Studium abbrechen - Lieber Ausbildung oder weiter durchziehen?

Guten Tag,

Ich studiere zur Zeit Psychologie an einer Fernuni und bin noch im 1.Jahr. Ich hatte mich schon darauf eingestellt, dass das Studium anspruchsvoll sein würde, aber ich habe es tatsächlich unterschätzt.

Ich überlege mein Studium abzubrechen und eine Ausbildung anzufangen oder an einer Präsenzuni zu studieren, was im Gesundheitswesen ist (in meiner Stadt leider sehr schwer).

Eigentlich interessiert mich Psychologie sehr, aber ich denke, dass es eine Nummer zu groß für mich ist. Ich weiß nicht ob es am Fach an sich liegt oder weil es eine Fernuni ist und ich mich nicht aufraffen kann zum Lernen (für Präsenzunis ist mein Abischnitt zu schlecht). Ich habe oft versucht mich zu motivieren, hab mir klare Ziele gesetzt und wie ich sie erreichen kann. Dennoch bin ich so unmotiviert zum Lernen.. da überlege ich, dass ich in einer Ausbildung auch lernen muss.. dennoch habe ich es nicht geschafft innerhalb eines Jahres mich zum Lernen zu motivieren.

Pro:

  • interessanter Bereich
  • später hat man eine größere Auswahl zum Arbeiten
  • guter Arbeitsmarkt

Contra:

  • Studium ist sehr anspruchsvoll und schwer
  • Fernunis die privat sind, sind sehr teuer (habe auch keinen Anspruch auf baföG)
  • Keine Motivation zum Lernen (was vielleicht an der Fernuni liegt und vermutlich an einer Präsenzuni anders wäre)
  • Notendurchschnitt ist zu schlecht um an einer Präsenzuni angenommen zu werden

Zudem weiß ich auch nicht, ob ich mich in einer Präsenzuni motiveren könnte zu lernen. Dennoch habe ich keine Chance in einer Präsenzuni für Psy. angenommen zu werden, weswegen eine Ausbildung für mich in Frage kommt oder ein anderer Studiengang der auch im Gesundheitswesen ist (leider als Präsenzstudium in meiner Stadt nicht verfügbar)

Ich möchte Menschen gerne helfen, aber wie sehr es auch fragwürdig klingen mag, möchte ich nicht im direkten Kontakt zu ihnen stehen (außer als Operationstechnische Assistentin). Ausbildungsberufe die mich interessieren wären OTA, MTA, MTLA und Anästhetische Assistentin (auch Krankenschwester wäre interessant aber das wäre für mich von der Hygiene her sehr schwer). Kennt ihr vielleicht ähnliche Ausbildungsplätze im Gesundheitswesen wo man nicht direkt mit Menschen zutun hat, aber ihnen dennoch helfen kann?

Falls ich mein Studium abbrechen sollte, muss es sich auf jeden Fall lohnen.. Sprich, der Beruf sollte nicht aussterben sodass ich ihn mehrere Jahre ausüben kann und mich glücklich machen (was natürlich in meiner Hand liegt)

Ich bin mir nichtsdestotrotz sehr unsicher ob ich das Studium abbrechen sollte.. Es ist zwar sehr hart aber vielleicht wird es sich am Ende lohnen.. ich weiß es nicht.

Hat jemand von euch vielleicht die selbe Situation erlebt oder etwas Ähnliches? Was habt ihr getan? Habt ihr evtl. Tipps?

Vielen Dank

...zur Frage

Wie wäre es mit Ergotherapeutin oder Logopädin? Das ist größtenteils ohne Körperkontakt. Sind ebenfalls Ausbildungsberufe.

...zur Antwort

Das kommt drauf an, wie alt der Junge ist.

Von einer Beschneidung solltet ihr aber absehen, wenn der Junge noch klein ist. Einmal lesen, bezieht sich auf Kinder und Beschneidungen:

https://www.google.com/amp/s/www.fr.de/wissen/unterschaetztes-trauma-risiko-11382020.amp.html

Wenn der Junge keine Schmerzen hat, und noch sehr klein ist, lasst ihn einfach mal selbst beim baden probieren, dass ein wenig lockerer zu bekommen. Die meisten Vorhautverengung verschwinden nach der Kindheit von selbst und sind ungefährlich. Wenn er natürlich Schmerzen hat oder die Vorhaut gar nicht zurückgeht obwohl er schon 7 Jahre alt ist oder so, ab zum Arzt und mal anschauen lassen.

...zur Antwort

Ich hatte bis ich 25 war eine Vorhaut und ich hatte da auch Sex mit, ich persönlich finde, dass hat sich besser angefühlt. In der Vorhaut sind ja viele Nerven, die einem auch ein geiles Gefühl geben, zusammen mit Vorhautbändchen und Eichel. Warum bist du seit deiner Geburt beschnitten? Soweit ich weiß können Babys noch keine Vorhautverengung haben, die das nötig macht... sind deine Eltern so religiös (jüdisch/islamisch)?

...zur Antwort

Wenn die Vorhaut ganz zurück geht, kannst du auch die Innenseite waschen. Wenn das bei dir noch nicht geht, geh doch einfach baden.

...zur Antwort

Wenn es im schlaffen Zustand funktioniert und du dich gut unter der Vorhaut waschen kannst, eilt das Problem nicht, da du ja noch so jung bist.

Geh mal in die Apotheke und kauf dir die Salbe "Ebenol 0,5%". Das ist eine gute Salbe, da sie Kortison enthält, welches deine Vorhaut elastischer machen kann. Wenn du eine noch bessere Salbe haben möchtest, musst du dir die von einem Arzt verschreiben lassen. Du musst deine Vorhautspitze damit 8 Wochen lang 2 mal täglich eincremen. Dazu musst du dehnen. Die Vorhaut soweit zurückziehen bis es spannt aber nicht schmerzt, 30 Sekunden an der Stelle halten und zurück. Warmes Wasser kann dabei helfen, zB eine Badewanne. Das musst du schon so 15 Minuten lang jeden Tag für 2 bis 3 Monate machen.

Du musst sie auch was weiten, schau dir mal die Bilder hier an:

https://www.google.com/amp/s/de.wikihow.com/Die-Vorhaut-bei-einer-Phimose-oder-Vorhautverengung-dehnen%3famp=1

Gute Besserung:)

...zur Antwort

Nein. Du selber schon mal gar nicht. Eine Beschneidung ohne medizinische Indikation ist in unseren Breitengeraden eine kosmetische Operation, heißt eine Schönheitsoperation. Grundsätzlich sollte man dies als Kind oder Jugendlicher nicht tun, da das eine Entscheidung ist, die man potentiell sehr bereuen kann. Sammel doch erstmal genug sexuelle Erfahrungen mit deiner Vorhaut und dann kannst du mit 18 ja immer noch überlegen, ob du sie abschneiden lassen möchtest.

Eine OP ist immer ein Risiko. Deine Vorhaut hat ja auch eine Funktion, sie schützt die Eichel, hält sie feucht und verhindert die Austrocknung und verhindert, dass deine Eichel unsensibel wird bzw abstumpft. Außerdem verfügt sie über einen Gleitmechanismus, der den Geschlechtsverkehr erleichtern soll. Das ist kein unnötiges Stück Haut. Du würdest dir doch auch nicht den Blinddarm rausnehmen lassen, wenn er nicht entzündet ist.

Ich habe mich beschneiden lassen und bereue es persönlich.

...zur Antwort

In deinem Alter nicht, da du dich ja gut waschen kannst (die Vorhaut geht ja im schlaffen Zustand ganz zurück). Du solltest aber mal dehnen, denn wenn du mal älter wirst und Sex haben möchtest, könnte das weh tun, da die Vorhaut beim Geschlechtsverkehr zwangsweise zurückgezogen wird und da hast du ja eine Erektion.

Geh mal in die Apotheke und kauf dir die kortisonhaltige Salbe "Ebenol 0,5%". Eine noch bessere Salbe kann dir ein Kinderarzt oder Urologe verschreiben. Damit musst du deine Vorhautspitze mindestens 8 Wochen lang 2 ml täglich eincremen. Dazu musst du dehnen. Die Vorhaut soweit zurückziehen bis es spannt aber nicht schmerzt, 30 Sekunden an der Stelle halten und zurück. Warmes Wasser kann dabei helfen, zB eine Badewanne. Du musst sie auch etwas weiten, schau mal hier:

https://www.google.com/amp/s/de.wikihow.com/Die-Vorhaut-bei-einer-Phimose-oder-Vorhautverengung-dehnen%3famp=1

...zur Antwort

Gibt da viele Möglichkeiten:

- Oralverkehr

- Analverkehr

- gegenseitiges Masturbieren

- Frot Sex (Glieder und Körper aneinander reiben)

-docking (Vorhaut von einem Penis über den des anderen gleiten lassen)

Usw. Einfach das machen worauf man Lust hat :)

...zur Antwort

Nein, als Erwachsener ist man frei.

...zur Antwort

Die WHO sagt, dass in Deutschland 10,9% der Männer beschnitten sind. Weltweit sind es etwa 30%. Die Mehrheit der Jungen in Deutschland ist aber nicht beschnitten. Die meisten die es sind, sind es weil sie medizinische Probleme hatten oder aus religiösen Gründen, insbesondere Muslime und Juden. Von den 10% die es sind, sind mehr als die Hälfte schon Muslime, also Türken, Araber, Albaner etc. Bei deutschen Männern ist es sehr selten.

...zur Antwort
Unbeschnitten

Ich weiß nicht, welche Frauen dir so ein schlechtes Gefühl über deinen Körper gegeben haben, aber ich vermute das du noch sehr jung bist. In Deutschland sind laut WHO 90% der Männer nicht beschnitten. Und 5% von den 10% die es sind, sind schonmal Muslime. Du siehst also die meisten Frauen in Deutschland haben einen unbeschnittenen Partner und lieben ihn so wie er ist. Insbesondere bei europäischen Männern, ist es nun mal selten, dass man beschnitten ist. Dieses "unbeschnitten ist dreckig" habe ich bis jetzt auch nur von türkischen oder arabischen Frauen gehört, dass ist bei denen aber ein kulturelles Ding. Viele deutsche Frauen bevorzugen sogar unbeschnittene Penisse:

https://youtu.be/IBXL23NV8ME

Lass dir nichts einreden. Jeder Junge kommt perfekt auf die Welt, genauso wie jedes Mädel;)

Ich selber bin schwul und beschnitten. Mein Mann ist unbeschnitten und noch NIE war uns wichtig, was der jeweils andere ist.

...zur Antwort

ich bin selber beschnitten und schwul. Hatte schon mit anderen beschnittenen Männern Sex und das ist eigentlich unwichtig. Es geht ja bei Männern eigentlich um ganz andere Sachen. Wenn du bei Frauen punkten willst: achte auf deine Brust, gute Pflege, normalgewichtig, gepflegte Haut und Haare, dann passt das :) glaub mir kaum eine Frau interessiert ob du eine Vorhaut hast oder nicht. Wenn du mit einer Frau ins Bett gehen willst, ist dir auch nicht wichtig, ob sie große oder kleine Schamlippen hat:D

...zur Antwort

Erstmal gute Besserung. Meld dich mal bei verschiedenen Urologen und lass dich über verschiedene Behandlungsmethoden aufklären.

...zur Antwort

Liegt wahrscheinlich daran, dass Homosexuelle in fast allen islamischen Ländern strafrechtlich verfolgt werden und in den meisten nicht-muslimischen Ländern nicht. Du hättest als Homosexueller dann wahrscheinlich auch Angst.

...zur Antwort

Ist mein Sohn nun Schwul oder steiger ich mich da in hinei

Hallo, mein Sohn ist noch 13 Jahre alt und mitten in der Pubertät. Er ist launisch, manchmal auch ziemlich gereizt. Er hat null Bock auf alles, sitzt in seinem Zimmer und simst mit seinen Freunden oder spielt am Computer. Zur Schule geht er eigentich nur um seine Kumpel zu treffen, da ist es schöner wie daheim, da redet wenigstens nicht jeder ständig auf ihn ein etwas für die Schule zu tun. Er hat keine Lust was zu lernen, Hausaufgaben werden am liebsten erst abends gemacht und lernen, wenn überhaupt, auch. Unter Freunden ist er immer gut gelaunt. Abends schläft er erst spät ein und kommt morgens nur schwer raus. Auf Ansprachen besonders die Schule macht er dicht und will seine Ruhe haben. Ich denke, dass das normal ist in der Pubertät, aber jetzt komme ich zum egtl Problem.Seit einigen Tagen ist er sehr durch den Wind, immer launisch und bekommt sofort kleinere Wutanfälle wenn man ihn darauf anspricht. Ich dachte erst es hatte was mit den Weihnachtsgeschenke zu tun, aber es sollte anders kommen.Nun habe ich mir gedacht, redest du mal mit seiner Freundin. Die hat mir klargemacht, dass er mit ihr am Heiligabend Schluss gemacht hat, weil er keinen Bock mehr auf sie hatte!So nun war ich noch ratloser, als ich dann gestern zufällig meinen Sohn in der Innenstadt gesehen hatte, wo er Hand in Hand mit einem, mir völlig fremden, Jungen durch die Fußgängerzone flaniert. Ich habe mir nichts anmerken lassen und lief weiter.Als ich gestern abend nach Hause kam, dachte ich mir sprichst du ihn einmal an, aber soweit kam es dann nicht mehr. Ich klopfte an seine Zimmertür und ging hinein, Schock, da lagen beide nackt im Bett. Ich drehte mich um und schloss die Türe hinter mir. Natürlich habe ich mich sofort mit meinem Mann darüber Unterhalten, aber der meinte nur, dass das ein typisches verhalten heranwachsender Jungs sei und ich mich nicht hineinsteigern solle.Egtl habe ich ein gutes Verhältnis zu meinem Großen und wir sprechen über fast alles und wir teilen auch gleiche Interessen wie zB Sport, Backen und Kochen. Dennoch traue ich mich jetzt nicht wirklich mit ihm zu sprechen.Nun liegen beide Jungs im Bett, meinem Mann gehts am A... vorbei und ich weiß nicht mehr weiter, ist er jetzt Schwul oder ist das eine Phase? Könnt ihr mir weiterhelfen? Was soll ich machen und wie gehe ich am Besten damit um?

...zur Frage

Ich bin selbst schwul und denke, dass dein Sohn schwul ist. Dein Mann hat Recht, dass pubertäre Jungen auch gerne mal gegenseitig masturbieren, auch wenn sie nicht schwul sind. Sie halten aber kein Händchen. Das lässt eher darauf schließen, dass die zwei verliebt sind.

...zur Antwort