Versuch mal "Ohne dich" von den Ärzten ^^

...zur Antwort

Frag dich selbst - was soll eine (wahrscheinlich um einiges ältere) Frau mit nem 20jährigen Burschi anfangen? Wieso sollte eine Frau für etwas bezahlen, was ihr sowieso an jeder Ecke gratis angeboten wird?

...zur Antwort

Ich geb dir nen Geheimtipp: Es liegt nicht an deiner angeblich hässlichen Visage, dass du keine Freundin findest, sondern an deiner übertriebenen Eitelkeit und deiner extremen Oberflächlichkeit. Wie du dich bur über Markenplunder und Aussehen definierst. Das ist sowas von unsympathisch und unattraktiv. Leg das ab, wenn du gemocht werden willst.

Deine Idee mit der bezahlten Fakefreundin ist genau so schwachsinnig. Die wird nicht DICH mögen. Die wird genau die zwei Stunden den Brechreiz unterdrücken, die sie dich für die Kohle oder das Designerhabdtäschchen ertragen muss.

...zur Antwort

Das sind Oberflächenpiercings.

Nicht ganz unproblematisch. Man bleibt damit leicht hängen, und dadurch, dass das Ein- und Austrittsloch beide in die gleiche Richtung zeigen, wachsen solche Piercings auch gerne raus.

...zur Antwort

Leute, die sich kloppen, sind niveaulose Proleten. Egal ob sie gewonnen oder verloren haben. Das ist einfach nur dämlich und sinnlos.

...zur Antwort
Andere Antwort

So neu ist das nun auch nicht.

Früher haben die Leute auch zeitgenössische Ereignisse in Karrikaturen auf die Schippe genommen.

...zur Antwort

Nein. Niemals.

Und ich zweifle schon grundsätzlich daran, dass ein religiöser Mann jemals in Frage käme.

...zur Antwort

Wieso Ausreden? Wieso "Rechtfertigungen"?

Sag einfach, wie es ist. Kein Interesse. Danke, aber nein danke.

Und bei Typen, die dein erstes NEIN nicht respektieren, die dich weiter belabern und rumdiskutieren wollen, brauchst du auch nicht wirklich nett oder höflich zu bleiben.

...zur Antwort

Ich muss da stark unterscheiden.

Rein körperlich fühle ich mich in meinem Frauenkörper pudelwohl. Es ist also NICHT so, dass ich lieber ein Mann wäre.

Gesellschaftlich und sozial... naja. Ich habe keine Lust, mich stereotypisch weiblich zu benehmen, da ich kaum typische Fraueninteressen habe und auch keine Lust habe, klischeehaften Erwartungen zu entsprechen.

...zur Antwort
Anderes

Ich bin kein Mann, sondern mit knapp 1.60 selber eine kleinere Frau.

Nein, kleine Frauen sind nicht generell weniger attraktiv als grössere. Also ich sehe bei den Paaren in meiner Familie und im Freundes- und Bekanntenkreis alle möglichen Konstellationen - beide gross, beide klein, grösserer Unterschied zwischen beiden... also nur wegen der geringeren Körpergrösse ist frau nicht abgeschrieben.

Die Vorlieben der Männer sind da halt genau so verschieden wie bei Haarfarbe und Figur auch. Und manchen ist es egal, weil sie einfach genau diese Frau mögen.

...zur Antwort

Idioten gibt es immer und überall mal. Egal ob deutsch, amerikanisch oder chinesisch.

Ich habe jetzt noch nie beobachtet, dass Ostasiaten es in Europa besonders schwierig hätten.

Mach dir darüber also nicht soviele Sorgen.

...zur Antwort

Nein.

So ein "beleidigte Leberwurst"-Getue kommt nur extrem unreif und kindisch rüber und sie wird froh sein, dich zurecht abgewiesen zu haben.

"Das glaubst du ja selbst nicht" - was soll das in dem Zusammenhang heissen?! Sie muss gar nichts glauben, sie WEISS ja, dass sie nicht mit dir ausgehen will.

...zur Antwort

Wie würdet ihr darüber denken? (Montage, Depressionen)?

Wenn euer Partner krank ist, würdet ihr ihn dann Wochenlang alleine lassen? Oder übertreibe ich? Mein Problem ist, dass ich total große Probleme im Alltag habe, durch die Depression und noch andere Diagnosen. Das alles ist an sich ja mein Problem und muss selbst daran arbeiten. Allerdings habe ich das Gefühl das es immer schlimmer wird trotz Therapie und bevorstehende Pause.

Ich frage mich jeden Tag wie ich das alles überhaupt schaffe meine schlimmsten Gedanken nicht umzusetzen. Es wäre für mich also sehr von Vorteil, wenn mein Partner wenigstens sich nach einer Arbeit umschaut, wo er jeden Abend da ist.

Gute Gründe gibt es dafür so viele. U. A. Könnte ich so mehr ins Leben zurück finden und irgendwann doch die Möglichkeit auf eine Arbeit haben. Außerdem würde das der Beziehung auch gut tun.

Für mich fühlt sich der Alltag so an als kümmere ich mich um eine Großfamilie. Dabei habe ich nur einen Hund und meinen kleinen Haushalt. Und das lastet mich schon total aus. Nachts kommen dann die schlimmen Gedanken und panikatacken und Schlafstörungen. Mein Hund ist da mein ganzer Halt das durchzustehen.

Abgesehen davon Kotzt es mich auch an auf ihn angewiesen zu sein was manche Sachen angehen. Zb musste ich meine OP auf die Winterpause verschieben, weil ich keinen habe der sich a um meinen Hund kümmert, wenn ich nicht kann (Gassi - die Betreuungsperson für solche Fälle ist leider durch Schicksalsschläge nicht mehr dafür bereit) und 24 stunden auf mich nach der OP aufpasst.

Ich kann auch in keine Klinik oder Tagesklinik deshalb. Nach meiner jetzigen Therapie habe danach echt stark zu kämpfen um das zu verarbeiten und flüchte mich danach zu meinen Eltern die mich irgendwie auffangen, aber selbst nicht mehr können wegen den Alter. Außerdem stellt die Tagesklinik voraus das ich jemanden zuhause habe der danach für mich da ist. Also fällt das alles wegen seiner Montage auch raus und hindert mich an der Genesung.

Ich habe oft mit ihm darüber gesprochen um eine Lösung zu finden. Aber er nimmt das nicht ernst genug!

Abgesehen davon sehne ich mich nach einen normalen Familienleben... Am Wochenende ist er meist nur am zocken und ordentlich am Tisch wird auch nicht gegessen. Nur vor den TV. Es gibt überhaupt keine Rituale oder Struktur.

Ist es denn zu viel verlangt das er sich mit der Arbeitsstelle umsieht, damit es mir besser geht? Aber auch ihn, obwohl er das nicht einsehen will, wenn er weiter so macht bald selbst burn out bekommt. Könnte ich durch Fortschritte wenigstens wieder arbeitsfähig werden wäre das doch auch super.

...zur Frage

Ich lese nur lauter "Gründe", wieso du deinen Hintern nicht JETZT und HEUTE hochbekommen kannst (oder willst?).

So funktioniert das aber nicht.

Dein Partner ist nicht dein Therapeut, und es ist ziemlich unfair von dir, zu erwarten, dass er in diese Rolle schlüpft.

Passe deine Therapien so an, dass sie auch etwas bringen! Wenn es sein muss, geh trotzdem stationär. Für deinen Hund findet sich schon irgend eine Lösung, wo er in der Zwischenzeit bleiben kann.

...zur Antwort

Ist mir sowas von egal.

Man kann auch etwas hübsch finden, ohne wirklich daran zu glauben.

Ich besitze zum Beispiel so einen silbernen Anhänger in Form einer stilisierten, mit Henna bemalten Hand ("Hand der Fatima") ovwohl ich keinen nordafrikanischen Hintergrund habe. Ich finde, es sieht schön aus, und es hat keine negative oder böse Bedeutung.

...zur Antwort