ja, grade letztens haben freunde und ich ein pferd gerettet..klar, es ist hat viele folgekosten, aber es ist schon jetzt echt zu sehen, wie gut es ihr geht..sie ist erst 1 jahr und sah furchtbar aus, als sie zu uns kam..doch in gegenwart anderer ist sie aufgeblüht..wir alle sind der meinzung: aus der wird mal was.. desqwegen hab ich nur gute erfahrungen damit..

...zur Antwort

Unglücklich am Stall -wohin?

Ich und eine Freundin stehen mit unseren Pferde an einem Stall, der echt katastrophal ist... auf dem ersten Blick schön, aber die Leute sind echt unfreundlich. Heute wurde ich wieder total unfreundlich angesprochen, das hat mich echt verletzt. Aus dem Weg gehen klappt nicht, man wird auch so angesprochen. Ich und meine Freundin werden immer beschuldigt irgendwas getan zu haben... das tun die "alten" immer bei den neuen. Eine neue am Stall klaut angeblich ja auch... ich möchte auf keinen Fall mehr dort bleiben. Zudem ist mein Pferd in seiner Paddockbox gefangen, da er von der Weide flüchtet (nicht genug Strom drauf... kümmert sich keiner drum) und in den Gemeinschaftspaddocks den Zaun kaputt macht, weil er an das Gras auf der anderen Seite möchte (trotz Heunetz). Generell wird da nie was ordentlich repariert und momentan leidet deshalb auch mein Pferd darunter.

Wir suchen schon lange nach einem neuen Stall, aber alle sind entweder voll, zu teuer oder zu weit weg. Turnierställe wollten wir eigentlich auch meiden, aber die einzige Alternative wäre jetzt ein privater Turnierstall. Nachteil wären da die Boxen, die relativ klein und unglücklich gelegen sind und zu wenig Weiden (werden da auch nicht so gebraucht, alles nur Turnierpferde...).

Was soll man sonst machen?

Hab schon überlegt ob man nicht ein paar Wiesen pachtet und da einen Offenstall baut... Aber das kostet ja auch wieder so viel....

Hat wer Erfahrungen mit dem Problem???

...zur Frage

hey.. ich weiß genau was du meinst! denn genau in diese situation sind meine beste freundin und ich auch gekommen..das ist echt nicht schön, so verachtet zu werden, und wenn dein pferd da auch nicht "sicher" steht, lohnt es sich wirklich nicht da stehen zu bleiben..ich mein, sonst verliert man doch den spaß an der sache..würde es denn in dem turnierstall denn tagsüber draußen stehen? wegen der kleinen boxen..und sonst habt ihr keine höfe rundum, die passend sind? :/ das ist echt blöd..aber ich würde dir raten, etwas besseres zu suchen..

LG und viel glück!!

...zur Antwort

ihr könntet probieren, ein "flecht-netz" zu machen..ich weiß nicht wie das richtig heit, aber das ist so dass ihr die mähne in strähnen aufteilt &ein bisschen flechtet, dann wieder in 2 teile aufteilt und mit dem zopf daneben weiterflechtet..ist ein bisschen doof zu erklären, hier ein link wie es aussieht amschluss: http://www.abload.de/img/reitwocheherrwirth220bik5c.jpg das ist jetzt ungeflochten, man kann das gleiche aber auch mit flechten probieren :D viel spaß

...zur Antwort

na wenns nicht unbedingt medizinisch sein muss, einfach auf verschiedenen reiterhöfen nachfragen, ob du da halt ein praktikum machen kannst..meine freundin hat das gemacht&ich war bei einem tierheilpraktiker der spezialisiert auf pferde ist. hoffe das hat die geholfen :D

...zur Antwort