Brennende Schleimhäute und kein Arzt weiß weiter.?

Hallo in die Runde,

in meiner Verzweiflung wende ich mich an euch. Seit Anfang Januar leider ich immer wieder an offenen Stellen im Mund, darunter auch viele Aphten aber auch andere Entzündungen. Die verschwinden zwar innerhalb von 2-3 Tagen aber es kommen stetig neue Stellen. Hinzu kommen immer wieder Schübe mit extremen Zungenbrennen. Die Pappillen auf der Zunge sind dann auch dicker und gerötet.

Zu gleichem Zeitpunkt beginnt im Intimbereich ein starkes Brennen. Das ist keine Blasenentzündung sondern "nur" der Scheideneingang der extremst brennt. Das merke ich auch daran, wenn ich einen OB oder Finger einführe und eincreme, dass es dadurch schlimmer wird. Außerdem hatte ich schon mehrere juckende Ekzeme an den inneren Schamlippen. Diese äußern sich in kleinen roten Stellen. Auch diese verschwinden nach 2-3 Tagen wieder. Das Brennen bleibt meist eine Woche..

Und so dreht sich das stetig im Kreis und meine Nerven liegen nun blank.

Natürlich war ich schon beim Arzt. Beim Gynäkologen wurde von diesen Stellen eine Biopsie gemacht. Ergebnis: leicht entzündliches Gewebe - woher? Keine Ahnung.

Dann Abstrich Scheide : unauffällig - trotzdem zur Vorsicht eine Pilzbehandlung verordnet bekommen - alles beim Alten, für den Intimbereich nun 5 verschiedene Cremes ausprobiert, darunter sogar Kortison. Hilft nicht. Die Stellen kommen zwar in größeren Abständen aber das Brennen ist unerträglich.

Test Harnwegsinfektion oder Nieren-Becken-Entzündung : Negativ

Ultraschall Galle / Niere / Leber unaufällig

Zum Mund: Abstrich genommen und im Labor untersuchen lassen: unauffällig, nur viel Rachensekret. Was das heißt? Keine Ahnung - der HNO hat es nicht weiter beachtet. Beim Zahnart alles unauffällig

Irgendwann kam dann vom HNO die Idee: Morbus Behcet. Mehrere Tests: Alle negativ. Trotzdem habe ich in 8 Wochen einen Termin beim Rheumatologen. Ich kann aber so schon erahnen dass da nichts bei rauskommt.

Ich laufe gerne nochmal zu weiteren Ärzten aber ich möchte langsam die Schmerzen loswerden. Vielleicht gibt es hier ja IRGENDWEN, dem die Probleme bekannt vorkommen. Es muss ja noch nichtmal sein, dass Mund und Genitalbereich zusammengehören, vielleicht sind es zwei dumme Zufälle - aber für mich passt es halt, weil es 2x Schleimhäute sind.

Kennt sich jemand mit Allergien aus, die das auslösen?

Ich habe auch schon Blut testen lassen - keine Entzündungszeichen. Dann habe ich aufstellen lassen, ob ich einen Mangelzustand habe. Alles super außer Vitamin D und Selen. Dazu nehme ich nun Präparate. Keine Besserung.

Ich habe eine Woche eine Darmsanierung gemacht. Dachte kurz es wird besser und dann kam der nächste große Schub.

Bitte - kann jemand helfen?

Medizin, Gesundheit, Mund, Arzt, Gesundheit und Medizin, Scheide, verzweifelt, brennender schmerz
3 Antworten