Ich schäme mich wohlhabend zu sein?

Hallo,

Habt ihr Tipps für mein "Problem"?

Ich komme aus einer wohlhabenden Familie, habe 5 Geschwister und habe keinerlei Geldprobleme.

Meine beste Freundin, die ich seit dem Kindergartenalter kenne, kommt aus einer ärmeren Familie.

Ich bekomme zum Geburtstag oder zu Weihnachten teurere Geschenke, fahre im Urlaub weit weg, usw, und sie halt nicht. Wenn wir dann über unsere Ferien usw sprechen, "schäme" ich mich zu sagen, dass ich in Australien oder Amerika war, während sie in unserer Stadt bleiben musste. Außerdem möchte ich nicht, dass sie viel Geld für mich oder wegen mir ausgibt. Ich zahle meistens Eis, Kino oder Ausflüge, damit sie sich anderes leisten kann, aber ich schäme mich immer ein wenig wenn ich das tue.

Als ich die Disneylandreise für sie bezahlt habe, war sie unendlich dankbar, weil sie sonst nicht hätte mitdürfen. Aber dann versuche ich immer schnell Thema zu wechseln.

Ich hoffe, sie glaubt nicht, dass ich mich fremdschäme, das tue ich nämlich nicht.

Nicht nur mit ihr, sondern mit allen Leuten schäme ich mich zu erzählen, was ich zb in den Ferien gemacht hab oder was ich zu Weihnachten bekommen habe.

Kann man das ändern? Was sollte ich tun? Ist das normal?

Danke im Voraus.

Leben, gutefrage.net, Familie, Freundschaft, Geld, Deutschland, Psychologie, Liebe und Beziehung, reich, allgemeine Frage, Gesellschaft und Philosophie
21 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.