Handyaudioausgabe per Kopfhörerausgang über ein Funkgerät funken?

Hey,

Ich habe letztens die Frage gestellt ob es möglich ist einen "Automatischen Funkspruch" mithilfe von einem Rasberry Pi zu "funken". Dabei hab ich mich dann näher mit dem Thema Funken auseinandergesetzt und bin auf die "Amateur Funklizenz" gestoßen. Nun ergibt sich für mich die Frage ob ich das überhaupt "darf".

Ich würde mich zwar in dem "Jedermannsfunkbereich" bewegen (PMR446 ?) aber ich würde ja ein "Funkgerät bauen" das in der Theorie auch andere Frequenzen kann (also in Amateurfunkbereich rein fallen würde(glaube ich zumindest) ). Oder sehe ich da ein Problem wo keines ist? Hat jemand ein "Baukasten / Funkmodul" für den Raspberry Pi den ich auch ohne Amateur Funklizenz nutzen kann?

Nun hab ich mir die Frage gestellt wie ich das Problem umgehen kann. Folgende Idee hätte ich: Ich nutze das Handy / Raspberry PI als "Audioausgang" mithilfe von einem Klinkenstecker? und verbinde das ganze mit einem "normalen Gekauften" Funkgerät. Das müsste aber sich selbst aktivieren können um dann das Audiosignal zu funken und nicht die ganze Zeit die "Funkfrequenz" zu blockieren. Wäre das ganze umsetzbar? Wenn ja, hat jemand eine Idee wie? Oder gibt es solche Funkgeräte?

Danke für Antworten. :D

Computer, Handy, Technik, Programmieren, Amateurfunk, Funk, Technologie, funkgerät, Raspberry Pi
2 Antworten