Das kommt mit darauf an, wie die mittelschwere Depression sich bei dir äußert. Da sind die Stadien sicher nicht so leicht voneinander abzugrenzen. Wenn du das Gefühl hast, dass du einer Gefühllosigkeit und Antriebslosigkeit ausgeliefert bist, dann solltest du es eher nicht selbst versuchen. Es spielen ja auch hormonelle Abläufe im Gehirn eine Rolle, die du nicht einfach durch den Willen regulieren kannst - und wenn du richtig drinhängst, erst recht nicht. Das eine ergibt sich dann aus dem andern.

Hast du dagegen das Gefühl, dass du durchaus selbst Maßnahmen ergreifen kannst, durch die es dir merklich besser geht, dann könntest du darauf aufbauen und solche Dinge gezielt einsetzen. Sprich, ausschlaggebend ist sicher, ob Maßnahmen zur Selbsthilfe überhaupt ergriffen werden können (bei einer schweren Depression geht das kaum mehr) und ob sie mittelfristig auch Besserung bringen. Bevor du auf der Stelle trittst, solltest du dir lieber helfen lassen. lg

...zur Antwort

Frag das den Elektriker, dem du diese Frage bitte stellst. Am Starkstrom auf keinen Fall etwas machen, wenn man keine fachlichen Kenntnisse hat. Das ist wirklich lebensgefährlich, ich übertreibe nicht! Schau also nach einem Elektriker in deiner Umgebung und schildere ihm das Problem. lg

...zur Antwort

Wie bei jedem Händler kannst du dir Ware reservieren lassen, wenn du sie anzahlst und er sich darauf einlässt. Mein kleiner Rat: Geh in das Autohaus hinein, zeige ihnen deinen Traumwagen und frag, welche Anzahlung sie gern hätten, damit sie dir diesen Wagen reservieren. Am besten nicht fragen, ob sie ihn reservieren, sondern so wie gesagt. Vorher natürlich überlegen, wie viel du jetzt schon locker machen kannst und ob es in zwei bis vier Wochen denn auch wirklich klappen wird. Viel Glück

...zur Antwort

Gar nichts tun was eine Aktivität ihm gegenüber betrifft. Er hat klipp und klar gesagt, dass es für ihn erledigt ist und auch wenn ich der Ansicht bin, dass er das näher hätte erläutern sollen, würde ich an deiner Stelle mich weder bei ihm melden oder irgendwie Kontakt aufnehmen. Das ist auch eine Frage des Stolzes, wenn man so will. Und: wolltest du wirklich so unbedingt jemanden zurück, der dich derart im Regen stehen lässt? Also darauf kann man doch getrost verzichten, oder? Du wüsstest doch nicht, wann die nächste unerklärliche Abfuhr kommt....überleg dir das mal, es könnte dir die Lage erleichtern.

...zur Antwort

Ich glaube, es wäre am besten, wenn du zu einem Internisten oder gezielt zu einem Gastroenterologen gehen würdest. Für deine Beschwerden können sicher auch psychische Ursachen verantwortlich sein, doch zunächst sollte organische Ursachen ausgeschlossen werden. Dieses flaue Gefühl immer wieder könnte schon auf eine eventuell chronische Erkrankung im Magen-Darm-Bereich hinweisen. Möglicherweise ist es auch eine Mangelerescheinung, eine Unverträglichkeit oder so etwas. Notier dir mal eine Zeitlang, was du jeweils gegessen und getrunken hast und wann jeweils das Gefühl stärker ist und wann weniger stark. Und versuch jetzt vorübergehend, ob es mit Magen-Darm-Tee vielleicht besser wird. Zur Überbrückung. Lg

...zur Antwort

Meine Katze beisst plötzlich. Was hat Sie?

Guten Morgen,

Ich habe mal eine Frage bezüglich Katzen. Unsere Katze ist eigentlich sehr anhänglich und lässt sich auch gerne verwöhnen. Ich habe das Gefühl, sie ist in allem was sie tut sehr extrem. Das heisst zum Beispiel, wenn ich im Bett liege und sie zu mir kommt, geht es etwa 5 Minuten bis sie sich hinlegt, davor findet sie keine Ruhe. Sie schnurrt wild und dreht sich etwa 20x auf meinem Bauch. Schon als sie jung war sprang sie mir auf das Knie, als ich mich manchmal niederkniete um ihr Futter nachzufüllen. Ich habe auch das Gefühl, dass sie mich sehr gut mag, sie kommt Abends auch nur zu mir (manchmal wird es allerdings ein bisschen nervig, wenn ich meine Türe geschlossen habe und ein wenig Ruhe brauche. Sie kratzt dann an der Tür und miault 10 Minuten lang ununterbrochen). Dazu muss ich sagen, dass ich ein grosser Katzen-Liebhaber bin. Ich liebe diese niedlichen Tierchen und will auch, dass sie sich wohl fühlen.

Nun zum Problem: So süss die Katze auch ist, kann sie sich schlagartig ändern und beisst dann völlig unerwartet zu und fährt ihre Krallen aus. Sie liegt dann bei mir und schnurrt genüsslich, in der nächsten Sekunde aber beisst sie mit voller Kraft zu, sodass ich auch oftmals schon geblutet habe. Ich kann mir diese Verhaltensweise nicht erklären. Man darf sie auch nicht am Bauch kraulen oder in die Luft heben, dann dreht sie total durch. Ebenso wenig kann man mit ihr spielen, weil sie einfach zu fest zubeisst.

Wieso könnte das sein? Meines Wissen wurde sie zu früh der Mutter weggenommen, kann das ein Grund sein? Katzen lernen in den ersten Wochen ja relativ viel von der Mutter. Setzt die Katze vielleicht alles mit der Jagd in Verbindung? Denn ich denke, sie kann nicht zwischen spielen und jagen unterscheiden, deshalb beisst sie immer mit voller Kraft zu. Die Katze war in den ersten Wochen auch von Kleinkindern umgeben, könnte das auch ein Grund sein?

Ich finde es wirklich schade, dass man nicht mit ihr spielen kann oder sie auch mal am Bauch kraulen darf. Dennoch liebe ich meine Katze, denn wenn sie nicht zuschnappt oder die Krallen rauslässt, ist sie sehr sehr liebenswert.

Danke schonmal für die Antworten ;)

...zur Frage

Hallo HighSkilled,

ich halt mich mal bisschen kürzer mit einer prinzipiellen Info: alle Katzen, die ich bisher kannte, hatten eine gewisse Reizschwelle an Wohlfühlen, an der es dann umschlägt und sie scheinbar grundlos faucht oder sogar zuschlägt. Diese Schwelle war bei jeder unterschiedlich angelegt, bei manchen sehr früh so wie bei deiner offensichtlich. Wenn man das mal weiß, hört man einfach rechtzeitig mit Schmusen oder Spielen auf.

Übrigens mögen Katzen es prinzipiell nicht, am Bauch gekrault zu werden. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Insgesamt könnte es dem Eindruck nach auch sein, dass deine Katze Freilauf vermisst. Ebenso sollten Katzen bei reiner Wohnungshaltung nicht ohne Artgenossen gehalten werden. LG

...zur Antwort