Psychopath oder Pubertierendes Verhalten?
  • ein teil von Pubertät und entwickelnder Persönlichkeitsentwicklung (borderline-personality)
meine Eltern meinen während eines Streites zu mir immer dass ich nicht normal im Kopf bin. Da ich mich keineswegs schlecht über andere fühle, nie ein schlechtes Gewissen habe und lachen muss wenn Leute leiden. 
  • emotionale dysregulationsstörung ist der Grund weshalb du lächeln musst
Ich hab aus Langweile im Internet nach Symptomen von einem Psychopathen gesucht und meine Eltern abgefragt. Sie meinen ALLE Symptome treffen auf mich zu. Ich bin weiblich und erst 15 aber ich kann selber sagen plus Meinung meiner Eltern, dass ich als Kind schon immer anders war. Ich wollte immer Aufmerksamkeit haben und kp hab immer komische Fragen gestellt dein kein kleines Kind stellen sollte.
  • vergiss psychometrische Listen aus dem Internet. Du solltest zusätzliche deine pubertäre Stimmungslage deiner Entwicklung in Betracht ziehen. Attention-seeking-behavior ist zwar ein Anzeichen von ASPD, aber der Rest ist ziemlich redundant. D.h. du sollst dich bei einem Psychiater auf Borderline Personality testen lassen.
...zur Antwort

Nein.

Viele sind sogar überdurchschnittlich intelligent, jedoch habe sie (nicht alle) Schwierigkeiten Witze zu verstehen, oder Sarkasmus als solches zu erkennen.

...zur Antwort

Es ist ein Mensch, keine Diagnose!

Im Cluster B gibt es ja die dissoziale Persönlichkeitsstörung, das ist jedoch weder Soziopathie noch Psychopathie!

Soziopathie ist die Untergruppe von Psychopathie, jedoch entwickelt sie sich später in der Kindheit (soziopathie ist nicht wie Psychopathie, es sind unterschiedliche Dinge).

...zur Antwort

Was, wenn ein Soziopath sagt, er will sich ändern?

Vorab: Ich habe mich lange damit beschäftigt, welche Eigenschaften ein Soziopath besitzt. Ich bin allg. kritisch und misstrauisch und brauche Zeit, bis ich jemandem vertraue. Auf der anderen Seite versuche ich immer, das Gute in jemandem zu sehen. Ich gebe Menschen viele Chancen, ihre Taten „wieder gut zu machen“, indem sie zeigen, dass sie es nicht so meinten und ergründe, wieso jemand handelt wie er handelt, ohne ihn als „schlecht“ abzustempeln.

Jedenfalls habe ich einen „Freund“, den ich länger kannte aus der Schule. Ich hatte früher schon den Eindruck, er sei sehr egoistisch und mein Bauchgefühl sagte mir, da passt was nicht.

Er rief mich irgendwann an nach der Schulzeit und wir unternahmen etwas. Er wickelte mich mit der Zeit immer mehr um den Finger und ich machte mit. Ich merkte gar nicht, wie er mich manipulierte. Bis es zu viele Taten waren, wo ich dachte: Was ist er für einer? Wie können andere ihm so egal sein? Wie kann man so oft nur in seinem Interesse handeln.

Jetzt, ca 1,5 Jahre intensiven Kontakt habe ich genug. Ich habe so ein schlechtes Gefühl bei dieser Person, was mir so intensiv noch nie passierte. er merkt es auch und versucht es zu lösen, indem er sagt, ich solle immer sagen was mich stört und er mit mir reden wollte. (Manchmal waren es so grundlegende Fehltritte, dass ich nicht begreifen konnte, wie ein erwachsener Mensch (22J.) seine Fehler nicht bemerken kann und ich deshalb einfach nichts sagte - zudem wusste ich, dass er sowieso nichts einsehen würde aus vergangenen Situationen).

Nun kommt er an und sagt, er will sich ändern. Dass ich ihm sagen soll, was mich stört (, aber bei den grundlegendsten Dingen - Man muss einem Mensch nicht sagen, dass er nicht andauernd etwas nehmen soll, ohne etwas zurück zu geben zB). Ich habe aber das Gefühl, er wird dieses Verhalten nicht ablegen.

Was sagt ihr? Hattet ihr schon mal solche Erfahrungen? Will er sich wirklich ändern oder ist es nur ein Versuch, mich bei sich zu behalten?

Ich nöchte ungern Kontakt zu einem Menschen aufgeben und fühle mich schuldig. ( Vielleicht ist aber gerade dieser Gedanke so von ihm in meinen Kopf gesetzt wurden, ohne dass es mir bewusst ist)

...zur Frage
Nun kommt er an und sagt, er will sich ändern. Dass ich ihm sagen soll, was mich stört (, aber bei den grundlegendsten Dingen - Man muss einem Mensch nicht sagen, dass er nicht andauernd etwas nehmen soll, ohne etwas zurück zu geben zB). Ich habe aber das Gefühl, er wird dieses Verhalten nicht ablegen.

Das ist kein Soziopath. Der wäre schon weg! Das hört sich nach jemand mit einer narzisstischen Persönlichkeit an.

...zur Antwort

Vlt. Wir können das nicht beurteilen.

Es wäre möglich das du ein Sadist bist, oder Borderliner (auf jeden Fall hasserfüllt).

Soziopath/Psychopath kannst du ausschliessen, weil die über eine Vergewaltigung nach zwei Wochen hinwegkommen würden (dem Psychopathen wäre das ziemlich egal, er würde es nicht einmal als traumatisch einstufen) u. keinen Drang nach Rache hätten.

Mit einem Therapeuten darüber reden würde Dir nicht schaden. Wahrscheinlich sogar erleichtern.

...zur Antwort

Gründe für Tränen:

  • Frustration
  • (selten) Mitgefühl/Sympathie
  • Maske
  • Manipulation
  • (falls das nicht unterdrückt wird) Trauer

Soziopathen haben Empathie. Sie können sich durchschnittlich in andere hineinversetzen, jedoch nur schlecht nachempfinden.

Es ist bei jedem Soziopathen anders. Sie empfinden alle verschieden. Ein Soziopath ignoriert in der Regel ein Gefühl, wenn es versucht die Kontrolle zu übernehmen wird es unterdrückt (nein, es bricht nicht aus).

Ja, das geht. Es gibt welche die nur Trauer und Wut empfinden, andere nur Freude u. Zufriendheit.

Das hängt mit den traumatischen Erfahrungen zusammen. Wenn ein Soziopath immer wieder Angst erleben musste u. ihn das traumatisiert hat erlebt er dieses Gefühl praktisch nicht mehr, jedoch Liebe wenn er nie emotional missbraucht wurde (was selten vorkommt).

...zur Antwort

Soziopathen können sich binden, aber das braucht sehr viel Zeit u. schlussendlich ist es ihnen egal, weil Sie keine Hoffnung sehen

Du stellst den Besitz dar und diesen muss Er beschützen. Deshalb bist du ihm wichtig.

Soziopathen tragen etwas was man „Maske“ nennt, jedoch nicht weil Sie interessiert was andere über Sie denken (das sind Narzissten die es schert). Es dient nur dazu das Sie nicht auffallen und funktionieren können (wie bei Autisten).

Wenn dich ein Soziopath wertschätzt dann bekommst du eine Sonderbehandlung u. jeder der Dir schaden will wird vernichtet.

Oh doch. Ein Soziopath kann sehr wohl lieben, aber er wird es nicht als Liebe empfinden, mehr als eine Loyalität.

Jedoch, sollten wir beachten das es immer noch ein Mensch ist und keine Diagnose.

...zur Antwort

In der Regel selten. Echte Soziopathen haben ein sehr eingeschränktes Innenleben. Viele Emotionen sind vorhanden, werden jedoch innerhalb von kürze unterdrückt.

Soziopathie kann man emotional am ehesten mit der schizoiden-Persönlichkeit vergleichen. Diese zeigen nach aussen nur wenig Emotionen und wirken emotionslos, haben jedoch Gefühle die Sie nicht wahrnehmen. So empfindet ein Soziopath.

Für einen Soziopathen ist eine adrenalinreiche Erfahrung (schnelles Auto fahren) am ehesten mit Freude gleichzusetzen.

Situationen für Glück/Freude könnten:

  • Sex
  • Gefahr
  • Drogenrausch
  • Romantik
  • ein erfüllter Plan

sein. Das ist bei jedem Soziopathen anders.

...zur Antwort

Google „Corey Reaux-Savonte“. Er ist ein gutes Beispiel für einen stark ausgeprägten high functioning soziopathen.

Ausserdem, erklärt Er soziopathie ziemlich gut. Es ist jedoch in anglo. amerikanischen Akzent. Jedoch, echt informativ.

...zur Antwort

Diese Tests messen nie zu hoch.

Mädchen gehe ab aufs Gymnasium!

...zur Antwort

Wäre es möglich das du Legastheniker bist, oder eine Lese/Rechtschreibschwäche?

Das würde erklären weshalb du auf der Sonderschule bist.

...zur Antwort

Schonmal an Ritalin gegen das ADHS gedacht? Dann könntest du dich schonmal besser konzentrieren.

...zur Antwort

Wie reagiert eine Frau wenn sie dieses Geheimnis erfährt?

Mal angenommen, eine attraktive single Frau (25 Jahre) lernt einen single Mann (35 Jahre) im Club kennen. Beide mögen sich und verstehen sich gut. Der richtige Funke scheint bei der Frau aber nicht überzuspringen. Der Typ scheint von außen recht normal zu wirken, zwar gut gekleidet und charmant aber irgendwas hat er an sich als würde er nie die ganze Wahrheit sagen und Geheimnisse haben. Es kommt zwischen beiden trotzdem zu einer F+ Beziehung, also Freundschaft + Sex.

Wochen ziehen ins Land, beide haben regelmäßig Kontakt zueinander. Der Frau fällt immer mehr auf, dass der Typ zwar normal tut, ein relativ unauffälligen Lebenstil pflegt, aber es gewisse Besonderheiten gibt. Die Dinge die zB in seiner Wohnung sind (Penthouse) sind zwar sehr minimalistisch aber nicht minimalistisch im Preis. Es gibt einen Gegensatz zu seinem Understatement und seinem Besitz. Die Frau weiß nicht wo sie ihn einordnen soll.

Irgendwann haben beide wieder Sex bei ihm. Die Frau wacht morgens aber etwas früher auf. Der Mann schläft noch fest. Sie geht durch die grosse Wohnung. Sie sieht das die Tür zu seinem Arbeitszimmer diesmal nicht verschlossen wurde, wie sonst. Sie geht hinein und sieht dort auf 30qm unzählige Computer und Monitore auf denen Börsencharts, Analysen, Nachrichten usw laufen. Kontoauszüge über mehrere Millionen Euro Guthaben... hier scheint jemand fleißig zu sein. Auf dem Tisch ein Foto.... er ist darauf, eine andere Frau, 2 kleine Kinder, alle zusammen auf einer Wiese im Garten, dahinter ein grosses Haus... neben dem Foto liegt ein Handyvertrag. Darauf sein Name, die Adresse ist aber eine anderen Stadt ... ist dies hier nur seine Zweitwohnung? Viele Antworten auf seine Geheimnisse, noch mehr Fragen. Sie geht aus dem Arbeitszimmer.

Was würde eine single Frau jetzt tun? Ihre Sachen leise packen und für immer gehen, oder zu ihm ins Bett steigen und ihn umarmen?

...zur Frage

Ich gebe zu ich empfand die Story zuerst als ausgelutscht, aber wenn man so drüber nachdenkt ist es echt interessant ^^

Beide Entscheidungen sind definitiv zu emotional. In beiden Szenarien ist der Mann ein A1schloch, weil Er Sie (anscheinend) „betrügt“ (f+ ist keine Beziehung).

Wenn ich diese Frau wäre würde ich emotionslos u. Kalkül handeln.

Dabei gibt es zwei Szenarien:

  • Sie verschwindet durch die Türe und macht eine auf Femme-fatale
  • Sie geht zurück ins Bett und liebkost ihn

Man beachtet dabei nur die Sichtweisen der Frau, nicht die des Mannes.

Nehmen wir die Story dochmal auseinander ;)

Mal angenommen, eine attraktive single Frau (25 Jahre) lernt einen single Mann (35 Jahre) im Club kennen. Beide mögen sich und verstehen sich gut. Der richtige Funke scheint bei der Frau aber nicht überzuspringen. Der Typ scheint von außen recht normal zu wirken, zwar gut gekleidet und charmant aber irgendwas hat er an sich als würde er nie die ganze Wahrheit sagen und Geheimnisse haben.

Er ist ein Gentleman, jedoch reserviert. Das ist intelligentes handeln, mehr nicht!

Es kommt zwischen beiden trotzdem zu einer F+ Beziehung, also Freundschaft + Sex.

F+ ist nicht zwingend freundschaftlich, sondern zieht sich ebenso auf bekannte. Freundschaft u. Sex führt auch nicht gleich zu einer Beziehung, sondern erstmal zu einem kennenlernen.

Wochen ziehen ins Land, beide haben regelmäßig Kontakt zueinander. Der Frau fällt immer mehr auf, dass der Typ zwar normal tut, ein relativ unauffälligen Lebenstil pflegt, aber es gewisse Besonderheiten gibt.

Sie verstehen sich, jedoch ist sein Leben seine Privatsphäre. Das geht niemanden etwas an, ausser ihn!

Die Dinge die zB in seiner Wohnung sind (Penthouse) sind zwar sehr minimalistisch aber nicht minimalistisch im Preis. Es gibt einen Gegensatz zu seinem Understatement und seinem Besitz.

Spricht für eine kürzliche Einrichtung, oder einen sehr bescheidenen Menschen (sonst hätte Er schon längst von seinem Vermögen schwadroniert).

Die Frau weiß nicht wo sie ihn einordnen soll.

Einzuordnen ist Er am ehesten unter der Sorte „bescheidener Millionär/Milliardär“ und intelligent dazu.

Irgendwann haben beide wieder Sex bei ihm.

Spricht nicht für eine Beziehung, sondern nur F+! Das ist keine Liebe!

Die Frau wacht morgens aber etwas früher auf. Der Mann schläft noch fest. Sie geht durch die grosse Wohnung. Sie sieht das die Tür zu seinem Arbeitszimmer diesmal nicht verschlossen wurde, wie sonst.

Das ungewöhnliche ist weshalb ist die Türe zum Arbeitszimmer nicht verschlossen? Ist es vielleicht ein Test seinerseits, oder vlt. sogar vertrauen in seine Privatsphäre?

Sie geht hinein und sieht dort auf 30qm unzählige Computer und Monitore auf denen Börsencharts, Analysen, Nachrichten usw laufen.

Wenn ich die Frau wäre hätte ich die Mehrheit bereits im Bruchteil einer Sekunde erfasst, aufgrund einer raschen Verarbeitungsgeschwindigkeit und einer anständigen Kombinationsgabe. Daher, wäre es kein stöbern (ein fotografisches Gedächtnis kann man nicht abschalten)!

Kontoauszüge über mehrere Millionen Euro Guthaben... hier scheint jemand fleißig zu sein.

Am ehesten würde ich Self-made Milionär/Unternehmer sagen, welcher gut auf sein Geld achtet (intelligent eben).

Auf dem Tisch ein Foto.... er ist darauf, eine andere Frau, 2 kleine Kinder, alle zusammen auf einer Wiese im Garten, dahinter ein grosses Haus...

Das Foto würde tatsächlich für eine Familie sprechen, jedoch wie alt ist das Foto? Trägt Er einen Ring und falls nicht weshalb wohl nicht? Ist Er verwittert (suizid?), oder sogar geschieden?

neben dem Foto liegt ein Handyvertrag. Darauf sein Name, die Adresse ist aber eine anderen Stadt ... ist dies hier nur seine Zweitwohnung?

Aufgrund der Einrichtung des Penthouses würde ich tatsächlich von einer neuen Wohnung ausgehen.

Viele Antworten auf seine Geheimnisse, noch mehr Fragen. Sie geht aus dem Arbeitszimmer.

Hat Er sich von seiner Frau/Kinder getrennt u. ist evtl. in eine neue Stadt gezogen um sein Leben neu anzufangen u. ist dort auf eine neue Frau getroffen? Wäre möglich.

Was würde eine single Frau jetzt tun? Ihre Sachen leise packen und für immer gehen, oder zu ihm ins Bett steigen und ihn umarmen?

Eine ntyp. Single Frau würde ihre Sachen packen und weinend davonlaufen, oder alles verheimlich bis Sie emotional zerbricht.

Meine Reaktion: Wenn ich diese Frau wäre würde ich rational handeln, warten bis Er aufsteht und fragen weshalb sein Arbeitszimmer offen steht, weil es für gewöhnlich geschlossen ist.

In bin begabt in der Identifikation von Mikroexpression u. Körpersprache, deshalb würde ich jede kleine hektische Bewegung erkennen. Abwarten bis Er spricht und einige von mir gezogene Schlüsse erläutern.

...zur Antwort

Freundin wird bedroht, kann aber nicht zur Polizei gehen?

Hallo, meine Freundin (nennen wir sie mal Lisa) wird bedroht von 3 Typen (13-15 Jahre alt). Alles fing damit an, dass sie sich mit ihren 13 Jahren auf Lovoo anmeldete und ihre Handynummer für jeden sichtbar dort in ihren Status schrieb. Kurz danach bekam sie die erste Anfrage von jemandem namens "Hugo". Mit dem kam sie dann zusammen. Sie kannte ihn jedoch vorerst nicht in echt und traf ihn erst später persönlich. Dort gab er ihr (ohne ihr Einverständnis) 3 Zungenküsse, sodass sie sich fast übergab. Dann fing er an ihr Unters Shirt zu fassen und sie zu begrabschen. Er zog sie in den Busch. Sie meinte später zu mir, sie hatte das Gefühl gleich "vergewaltigt" zu werden, was aber nicht geschah, da sie Sich seinem Griff entriss und weg rannte. Sie machte mit ihm Schluss, Hugo dachte aber immer noch sie wären zusammen, so beauftragte er seine asozialen Freunde, sie auszuspionieren besonders ihrer Treue wegen. So wurde sie u.a. "Gezwungen" ( ich kenne die genauen Umstände bzw. Gründe nicht, da sie es nicht erzählen wollte) intime Bilder von sich zu verschicken. Wie gesagt ich kenne die Gründe nicht aber sie tat es... Nach einiger Zeit bekam sie dann auch Drohungen von Ihnen, pornolinks, Bilder usw. Von Hugo und all seinen Freunden zugeschickt. Die allerdings haben jetzt die Bilder von ihr in der Hand. Da Lisa einmal von dem Handy einer anderen Freundin namens Alicia ihrem damaligen Freund (wie sie glaubte, der sie aber nach eigener Aussage nur verarschen wollte) eine SMS schreiben wollte, hatte Hugo nun auch ihre Nummer und machte sich an sie ran. Jetzt bekommt Lisa täglich unterdrückte Anrufe (wahrscheinlich von Hugo und seinen Freunden) mit "Morddrohungen" und in denen Hugo sagt, dass er ihr Geld will und nun Alicia vergewaltigen wird! Heute war Lisa dann in der Stadt in einem großen Einkaufszentrum und als sie gerade die Rolltreppe runterfuhr, erblickte sie auf der anderen Seite der Rolltreppe Hugo und auf der anderen Seite Ihren wie sie dachte angehenden neuen Freund, der aber nun vermutlich mit Hugo unter einer Decke steckte. Sie rannte die Treppe gegen den Strom nach oben und rannte an seinem Kumpel vorbei. Sie rannte durch die ganze Stadt und rief mich kurz danach weinend an. Sie sagte, sie glaube fest daran, dass sie sterben würde. Ich sagte ihr immer wieder, dass sie zur Polizei gehen sollte! Aber sie wollte das auf keinen Fall, da ihre Mutter dies sonst erfahren würde (die sie manchmal schlägt, ihr kein Essen macht, kein Taschengeld gibt, und dann mit ihr nach Schottland ziehen würde! - sie war deswegen auch schon beim Jugendamt!) jetzt bekommt sie ständig Bilder und Audios von Hugo und seinen Freunden, in denen sie ihr drohen und ihr Bilder schicken, wo sie wie Tor auf der Straße liegen. Bitte helft ihr! Ich würde ihr gerne helfen, aber sie will nicht zur Polizei! Bitte antwortet! Danke ♡

...zur Frage

Sicher, kann Sie zur Polizei!!

  • Er hat Sie sexuell missbraucht
  • genötigt
  • bedroht
  • gestalkt
  • und Verletzung der Privatsphäre begangen

Wenn Er erwischt wird kommt Er sicher 3 Jahre in den Bau (mit diesem Verhaltensmuster garantiert vorbestraft).

  • Bei der Polizei anzeigen
  • Nummer wechseln
  • Cousin/Freunde vorbei schicken die mit dem „reden“

Wenn es bei zwei und drei nicht klappt dann ihm einen Krankenhaus Besuch „erstatten“.

Beweise für jede Aktion sichern und der Polizei abgeben (garantiert ein mehrfach Täter) und löscht dieses Scheiss Lovoo!

...zur Antwort
  • Eine Portion pro Malzeit
  • Trink Wasser wenn du essen willst

Dann sollte sich das Ganze wieder legen.

...zur Antwort
in letzter Zeit bin ich wieder etwas extrovertierter, aber im normalen Rahmen. Mittlerweile kann ich auch wieder Menschen ansprechen, aber meistens nur die, die ich kenne.

Sprich auch die an welche du noch nicht kennst. Neue Bekanntschaften sind immer gut. So findet man Freunde!

Jedenfalls war ich in letzter Zeit öfters mit alten Kollegen draußen, die mich anfangs akzeptiert haben, wie ich bin. Jedenfalls war heute eine komische Situation, ich stand da mit einem und der fragte mich, ob ich Alkohol trinke und ich antworte :,, Nein”. Dann kam ein anderer hinzu, der meinte, dass ich übelst Langweilig und Spießig geworden wäre.

Typischer Alki! Immer dieses: „ohne Alk geht kein Spass“. Ja aber die Birne wegsaufen geht immer, oder wa? Lächerlich sowas!

Wenn du nicht trinken willst ist das total in Ordnung. Man kann auch ohne Alk Spass haben(auch wenn Alkis was anderes sagen)

Jedenfalls haben sie mir eine Energy Drink Dose, die mit einer blauen Flüssigkeit gefüllt war, die sich später als Hugo herausstellte.

Sicher, dass das Alk war? Hugo ist für gewöhnlich alkoholfrei.

In mir kam ein Wärme und Übelkeitsgefühl auf, das ich unterdrückte.

Ist normal wenn man nicht trinkt. Das legt sich nach einer Weile wieder. Immer schön Wasser trinken und gutes denken, dann vergeht das schon.

Ich hätte dem den Hugo ins Gesicht geklatscht, für dieses Assiverhalten (mach das nicht! Das ist meine Art mit Dingen umzugehen, nicht deine!)

Jedenfalls mag ich die Typen, aber meine Fresse trinken die viel.

Musst du entscheiden ob du mit dem Leben kannst.

Soll ich noch was mit denen machen?

Mein Rat: Such Dir andere Freunde!

...zur Antwort
ich habe heute viel reflektiert. Ich glaube, dass ich einfach viel zu wenig draußen bin und deshalb Depressionen, Kopfschmerzen und manchmal auch Migräne habe, denn dadurch, dass ich die letzten Tage gezwungen war, nach draußen zu gehen, habe ich meine Kopfschmerzen besiegt, beziehungsweise entfernt.

Du sollst aufhören zu reflektieren! Du zermürbst Dir damit nur dein Gehirn. Das Vitamin D2 tut deiner Haut und Gesundheit gut. Mach das regelmässig.

Ich habe erkannt, dass ich vieles ändern muss, mein Aussehen, meine Disziplin usw.

Das ist ein guter Ansatz! Halte daran fest. Was hat dich bisher davon abgehalten?

Ich muss besser in der Schule werden und was aus mir machen.

Wie stellst du Dir das vor? Was hat dich bisher davor abgehalten?

Ich glaube langsam, dass ich viel zu viel Zeit in mein Handy investiere, vor allem weg laufe und Illusionen entwickelt habe, um mich meinen Ängsten nicht zu stellen. Ich Steigere mich in Sachen rein und es wirkt so, als ob ich depressiv wäre.

Das ist nie gut. Besorg Dir Steine, oder Kakaobohnen u. lege einen Haufen in die eine Hosentasche. Dann legst du dein Handy weg und so oft wie du an dein Handy denkst legst du Kakaobohnen in die leere Hosentasche. Das machst du regelmässig und zählst ab ob du es weniger getan hast (dasselbe machst du mit deinen Illusionen).

Such Dir einen kompetenten Therapeuten der auf autistische Störungen spezialisiert ist, diese können am besten auf dich eingehen. Mit ihnen kannst du lernen dich langsam deinen Ängsten zu stellen.

Habe ich nun Depression oder mich wirklich hineingesteigert?

Hast du Depressionen diagnostiziert?

Eine depressive Symptomatik ist es erst nach mehr als zwei Wochen Niedergeschlagenheit (Traurigkeit mit Müdigkeit).

Falls es nur zwei Wochen sind, dann führst du Selbstmitleid.

Bei Asperger kommt es nicht selten vor das man sich gerne mal in etwas hineinsteigert.

Ich will wirklich Disziplin erlernen und, dass was aus mir wird.

Weshalb fällt Dir Disziplin so schwer? Hast du ADHS? Das könnte einiges erklären.

Meine Tipps:

  • Gehe raus und treibe jeden Tag Sport (laufen tut gut, aber auch Kraftsport)
  • Gehe jeden Tag mind. für 30 Minuten in den Sonnenschein
  • Meditiere mind. 2xmal in der Woche
  • Triff deine Freunde (das hilft Dir), falls du keine hast such Dir welche (man lernt immer jemanden kennen)
  • Such einen Therapeuten auf der spezialisiert auf Asperger ist u. überwinde mit ihm deine Ängste
...zur Antwort