Unbeschnitten

Ich selber wäre lieber wieder unbeschnitten, da meine Beschneidung keinen medizinischen Grund hatte. Ich hatte keine Schmerzen oder Beschwerden, sondern eine ganz normale Vorhaut. Habe es nur aus optischen Gründen machen lassen. Das bereue ich. Bei medizinischen Problemen, die die meisten hier sicher hatten, kann eine Beschneidung aber eine super Lösung sein. Bei anderen Männer (bin homosexuell) ist es mir völlig egal.

...zur Antwort

Tatsächlich schätzt man, dass auf der ganzen Welt etwa 250 Millionen, also 1/4 Milliarde Frauen beschnitten sind. Das reicht von dem Entfernen der Klitorisvorhaut (welche vergleichbar mit der männlichen Beschneidung ist), bis zu schlimmsten Verstümmelungen. Gründe dafür sind Schönheitsideale in den entsprechenden Kulturen, kulturelle Gründe oder Hygienevorstellungen. Die weibliche Beschneidung ist nicht nur in Afrika, sondern auch in Malaysia, Indonesien und anderen asiatischen Ländern verbreitet. Es ist richtig, dass Mütter das ihren Töchtet trotz schlimmer eigener Traumata trotzdem antun. Das liegt zum einen am kulturellen Druck, zum anderen aber auch daran, dass traumatische Erfahrung oft weitergegeben werden. Viele die als Kinder geschlagen wurden, tun dies ihren eigenen Kindern auch an, usw.

...zur Antwort

Bei so einem Schnürring ist vielleicht eine Erweiterungsplastik möglich. Wende dich mal an einen anderen Urologen.

https://www.urologie-am-ring.de/maennergesundheit/phimose/

...zur Antwort

Kosten liegen bei einem Erwachsenen zwischen 300 und 500 Euro. Danach kannst du etwa einen Monat keinen Sex haben, weil alles verheilen muss.

...zur Antwort

Erklär deiner Freundin doch einfach wie du es gerne hast und es dir selber machst.

...zur Antwort

Sie soll zeigen, dass Familien durch Homosexualität bedroht sind, was natürlich totaler Blödsinn ist. Homosexualität ist nicht anerzogen, es werden sich unabhängig davon wie tolerant man mit Homosexualität umgeht, immer gleich viele Menschen für eine heterosexuelle Lebensweise entscheiden. Das Bild hat aber noch einen Fehler: Auch homosexuelle Menschen haben Familien. Ein Homosexueller der mit seinem Partner und 2 Hunden zusammenlebt, wird das als seine Familie empfinden, und seine Geschwister, Nichten usw. natürlich auch. Homosexuelle sind Teil von Familien und helfen auch oft bei der Kindererziehung oder adoptieren sogar eigene Kinder.

...zur Antwort

Homoehen sollte man Kindern erklären, da sie längst Lebensrealität sind. Es kann ja auch sein, dass ein Kind der Klasse von einem gleichgeschlechtlichen Paar erzogen wird.

...zur Antwort

Vermutlich wurdest du nur teilbeschnitten. Also hast du eine Vorhaut, die sich eben durch Dehnung noch weiter ausgedehnt hat. Das kommt relativ häufig vor und ist normal. Wenn sie die Eichel wieder bedeckt, ist das kein Grund zur Sorge.

...zur Antwort

Doch. Man darf sogar Sex haben, wenn du nicht ihre fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, heißt sie nicht manipulierst. Außerdem darfst du keine Zwangslage ausnutzen oder ein Entgelt zahlen.

https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

Ist das Gesetz für sexuellen Missbrauch von Jugendlichen.

...zur Antwort

Es macht eigentlich keinen Unterschied. Beim Oralverkehr muss man nur darauf achten, dass der unbeschnittene Mann in der Regel etwas empfindlicher ist, als man selbst. Beim Analverkehr kann die Vorhaut das Eindringen selbst etwas angenehmer machen, aber danach macht es keinen Unterschied mehr.

...zur Antwort

Spende Herzlichkeit - es könnte auch dein Kind sein.

...zur Antwort

Ich sehe das ganz anders. Corona ist nicht dasselbe wie Kinderlähmung oder andere grausame Krankheiten der Vergangenheit, die durch das Impfen ausgelöscht wurden. Corona ist für viele Bevölkerungsgruppen sogar relativ ungefährlich (Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene). Ich selber bin fast 50 Jahre alt und in meinem Bekanntenkreis hatten einige Menschen bereits Corona. Der eine hatte Husten, der andere Halsschmerzen und Kopfschmerzen und wieder ein anderer lag für eine Woche richtig flach, wie bei einer Grippe. Schlimmer als einen heftigen Margendarminfekt fand es aber keiner der mir bekannten Erkrankten. Das macht es für die Leute, für die Corona richtig gefährlich ist, natürlich nicht besser. Aber die Menschen können sich ja impfen lassen. Wenn ich gefährdet bin und mich impfen lasse, kann mir doch nichts mehr passieren. Warum also sollte es mich dann stören, dass mein Nachbar sich nicht impfen lässt? Es ist ja seine Gesundheit und jeder der einen Schutz möchte, hat diesen Menschen dann auch nicht zu fürchten.

...zur Antwort

Nein, natürlich nicht. Homosexualität wurde legalisiert, weil es ein reines "Moralgesetz" war, was Homosexualität verboten hat. Mann A schadet Mann B nicht, im Gegenteil eine Liebesbeziehung wirkt sich positiv auf die Lebenszufriedenheit beider Beteiligten aus. Ausgelebte Pädophilie ist heute noch verboten, weil sie schadet. Ein Erwachsener nutzt ein Kind für Sex aus, welches nicht die geistige Reife besitzt, Sexualität zu verstehen und somit in eine solche Handlung auch nicht wissentlich einwilligen kann.

...zur Antwort