Wie kann ich meinen Freund mehr an meine Familie binden?

ich fang direkt mal an. Ich bin mit meinem Freund jetzt schon 6 Jahre zusammen und eigentlich bewegt sich alles in eine gute Richtung. Als ich ihn kennen gelernt habe war er wohl ein klassisches Problemkind, lieber schnelles Geld statt den geraden Weg, in und nach der Schule Gras verkaufen und davon dann um die Häuser ziehen.Er war halt oft allein zuhause da seine Mutter aufgrund von Krebs mehr im KH war als zuhause. Mit seiner Familie verstand er sich abgesehen seiner Cousins nicht gut und bezeichnete seinen Freundeskreis als Ersatzfamilie. Das ging so weit das er immer woanders und teilweise draußen geschlafen hat statt zu seiner Familie zu gehen als derren Wohnung Schimmelbefallen war und dort eingegriffen wurde. Meine Mutter und Opa wollten unsere Beziehung nicht und ließen ihn das spüren, als einer seiner Freunde in der Bild Zeitung wegen mehrfachen Raub war wollte meine Mutter ihn überzeugen auszusagen da er es wusste, damals sprang er wütend und in Tränen auf und ging, dass war der absolute Bruch. Heute studiert er Jura und hat eine komplette Wende gemacht. Meine Familie will ihn inzwischen unbedingt integrieren aber er stellt sich komplett sturr und wenn ist er nur mir zu Liebe widerwillig da, nett ist er aber immer. Er sagt er hat sich damals nicht akzeptiert und niedergemacht gefühlt und jetzt wo er ihnen passt soll er springen. Ich verstehe beide Seiten, nur wie kriege ich den Graben seinerseits wieder zugeschaufelt?

Liebe, Familie, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Wie soll ich mit der Situation umgehen/Polizei?

Hey Leute,

ich fang direkt an :

Anfangen tut die Geschichte mit einem Nachbarstreit zwischen meinen Eltern und einer Nachbarin. Ihr Sohn feiert in seiner Garage ständig Feiern mit Freunden, die da quasi ein und ausgehen. Ich persönlich fand die Leute garnicht mal so übel, nette Leute die mich auch mal eingeladen haben zusammen mit meinem Freund, was ein sehr schöner Abend war. Doch zwischen meiner Mutter und seiner fing es nach anfänglicher Freundschaft an zu bröckeln, sei es weil sie morgens rasen mäht wo meine Eltern im Garten frühstücken wollen, gepaart mit den Feiernächten kam es also zu einem Streit. Andere Nachbarn mischten sich ein und stellten sich ebenfalls auf die Seite meiner Mutter. Anfangs sah es so aus als würde der Sohn versuchen alles mit Worten zu beruhigen aber nachdem ein älterer Nachbar ausfallend gegenüber der Dame wurde reagierte die Jungs aggressiv und waren von der Mutter auch nur sehr schwer zu beruhigen. Die Nachbarn waren dann bei uns und um sie zu ärgern riefen sie die Feuerwehr, daraufhin rastete die Mom aus und natürlich waren auch die Leute schnell draußen. Als es in der Nacht nicht leiser wurde rief meine Mutter die Polizei, daraufhin gab es eine Schlägerei mit den jeweiligen Polizisten da diese angeblich zu unrecht die Mutter verhafteten und ziemlich hart behandelten. Ich war im Garten und mitbekommen und muss leider sogar sagen das die Leute da im Recht waren. Der Junge wurde mit Schlagstöcken nieder geprügelt,aber nicht festgenommen, die Mutter schon. Wir wissen das diese Großfamilie einer Rockerbewegung hier in Hamburg angehört. Und es fielen auch entsprechende Drohungen, allerdings passierte daraufhin erstmal nichts, außer das sich demonstrativ beängstigende Leute in unsere Straße hinstellten. Dies ist jetzt über ein halbes Jahr her und unser ausfallender Nachbar, der viel provozierte, wurde jetzt vor dem Kiosk am Bahnhof ins Krankenhaus geprügelt, mit schweren Schnittwunden im Gesicht. Seine Frau erzählte uns das völlig aufgelöst, nun hat meine Familie natürlich auch Angst um Folgen. Uns wurde auch versichert das es damals bereits eine Gefährderansprache gegeben hat und gewarnt wurden wir auch, uns wurde aber Unterstützung versprochen. Von dem Jungen habe ich jetzt länger nichts gesehen. Zufällig kenne ich seine Ex Freundin auch aus der Kindheit, die erzählte mir ebenfalls von ihm und seinem Umkreis, riet mir aber ab das weiter zu verfolgen. Sie schätzt ihn nicht so ein das er bei einer Familie mit Kindern etwas tut, gesteht aber ein das sie sich durchaus vorstellen kann das der Angriff auf den Nachbarn von seiner Seite kommen kann. Ich überlege auch mit ihm zu reden falls ich ihn sehe, aber er gibt uns die Schuld dafür, dass seiner Mutter bei dem Polizeieinsatz der Wangenknochen gebrochen wurde und sie wohl mit zerfledderten Kleid auf der Straße vor den Nachbarn in Handschellen gedemütigt wurde. Lange Story kurzer Sinn -. Ab zur Polizei - oder das Gespräch suchen - oder Füße still halten?

Angst, Polizei, Gewalt, Drohung, Nachbarstreit
2 Antworten