Heben im Beruf für Frauen warum diese Unterschiede?

Vorab: Antworten wie "Das ist halt so", "Weil du eine Frau bist", und "weil es der Chef sagt", könnt ihr euch gleich sparen. Nur richtige und nachvollziehbare Antworten erwünscht. der Chef kann sich auch Miniröcke wünschen, weil das bei männlichen Kunden besser ankommt, ist aber nicht richtiger und sexistisch.

Frage:

Warum darf eine Frau nicht hin und wieder in der Getränkeabteilung aushelfen wo sie die Flaschen nur einzeln einsortieren muss und das höchste Gewicht 2 Liter sind (weniger als ein Baby wohlgemerkt.)

Ihr meintet das ist gesetzlich wegen dem Gewicht. Ja aber das gilt für 10-15 kg. Niemand kann mir sagen das ein Eistee 15 kg wiegt.

Abe ok, wenn das Frauen nicht dürfen weil es zu schwer ist, warum müssen /dürfen Frauen dann Katzenstreu heben, und was ist mit Berufen wie: Malerin/Anstreicherin, Installateurin, Altenpflegerin, Krankenschwester. Alles Berufe die Frauen machen dürfen man aber ordentlich Kraft braucht. So ein Farbeimer oder ein Mensch wiegen auch mehr als 10 kg, warum greift das Gesetz dann da nicht. Dann dürften das ja auch nur Männer machen. Viel zu schwer für die arme Frau. Das ist ja unfair und doppelt gemoppelt. Getränke nein, aber bei andren Berufen die größere Belastung bringen (und auch größere gesundheitliche Schäden, von der psychischen Belastung ganz zu schweigen) ist es erlaubt. Kann mir das wer erklären.

Nebenbei: wenn ein Frauenkörper so empfindlich wäre, darf man ja sein eigenes Kind nicht tragen. Den Wocheneinkauf muss dann wohl auch ein Mann machen, schließlich hebt man da ja auch Getränke und die Frauen am Lande sind wohl alle körperlich beschädigt, weil da gabs so einen Müll nicht, die mussten auch arbeiten wenn keine Söhne da waren.

Beruf, Frauen, Diskriminierung, Gleichberechtigung
3 Antworten
Kurzroman "Der Feigenpudding": Erklärung?

2 Männer campen und jagen in einer einsamen Hütte in Spitzbergen. Der Erzähler plant aus Verzweiflung den andren umzubringen weil er nervt und zunehmend seltsam ist. Schlägt fehl denn der vermeintlich Tote ist zuhause und nervt mit seinen Liedern und macht ein Weihnachtsfest wo es besagten ekligen Pudding und die toxische Vanillesauce gibt. Erzähler ist gerührt, erkennt mitten in der Nacht dass es ein Trick war, wird am Klo eingesperrt und geht vermutlich zugrunde weil der andre Mann alles weiß und seinerseits ihn dafür umbringen will und das in einer Story vermarkten will.

So wer hat das gelesen weil ich habe folgende Fragen die keinen Sinn  machen:

  1. der 2. Mann behaupetet die Falle durchschaut zu haben. Darauf hin hatte er erst den Mord an den erzähler geplant.

Warum verhält er sich dann so eigenartig beim lauernden Eisbär, er will ihn weder vertreiben noch erschießen. Als der Erzähler sich opfert und die Aufmerksamkeit des Bären auf sich lenkt damit der andre schießen kann und sie iwann wieder raus können, reagiert dieser nicht. Macht im gegenteil Fotos wie der andre leicht bekleidet den Bären ablenkt und schießt erst dann meilenweit daneben.

Genau dieses Foto will er nach dem Tod benutzen um zu beweisen dass der Erzähler durchgedreht ist. Außerdem prallt er nach der Tat dass er den Bären getroffen hat und erzählt dass immer wieder dem Erzähler. Das alles würde Sinn machen wenn er da geplant hätte den Erzähler umzubringen, aber da ahnte er noch nichts, nicht mal der Erzähler plante da was.

Wer von beiden war jetzt eigentlich schrumm-schrumm? Oder keiner von beiden?

Entweder ist das ein logik-fehler vom schreiber oder welchen grund gibt es, dass der andre eventuell einen Mord selbst geplant hat und nur zum schluss sagt es ist wegen der Rache. Vrsteh es einfach nicht.

Dritte Frage: Ich finde das mit dem Klo eigenartig. Also wo sie sind ist es irrsinnig kalt. -30 Grad und so. Warum gibt es nur ein Plumpsklo ausserhalb warum kein Klo im Haus? Warum hat das klo wirklich ausserhalb einen Riegel und ein schloß so dass man von aussen eingesperrt werden kann? Sonst würde er ja nicht draufgehen. Innen macht ja Sinn. Der 2. Meint weil Eisbären und wildtiere sonst die Scheiße im Klo essen? Echt jetzt?

Erklärung, Psychologie, Krimi, Logik, Norwegen, Roman, Eisbär
0 Antworten
Warum hat man in den USA(Serien) Fensterventilator. ist das überhaupt sinnvoll?

Sicher eine dumme Frage aber es interessiert mich weil ich mir keinen Reim drauf machen kann.

In den amerikanischen Serien haben sie ja immer solche Fenster die man von unten nach oben schiebt. und da haben sie Sommer solche Riesen-Ventilatoren drinstehen. Sieht man sehr gut in der Serie Shameless. da haben sie standventilatoren im Raum verteilt (macht ja sinn), aber auch in jedem Raum so ein Ding im Fenster. nicht nur in den kleinen Räumen, sondern auch den großen wo eh schon Standventilatoren stehen.

Persönlich habe ich einen Deckenventilator plus den Ventilator des Luftreinigers. Ich frage mich was für einen Sinn so ein Fensterventilator hat (es sind definitiv nur Ventilatoren und keine Klimaanlage, auch wenn das in einer Folge falsch übersetzt wird)

So wie ich das verstehe, müssen die Fenster wo so ein Ding reinkommt permanent geöffnet sein (da sie ja im fenster und nicht davor stehen). ist das nicht kontraproduktiv. die blasen Richtung zimmer. also blasen sie ja bloß die heiße luft von draussen noch schneller in den Raum wenn offen ist. es heizt sich doch doppelt so schnell auf, wenn die Fenster nicht geschlossen und verdunkelt sind.

MAn muss doch wahrscheinlich die Dinger befestigen wenn man nicht will das eingebrochen wird (sonst bräuchte ein Einbrecher ja nur das ding rausheben und klettert durchs fenster)? also wegen ein paar Monaten montieren und wenn es kälter wird wieder abmontieren bis nächsten sommer weil ja im winter nicht die fenster offen sind?

versteh ich es soweit richtig? was ist dann der Vorteil daran, bis jetzt hört es sich einfach kompliziert und unnötig an. wenn der raum zu klein für Standventilatoren ist, wäre dann ein deckenventi nicht besser, oder bringt so ein Fensterventilator doch mehr Vorteile?

Wohnung, Fenster, Sommer, Hitze, Amerika, USA, Serie, Ventilator
3 Antworten
Rastazöpfe von afro-shop komplett verpfuscht-hilfe!

Ich hatte heute einen Termin um mir zum 2. mal Rastazöpfe machen zu lassen. Es war er gleiche Afro-Shop wie beim 1. Mal und damals war ich sehr zufrieden. Hatte Kunsthaar in exakt meiner Haarfarbe (rotdunkelbraun). es wurden 151 Zöpfchen mit 4 Packungen Kunsthaar. Sauber geflochten und sah aus wie eine Löwenmähne. viel Volumen, schön versetzt geflochten...

Diesmal wollte ich das gleiche wieder inklusive weniger roter zöpfe.

Beim ersten mal hat die Inhaberin geflochten und mir 3 Kunsthaarfarben gezeigt. Heute war eine neue Flechterin dabei. Sie fragte ob ich eher braun oder schwarz will. ich sagte eindeutig: Braun. Keine Auswahl sie kam mit einer Farbe und meinte das wäre meine Farbe. Ich nahm an ich bekomme wieder so eine mähne, schließlich habe ich genau so viel zahlen müssen wie vorher. Komischerweise fragte die Inhaberin auch nur wieviel ich letztes mal gezahlt hätte.

Die neue fing an und war ensetzlich brutal. Sie zog so stark das mein kopf in die Richtung gezogen wurde und es tat sehr weh. auch flocht sie schlampiger und riss gleich an wenn sich was verhedderte. zum glück löste sie dann die Inhaberin ab und die neue half nur noch gegen ende. Die roten strähnen entsprachen genau meinen Wunsch.

Aber jetzt zu hause hab ich den Schock. Sie haben viel weniger zöpfe gemacht (nur 124) und viel weniger Kunsthaar genommen. Das liegt nur platt am Kopf an. und es wurde nicht versetzt geflochten. Egal wie ich scheitle, jetzt sieht es aus als hätt ich eine Stirnglatze, so sehr sieht man die Kopfhau weil nicht versetzt geflochten wurde und zu wenig zöpft. null Volumen gar nix. So kann ich nicht rausgehen, das sieht aus als würde ich kahl werden. wenn ich die haare nach hinten streiche und sorgfältig lege geht's aber dann kommen die roten strähnen nicht rüber.

und genauso schlimm: die haare sind pechschwarz. hab zu haus gegen licht getestet und es sieht so fake aus. es ist tiefschwarz und eben nicht braun und weil ich sehr hell bin steht mir das gar nicht (sonst würd ich meine haar ja nicht heller tönen)

Was soll ich jetzt tun? wollte nur als geurtstagsgeschenkt ein einziges mal noch löwenrastas mit roten strähnen, aber das entspricht gar nicht. Kann ich das am Montag reklamieren? bringt das was? weil zum ändern müsste ja alles aufgeflochten werden oder könnt ich Geld zurück bekommen? conny1979 Newbie

Beiträge: 1 Registriert: 23.08.2014, 19:03 Private Nachricht

Haare, Afroshop, Frisör, Kunden, rastazöpfe, Reklamation, Unzufriedenheit, braids
1 Antwort