Wenn ich Recht überlege, vermutlich (unbewusst...) Tao Tao, Biene Maya, Nils Holgersson, Calimero, Wickie, Willy Fog oder auch Alfred J. Kwak.

Bewusst dann, Sailor Moon, Lady Oscar, Mila Superstar, Das Dschungelbuch, Robin Hood oder natürlich Die Kickers. 😉

...zur Antwort

Die neuen ab 2014 sind ganz ok und kann man sich schon anschauen. Hatte mir jedoch mehr erhofft. Dennoch sind sie kein Vergleich zu den Klassikern.

Ich für meinen Teil fand auch den neuen japanischen "Shin Godzilla" ganz unterhaltsam.

Die Emmerich-Echse von 1998 hat jedoch in meinen Augen nichts mit Godzilla zu tun außer natürlich den Namen. Zilla oder G.I.N.O. (Godzilla In Name Only) wie ihn Japaner liebevoll getauft haben, passt da perfekt. 😜

...zur Antwort

Es sind "eigentlich" nur fünf Staffeln, das ist richtig.

Die Finale Staffel wurde damals jedoch in zwei Teilen veröffentlicht bzw. ausgestrahlt. Sprich, eigentlich Staffel 5.1 und 5.2. 😉

Der erste Teil der fünften Staffel war vom 4. Oktober bis zum 22. November 2012 auf AXN zu sehen. Der zweite Teil wurde zunächst ab dem 13. August 2013 in englischer Sprache ausgestrahlt, bevor dann am 9. Oktober 2013 die Ausstrahlung in deutscher Sprache ebenfalls bei AXN begann.

[Quelle: Wikipedia]

...zur Antwort
Andere Antwort

Immer mit der Ruhe!

Einfach nicht verrückt machen lassen und wieder etwas gelassener werden, dann wird alles wieder gut.

...zur Antwort
Andere Ansicht

Nein, denn "MÜSSEN" muss man schon mal rein garnichts, außer irgendwann mal sterben!

Akzeptieren (lat. Accipere: annehmen, gutheißen)
Akzeptieren beruht immer auf Freiwilligkeit und definiert sich auf durch die bereitwillige Hinnahme oder Annahme von etwas oder jemandem. Somit ist das Akzeptieren ein aktiver Vorgang, eine bewusst getroffene Entscheidung. Es ist Ausdruck eines zustimmenden Werturteils.
Akzeptanz ist immer objektgebunden, zum Beispiel: auf ein bestimmtes Verhalten eines Menschen, auf einzelne Menschen oder eine Gruppe, auf fremde Wertvorstellungen, auf Vorschläge oder Angebote.
Tolerieren (lat. Tolerare: ertragen)
Tolerieren bedeutet ein Geltenlassen, eine Duldung von anderen Wertvorstellungen und Handlungsweisen als den eigenen.
Von Toleranz spricht man meist in einem gesellschaftlichen Kontext. In Politik, Ethik, Rechtswissenschaften findet man die Verwendung des Begriffs Toleranz meistens im Zusammenhang mit dem Umgang von Konfliktsituationen.
Toleranz wird als Grundbedingung für Humanität angesehen. Sie stellt einen Grundpfeiler unserer Gesellschaft dar. So ermöglicht sie Minderheiten, ihre eigenen Wertvorstellungen zu erhalten, aber auch das vorherrschende System, indem die Meinung anderer nicht übernommen wird.
Das Tolerieren, Erdulden, ist im Gegensatz zum Akzeptieren ein passiver Vorgang.

Na also persönlich wäre ich schon dafür, dass man LGBT+ "zumindest" tolerieren könnte oder auch sollte.

Ich für meinen Teil akzeptiere es sogar.

Jedoch muss ich auch noch dazu sagen, dass mich die sexuelle Ausrichtung von anderen/fremden Personen nicht im geringsten interessiert!

...zur Antwort

Ich würde/werde grundsätzlich nicht auf diese ganzen (zum Teil "verlogenen") Politiker hören, die hauptsächlich nur Angst verbreiten/schüren wollen um die Impfungen an den Mann zu bringen!

So sieht's z.B. in der Schweiz aus...

https://www.nzz.ch/wissenschaft/omikron-ist-fuer-kinder-nur-scheinbar-gefaehrlicher-ld.1663307?trco=21021291-05-18-0001-0004-009651-00000009&s_kwcid=AL%216521%213%21514185926100%21%21%21g%21%21&gclid=CjwKCAiA_omPBhBBEiwAcg7sma3MYPTgE1CK7vurwwjZIv-m5BhK_Gqts_4qSfOnXe8x6i9RoWjSORoCiV0QAvD_BwE

...zur Antwort
nein

Ich persönlich sehe keinen allzu großen Nutzen in der Benutzung dieser Masken und ich werde weiterhin nur meine "Community"-Maske tragen (was ich schon die letzten zwei Jahre mache), wenn ich zum einkaufen gehe.

😉👍🏻

...zur Antwort