' einen Tanz Hoppelhase Hans - o ho ho seht mal an der kann's

Er winkt gut gelaunt allen zu Hallo, ich bin ich, wer bist du komm auch dazu

Wir werden klein wie die Zwerge und stehen dann auf einem Bein gross wie die Berge gerade so woll'n wir heute sein

Hoppelhase Hans - o ho ho macht heut' einen Tanz Hoppelhase Hans - o ho ho seht mal an der kann's

Er winkt gut gelaunt allen zu Hallo, ich bin ich, wer bist du komm auch dazu

Und alle hoppeln mit

Hoppelhase Hans - o ho ho macht heut' einen Tanz Hoppelhase Hans - o ho ho seht mal an der kann's

Hoppelhase Hans - o ho ho macht heut' einen Tanz Hoppelhase Hans - o ho ho seht mal an der kann's

Er winkt gut gelaunt allen zu Hallo, ich bin ich, wer bist du komm auch dazu komm auch dazu komm auch dazu

...zur Antwort