Keine Lust auf nichts/immer traurig/ständig am Weinen

Hallo!

Ich (15) habe schon seit längerem mit härteren Problemen zu kämpfen. Nein, es geht nicht mal im Geringsten um Jungs oder Liebe, damit habe ich nichts zu tun. Nein, ich kann leider nicht wirklich erklären, was los ist, das wäre zu lang. Kurzversion: Eltern hassen/beschimpfen mich, rutsche vermutlich bald in die Magersucht, früheres Mobbing macht mir noch immer zu schaffen, kaum Freunde, keine Hobbys, immer alleine, komm nicht mit dem Leben klar, habe manchmal Selbstmordgedanken, keiner steht zu mir, hört mir zu, hilft mir, ich hab das letzte Schuljahr nicht geschafft, ich finde meine Arbeit deswegen sogar schlecht, wenn ich Klassenbeste bin, mir aber dennoch vier Punkte von 80 fehlen, weil ich geschusselt hab, Eltern beschimpfen mich ständig. Und schon seit einiger Zeit (August? September?) geht es mir deswegen richtig dreckig, so dass ich mich den ganzen Tag in meinem Zimmer verbarrikadiere, nur weine und auf nichts mehr los hat. Lädt mich eine Freundin mal ein, was so ca. drei Mal im Jahr vorkommt, muss ich mich dazu zwingen, mit 'Ja' zu antworten. Steht der Besuch dann an, möchte ich nicht hin, sondern lieber im Zimmer liegen bleiben und weinen. Morgens wenn ich aufstehe, bin ich total motiviert, freue mich auf die Schule (also meistens zumindest^^), aber wenn ich dann in der Schule bin, fängt es an. Ich hatte am Vortag keine Lust, meine Aufgaben zu erledigen, geschweige denn zu lernen, stehe den ganzen Tag alleine herum (vor dem Unterricht, Pause), keiner redet mit mir oder begrüßt mich von heute auf morgen ohne Grund nicht mehr. Rede ich mit jemanden, hört mir keiner zu. Will jemand die Lösungen der Hausaufgaben oder dass ich den Aufsatz noch mal durchchecke oder dass ich jemanden noch einmal schnell vor einem Test etwas erkläre, bin ich gut genug. Ich denke eben, dass ich mir dadurch vielleicht Freunde machen könnte, aber nein. Jetzt, nach einem halben Jahr, reden sie über mich: Ich bin komisch, ich soll mir andere Schuhe anziehen (Hä? HÄ?!), ich kleide mich komisch, alles mögliche halt. Und plötzlich setzt man sich von mir weg, ohne zu sagen warum. Danke. Das brauche ich jetzt noch. Ich habe eine unbeschreibliche Wut in mir, in meinem Bauch. Möchte nur weinen, schreien, irgendetwas zerstören, an die Wand klatschen, jemanden schlagen. Oder in den Arm genommen werden. Den ganzen Tag starre ich die Tür an, warte, dass jemand reinkommt, mich in den Arm nimmt und mir sagt, dass alles wieder gut werden würde. Alles, was passiert: Jemand kommt rein, mault mich an und ich muss kochen oder so. Ich kann einfach nicht mehr. Ich habe schon geschrieben (also Tagebuch, hier, Kurzgeschichten), nichts hilft. Mit jemanden reden geht nicht, weil mir keiner zuhört oder hilft. Auch Ferien oder mit Freunden treffen macht nichts besser. Was soll ich bitte tun? Bitte keinen Psychologen oder Arzt vorschlagen, meine Mutter würde mir aufs Dach steigen und lachen...

Vielen, vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Hallo! Willst du mal ein bisschen mit mir schreiben, ich möchte dir nämlich gerne helfen! Ich hab schon ein paar Menschen aus solchen Lagen geholfen.

...zur Antwort

Eine kostenlose und gute Beratungsstelle ist da die Caritas

...zur Antwort

Zeig ihr vor der Beziehung wie du bist, deute sowas in der Richtung an. Und außerdem akzeptiert sie dich so wie du bist, wenn sie dich wirklich liebt.

...zur Antwort

Deo, Duschgel oder andere Kosmetik Produkte würde ich nicht empfehlen, das kann man sehr schnell fehlinterpretieren,

...zur Antwort

Ne Handy Hülle mit einem Bild von euch drauf oder ne Tasse oder so. Es gibt ne Seite im Internet da kann man kostengünstig alles mögliche individuell bedrucken lassen. Wenn du willst kann ich dir den Link geben

...zur Antwort

Schwarm/Klassenkamerad verstorben, ich will bei ihm sein.. :(( hilfe!

Hallo,

es ist so, den Jungen, den ich wirklich sehr geliebt habe, der ist verstorben. Ich bin 14 & er war 14, ich habe mich total in ihn verknallt, erstmal zur Vorgeschichte.

Wir gingen schon seid 3 Jahren in die selbe Klasse und haben uns anfangs überhaupt nicht gemocht, ich fand ihn total blöd und nervig und er mich wahrscheinlich auch.

Irgendwann, haben wir dann unsere Nummern ausgetauscht, weil wir halt Klassenkameraden waren, auf jeden Fall haben wir uns dann manchmal sau lustige Bilder geschickt und total gelacht.

Dann wurde es aber wieder ruhig zwischen uns, wir hatten kaum Kontakt, haben nicht geredet und außerdem, war er zu dem Zeitpunkt vergeben.

Irgendwann dann, wurden wir zusammengewürfelt, die Klasse wurde aufgeteilt, aber wir kamen wieder in eine Klasse, was mich auch seeehr gefreut hat.

Unsere Lehrerin setzte uns neben einander, ich war total happy, zwar redete er am Anfang kaum mit mir und war total abweisend aber ich habe versucht ihn irgendwie zum lachen zu bringen und es auch geschafft.

Er hat oft totalen Quatsch im Unterricht gemacht und mich so sehr zum lachen gebracht und ich habe ihn auch total zum lachen gebracht.

Er meinte, das ich total cool bin und er mich richtig arg mag, außerdem war er in meiner Gegenwart immer knall rot. (mir kommen jz. gerade irgendwie voll die Tränen :´(..)

ich hatte mich wahrscheinlich total verliebt..

An einem Tag, hat er mich geküsst, vor einem Jungen der mich immer anbaggert und hat gesagt:,,Hey? Sie gehört mir! Schau?!" ich wurde total rot und ich fühlte mich so toll.

Wir gingen an dem Tag auch zsm. skateboarden und auf einer Wiese, schlief er auf meinem Bauch ein.

Wir kamen aber nie zsm...

Denn, es kam der Tag, an dem er starb.

Er hat mir nie gesagt, das er Krebs hatte, er verstarb urplötzlich, er ist einfach nicht mehr aufgewacht..

Die Ärzte haben alles getan und das musste ich verstehen, ich habe mich total in ihn verliebt, auf seiner Beerdigung bin ich eingeladen und ich vermisse ihn, vermisse seine Nähe, sein Lächeln alles..

Ich kann einfach nicht mehr! Ich will bei ihm sein! Seine Lippen spüren! Seine Tränen auf meiner Wange spüren! Ich möchte zu ihm!

Meine Eltern, wollen mir psychologische Hilfe holen, ich will da aber nicht hin! Ich möchte IHN in der Nähe haben und ihn lieben können, ich will ihn :´(

Ich bin kurz davor mich umzubringen, mit Bleichmittel oder Tabletten, einfach schnell, ich liebe ihn und ich möchte zu ihm, ich habe gedacht wir kommen zsm. und machen viele schöne Dinge zsm. wie in´s Kino gehen und.. das schönste wäre, mit ihm zsm. kommen.

Er hat mir ja nicht einmal gesagt das er mich liebt, auch wenn wir uns geküsst haben und er auf meinem Bauch eingeschlafen ist.

Ich habe vor mir das Leben zu nehmen.

Und es ist mir egal, ob mich einige vermissen werden.

Ja! Ich bin ein Egoist! Aber wer? Bitte wer? Denkt an ihn? Ich will zu ihm!

Wie bringe ich mich schnell um?

Bitte keine Moralaposteln, danke!

...zur Frage

Selbstmord ist die schlechteste Lösung für sowas! Eine gute Bekannte von mir hat in ihrem Freundeskreis mehr als 5 Tode (auch Suizide) zu bedauern und hat sich über 8 mal versucht umzubringen. Das ist ein Teufelskreis, mit deinem erwünschten Suizid ziehst du auch andere Menschen möglicherweise in den Tod, weil sie dich genauso lieben, wie du deinen Kumpel nicht geliebt hast, sondern liebst. Er ist immer noch bei dir, zwar nicht als Person, sondern als dein Schutzengel. Du kannst mit ihm reden und er muss dir zuhören. Ich weiß leider selber wie einen sowas runterziehen kann, aber es ist nicht das Ende. Und was hättest du gemacht, wenn du gewusst hättest, das er Krebs hatte, es wäre nur schlimmer gewesen, für ihn und für dich, weil du hättest wahrscheinlich das Bedürfnis gehabt, die restliche Zeit mit ihm auszunutzen, aber er wollte höchst wahrscheinlich einfach behandelt werden wie ein normaler Mensch und er wollte bestimmt, das seine Freunde ihn als munteren Menschen gekannt haben und so weiter in Erinnerung behalten und nicht als Krebskranken. Er hatte sich etwas dabei gedacht, es dir nicht zu sagen. Und er ist jetzt von seinem Leiden erlöst, er musste sterben, aber du bist jung, du hast dein ganzes Leben noch vor dir. Der momentane Schmerz für dich ist ins Moment noch sehr groß, aber du denkst an ihn und er lebt in deinem Herzen weiter. Wenn du noch Fragen hast, wende sich gerne an mich!

...zur Antwort