Das Leben ist nicht ohne Risiken. Wenn es jemand auf Dich abgesehen hat, weil ihm Deine Nase nicht passt, wirst Du eher im wahren Leben Opfer, als über das Internet.

Gegen Beleidigungen kann man durchaus ganz gut über den Support vorgehen.

Klar ist natürlich, dass die Anonymität relativ schnell aufgelöst werden kann. Wenn Dir dieses Risiko zu hoch ist, bleibt letztlich nur die Möglichkeit sich vom Internet fernzuhalten.

...zur Antwort

Was tun wenn Partner und meine Freundin sich toll finden?

Hallo,

Ich wollte mir noch ein paar Meinungen einholen und wäre sehr dankbar wenn ich ein paar gute und vor allem freundliche Tipps/Meinungen bei euch einholen könnte.

Ich veranstalte jede Woche ein Mädels (Abend/Tag) mit unseren Kindern. Da kommen 3-4 Freundinnen von mir mit ihren Kindern. Eine davon kenne ich schon seit ca. 7 Jahre und bin seit 2 Jahre eng befreundet.

Ab und zu, je nach dem was mein Partner für eine Schicht hat kommt es vor dass er dabei ist. Und ich hab allen gefragt ob es ein Problem ist wenn er ab und zu Mal dabei ist und für niemanden war es ein Problem.

Mich hat aber nach einer Zeit eine andere Freundin gesagt dass sie beobachtet das die eine Freundin mit der ich sein 7 Jahren befreundet bin meinen Freund ständig anflirtet. Und ich hab dann mein Freund darauf angesprochen und er selber meinte dass es ihm auch aufgefallen ist. (Weil er es von sich selbst zugegeben hat, hab ich gedacht dass er kein Interesse an sie hat)

Ich hab dann mit ihr geredet und dann war es kein Problem mehr und sie ist ihm aus dem Weg gegangen und kaum mit ihm geredet.

Als ich jetzt aber zuletzt wieder so ein Mädels Tag hatte. Hat mein Freund sie etwas komisch begrüßt und sie hat ihn auch hinten angefasst. Beide haben dann sehr enge miteinander geredet usw. Ich hab ihn dann darauf angesprochen und er meinte dass ich total übertrieben würde. Darauf hin hab ich mit den anderen geredet ob ich die einzigste so extrem beobachte oder ob ich es mir nur einbilde... Und die anderen beiden haben auch gemeint dass er total auf sie drauf eingegangen ist usw.

Ich stehe mit eine Situation da wo ich gar nicht weiß damit umzugehen weil ich sowas noch nieeee erlebt habe und gar nicht weis umzugehen.

Wir haben auch ein gemeinsames Kind. Eigentlich würde ich mich bei so einer Situation mich von beiden Entfernen aber ich mag meine Freundin sehr und mit meinem Partner hab ich das gemeinsame Kind... Ich hab auch keine Lust wieder alleinerziehende Mama zu werden..

Oder sollte ich da Knall hart sein?

Was meint ihr?

...zur Frage

Und was ist jetzt konkret passiert? Genau genommen gar nichts!

Es stellt sich wirklich die Frage, ob Du nicht maßlos übertreibst. Aus eigener Erfahrung sage ich Dir mal Folgendes: Ich gelte als glänzender Unterhalter und gelegentlich flirten auch Mädels mit mir und ich vielleicht auch ein bisschen, aber niemals überschreite ich eine Grenze, die meine Frau verletzen könnte.

Meine Frau ist da auch ganz locker wenn ich angeflirtet werde, weil sie mir vertraut und sich sicher ist, dass ich nichts anstelle. Wir können uns beide gut darüber amüsieren, auch im umgekehrten Fall, weil meine Frau, im Gegensatz zu mir, auch noch blendend aussieht.

Steigere Dich jetzt nicht in irgendwas hinein, das macht unattraktiv und schafft höchstens Streit. Dennoch sehe ich, dass Dir das Problem schwer auf der Seele liegt. Es besteht also Redebedarf, aber keinesfalls mit Deinen Freundinnen, sondern ausschließlich mit Deinem Partner. Du solltest Dein Problem und das Verhalten Deines Freundes bei Deinen Freundinnen zur Abstimmung stellen.

Sprich mit Deinem Freund, aber gänzlich ohne ihm Vorwürfe zu machen oder Verdächtigungen auszusprechen, sondern sprich offen über Deine Sorgen und Befürchtungen. Sag ihm, was Du fühlst und wie es Dich verletzt, wenn er sich so verhält und offenbar oder möglicherweise doch gelegentlich Grenzen überschreitet.

So sollte das Problem für Euch gemeinsam zu lösen sein: Dein Freund nimmt sich im Umgang mit Deiner Freundin etwas zurück und Du solltest Dich nicht noch weiter in Deine Eifersucht hineinsteigern.

...zur Antwort

Ich schreibe ihr Sachen die ich danach bereue oder anders formuliert hätte 

Das liest sich ein wenig nach jugendlicher Unbeherrschtheit. Damit bist Du natürlich nicht allein und solltest Dir vielleicht ein paar Regeln geben, um das abzustellen und Dich besser in den Griff zu bekommen.

Ärger und Wut sind z.B. immer ganz schlechte Ratgeber und lassen uns manchmal ein wenig den Verstand verlieren. Dann wird man auch leicht ungerecht oder beleidigt sogar und nachher tun es einem selbst leid oder es ist einem peinlich.

Gewöhne Dir an, niemals mit Verärgerung zu formulieren und direkt zu antworten. Manchmal ist es auch gut, zuerst eine Nacht über eine Sache zu schlafen. Dann ist der größte Ärger oft schon verraucht und die Welt sieht wieder freundlicher aus.

Es hilft auch der Versuch sich in den anderen hineinzuversetzen mit der Frage, warum er/sie das jetzt so schreibt. Du wirst sehen, dass Du seltenst zu dem Ergebnis kommen wirst, dass Dich wirklich jemand verletzen will. Nein, meistens beruhen die Dinge auf Missverständnissen, nicht zuletzt auch, weil Männer und Frauen gelegentlich eine andere Sprache sprechen. Probier es mal aus!

...zur Antwort

In der Jugend glaubt man, dass vieles peinlich sein könnte und wollte nicht darauf angesprochen werden.

Umso älter man wird, desto weniger Angst hat man vor Peinlichkeiten und desto mehr liebt man gelegentlich das Anstößige.

Wenn Du das mit Geheimnissen meinst, habe ich keine mehr und den Rest habe ich gebeichtet und von meiner Frau die Absolution erhalten.

...zur Antwort

Nichts muss Dir peinlich sein. Es mag sein, dass der ein oder andere vielleicht ein bisschen ablästert über Dich, aber na und? Steh da mal ganz selbstbewusst drüber.

Nächste Woche läuft eine andere Sau durchs Dorf und der Fall hat sich.

...zur Antwort

Das Gefühl, dass uns die Gesprächsthemen ausgehen hatte ich mit meiner Frau noch nie und wir kennen uns schon sehr, sehr lange und haben auch zunächst eine lange Fernbeziehung über 600km geführt. Da war der Flieger am jedem Wochenende das wichtigste Verkehrsmittel.
Vielleicht packt ihr das Wochenende auch immer zu voll. Es muss ja auch nicht ständig Ausnahmezustand mit immer neuen Attraktionen geben. Ihr müsst lernen auch den Alltag gemeinsam gut zu bewältigen. Das ist ganz wichtig für eine gute Beziehung. Vielleicht setzt Du Dich einfach zu viel unter Druck. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten gibt es doch reichlich Gelegenheit auch eine Beziehung auf Distanz zu pflegen und den Partner besser kennenzulernen.

...zur Antwort

Ein Muss gibt es da nicht, außer dass das jeder selber wissen muss.
Ich habe allerdings noch nie eine Frau selbst zahlen lassen und würde das auch niemals tun.
Darum gab es auch nie eine Diskussion. Vielleicht konnte ich auch immer glaubhaft vermitteln, dass damit keine Erwartungen meinerseits verbunden waren und ich mich auch nie ausgenutzt fühlte.
In kleinen Dingen soll man großzügig sein, sprach schon meine Mutter.

...zur Antwort

Diesen Weg sollte jeder für sich selbst finden. Möglichkeiten gibt es genug. Ich werde mich jedenfalls nicht aktiv als Missionar betätigen. Dann müsste das Thema schon an mich herangetragen werden.

...zur Antwort

Es klingt alles ein bisschen nach Kindergarten. Du hast offenbar Deine Eifersucht nicht im Griff, denn Insta ist kein Dating-Portal und Dein Freund zeigt mit seinem Verhalten eine gewisse Unreife, wenn er das braucht.
Es besteht Redebedarf in Eurer Beziehung. Sprich das Thema an, aber ohne ganz großes Kino, also ohne Vorwürfe zu machen. Lass Dir erklären weshalb er das überhaupt macht und es kommt immer darauf an, was er anderen Mädels so schreibt.

...zur Antwort

Guten Morgen allerseits,
bereits vor 20 Jahren musste ich mich in lebensbedrohlicher Krankheit vor einer schweren Operation gezwungenermaßen und ungewollt mit diesem Thema auseinandersetzen. Damals hatte ich einerseits weitgehend abgeschlossen und war ganz zufrieden mit meinen Leben, das mir schon damals viel geschenkt hatte. Ich war jedenfalls froh und dankbar für das wunderbare Erlebnis eines stillen Sonnenaufgangs über dem Rhein als ich frühmorgens in den OP-Saal geschoben wurde. Andererseits war dennoch nicht ganz ohne Gottvertrauen Hoffnung in mir zu überleben. Das hat dann ja auch geklappt.
Über mein persönliches „Danach“ habe ich mir eigentlich gar keine Gedanken gemacht, da galten meine Sorgen eher der Familie.
Ich denke, das würde ich heute in gleicher Situation nicht anders machen.
Der Tod ist wie das Leben: Man darf immer gespannt sein, was noch kommt.
Mit besten Grüßen
Hacklberg
Was mich in wenigen Stunden erwartet, kann ich allerdings schon sagen: Kairo

...zur Antwort

In allen totalitären Staaten werden schon Kindergartenkinder indoktriniert. Das ist bei Salafisten nicht anders. Das hat letztendlich zu der Schließung geführt. Eine Willkürmaßnahme war das sicherlich nicht.

...zur Antwort

Das ist sicher nicht vom Sternzeichen abhängig. Mancher Gigolo bringt diese drei Worte sehr leicht über die Lippen, ohne irgendeine Substanz dahinter.
Andere dagegen sprechen es selten oder fast nie aus, zeigen ihre tiefe Liebe und Zuneigung auf andere Weise und sind damit wesentlich authentischer. Du solltest dieses Lippenbekenntnis jetzt erzwingen, denn es wäre dann ohnehin nichts wert. Wenn Du merkst, dass Dein Freund Dir sehr zugetan ist, solltest Du damit zufrieden sein. Nicht jeder trägt sein Herz auf der Zunge.

...zur Antwort

Hauptsache Dein Freund hat Kohle. Dann passt man sich auch leichter an unterschiedliche Lebensgewohnheiten bei größerem Altersunterschied an.

...zur Antwort

Die Teilnahme an der Klausur ist definitiv ein unaufschiebbarer Pflichttermin für Dich, während die Fahrprüfung Teil Deiner Freizeitgestaltung ist.

Es ist also gar keine Frage, was Du tun sollst bzw. musst.

...zur Antwort

Du scheinst mit dem Begriff Freundin etwas inflationär umzugehen, wenn Du weder Name, noch Anschrift und sonst kaum etwas von dem Mädel weißt.

Du sprichst hier also allenfalls über eine flüchtige Bekannte und da wird es sich jetzt etwas schwierig gestalten, den Kontakt erneut aufzunehmen, es sei denn, Du kennst jemanden, der sie kennt, also über andere Hotelgäste oder evtl. Mitreisende.

Das nennt man wohl eine verpasste Chance.

...zur Antwort