Lasse dich von dem Dummgeschwätz der anderen nicht irritieren und verunsichern. Du hast für dein Alter schon sehr viel gesehen und bist viel herumgekommen. Die Entfernungen sind kein Maßstab! Die wenigsten Menschen haben in deinem Alter schon so viel gesehen und es werden sich aufgrund der weltweit angespannten Wirtschaftslage immer weniger Menschen überhaupt Reisen leisten können.

Du bist erst 22 und hast noch sooo viel Zeit, die Welt kennenzulernen! Wichtig ist im Augenblick allerdings, dass du erst einmal deine Ausbildung erfolgreich abschließt. Danach kannst du dir Reiseziele setzen und Geld sparen!

...zur Antwort

Wenn du Hunger hast, mußt du essen! Dein Körper ist in der Pubertät, also im Aufbau und in der Entwicklung. Dafür benötigt er "Baustoff", also Nahrung. Was soll der Unfug mit den "Prinzipien"? In diesem Falle sind sie völlig unangebracht!

Übertreibe nicht mit den Prinzipien! Niemand ist langweiliger als ein Prinzipienreiter, der am Leben völlig vorbeigeht, weil er sich nur um seine albernen Prinzipien kümmert! Lebe dein Leben!!!!

...zur Antwort

Mein Freund kann keine Liebe etc. empfinden?

Hey ich [17] bin mit meinem Freund [17] seit 2 Jahren zusammen und heute hat es wieder angefangen das er daran zweifelt ein beziehungsmensch zu sein.. ich bin momentan im Urlaub 10 Tage davon sind noch 3 übrig. Im Februar war dasselbe Problem wir sahen uns 10 Tage nicht und er hat das Thema aufgegriffen wo dank für 4 Monaten die Trennung kam. Wir sind jetzt seit über einen Monat wieder zusammen, nicht nur wegen mir, sondern weil er das Interesse erneut zeigte und mit mir kuschelte etc. Wir hatten dann die Nacht ein Langes Gespräch gehabt diesbezüglich und ich wollte ein paar Tage Zeit haben ob ich es wieder will und er meinte zu mir "Würdest du es wollen?" Ich meinte ja und daraufhin sagte er da hast du deine Antwort.. Naja es lief bis jetzt alles gut bis er anfing sich vor 2 Wochen immer weniger zu melden, ich fragte regelmäßig ob alles ok sei, ob ihn was stört etc weil ich seine Geschichte kannte. Aber es kam immer alles ok, bis ich gestern nicht locker gelassen habe und er mir endlich sagte was los sei: Er fragt sich warum er nicht mehr Single sei, er meinte ich würde ihn weder fehlen noch kann er richtige Liebe und "wichtigkeit" für leute empfinden.

Zu ihm: er hatte eine sehr schlechte Kindheit die ich nicht ansprechen darf, durch diese Kindheit hat er eine massive Persönlichkeitsstörung bekommen, die eine Seite liebt micht sozusagen die eine Seite hasst mich und da ist da moch eine Seite die ihm Angst macht "die gewaltfolle" er hat Angst mich irgendwann zu verletzen ohne das es absichtig wäre. Ich habe ihn gesagt das ich mit ihm trotzdem den Weg eingehen möchte und an seiner Seite bleiben möchte, aber er weiß nicht so recht. Als ich ihn fragte warum er dann wieder mit mir zsm sei meinte er nur "ka, aus Mitleid". Er ist durch seine Kindheit auch komplett gefühlslos geworden und die einzige Person die was bei ihm auslösen tut bin ich. Durch seine Störung hat er auch eine Persönlichkeit die es abwärt das er sich helfen lässt obwohl er es will... ich will mit ihm darüber nochmal reden weil er heute meinte er will es versuchen doch dann meinte er "ne vergiss es" . Ich bin in 3 Tagen wieder bei ihm und bis dahin will ich das es hält, weil ich will ihn nicht verlieren.. ich kenne seine ganze geschichte und kann deswegen über vieles hinwegsehen und will deshalb auch für ihn dasein weil er sowas wie liebe noch nie bekommen hat.. er ist in der bzh ein herzenstoller mensch, er ist für mich da, kuschelt mit mir, spricht von alleine unsere Zukunft an etc.

Ich bin völlig verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll.. ich habe angst das es bis samstag auseinander fällt wie im Februar als wir uns 10 tage nicht sahen.. ich weiß was ihr euch jz denkt ich sei verrückt mit so jemanden zusammen zu sein, doch ihr kennt ihn nicht so wie ich, ich bin hier jediglich drauf aus in der Hoffnung erfahrungen lesen zu können..

...zur Frage

Ist dein Freund in einer Psychotherapie und seine angeblichen Störungen wurden vom Therapeuten diagnostiziert oder handelt es sich um deine "Diagnose"?

...zur Antwort

Ich muss mich nicht gegen arrogante Menschen wehren. Ich lasse sie gar nicht in mein soziales Umfeld hinein, weil sie nicht zu mir und meinen Freunden/Bekannten passen.

Arroganz ist immer ein Zeichen dafür, dass Minderwertigkeitskomplexe, mangelndes Selbstwertgefühl und fehlendes Selbstbewußtsein überspielt werden sollen. Solche Persönlichkeitsdefizite sind therapiebedürftig! Arroganz fällt natürlich sehr schnell auf und die Leute merken gar nicht, wie lächerlich sie sie machen.

...zur Antwort

Ja, frage nach einer Stundung. Vielleicht läßt man sich darauf ein.

...zur Antwort

Niemand ist fehlerfrei und alle treffen irgendwann falsche Entscheidungen. Das ist total normal. Daraus lernt man und du hast ganz klar daraus gelernt. Das nennt man Lebenserfahrung, die sehr wichtig ist. Betrachte deine Fehler aus diesem Blickwinkel, dann haben die Fehler im Endeffekt auch eine positive Seite!

...zur Antwort

Wieso wunderst du dich über gesundheitliche Probleme? Du hast eine Essstörung, die dich in Stress versetzt. Außerdem reagiert der Körper irgendwann auf Mangelernährung.

...zur Antwort

Sprich mal mit deinem Gastgeber, was mit der Spülung los ist und ob das schon immer so war oder ob die Toilette verstopft sein könnte.

...zur Antwort

Sei und bleibe du selbst! Es gibt kein "richtiges" Küssen. Geschmäcker sind unterschiedlich. Man lernt voneinander und stellt sich auf den jeweils anderen ein. Was ist, wenn dir ihre Küsse nicht gefallen? Auch das kann passieren. Ihr müßt es üben, bis die Küsse euch beiden gefallen. Viel Spaß! :-)

...zur Antwort

Du scheinst auf den Millimeter genau nachgemessen zu haben?? Kein Mensch achtet auf die Millimeter! Die Penisgröße ist ohnehin gar nicht wichtig, nicht einmal für guten Sex. Nur Kinder und Jugendliche glauben leider immer noch an das Märchen, dass die Penisgröße von Bedeutung sei.

Du bist gerade mal 16. Habe Geduld mit dir selbst! In deinem pubertären Alter "klappt" es noch nicht immer so richtig gut. Das ist völlig normal.

Dass Masturbation gesund sein soll, ist mir neu. Stress hingegen könnte tatsächlich abgebaut werden.

Möglicherweise hat dein Problem etwas mit deinen psychischen Problemen zu tun. Es kann auch sein, dass du dich inzwischen selbst psychisch blockiert hast, weil du dich nur noch darauf konzentrierst, wie intensiv die Steife bei einer Erektion ist. Dann kann es nicht funktionieren.

Höre auf, im Internet zu recherchieren. Wie man an deiner Frage erkennen kann, macht dich das nur verrückt und verwirrt dich! Man bildet und redet sich alles ein, was man im Internet liest! Herzinfarkt und Schlaganfall sind völlig absurd und eine erektive Dysfunktion ist es vermutlich auch nicht!

Werde locker und entspannt und genieße das Masturbieren mit Orgasmus, ohne immer darauf zu achten, wie steif der Penis ist. Dann wird er wieder richtig steif!

...zur Antwort

Nur Kinder und pubertierende Jungs wie du glauben leider immer noch an das Märchen, dass die Penislänge wichtig sei. Nein, ist sie nicht, nicht einmal für guten Sex! Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen! Jedes Kind entwickelt sich anders, das eine früher, das andere später! Bei dir ist alles total normal. Außerdem interessiert die Penisgröße niemanden!

...zur Antwort

Warum fühlst DU dich angegriffen, wenn an deinen Beiträgen Kritik geübt wird? Hast du darüber schon mal nachgedacht oder bist du kritikresistent?

...zur Antwort

Dein Bruder ärgert dich nur, weil er weiß, dass du dich ärgerst. Wenn du über ihn lachst, dann merkt er, dass du ihn gar nicht ernst nimmst und läßt seine Späßchen. Außerdem solltest du das Problem und deine große Eifersucht mit deinen Eltern besprechen und wenn das nichts nützt, dann hole Oma, Opa, Onkel, Tante oder eine andere Vertrauensperson mit ins Boot und bitte sie, mit deinen Eltern zu sprechen.

...zur Antwort
Ist das eine Beleidigung oder einfach ein unbedachter Versprecher eines Referenten, der aus dem Konzept gebracht wurde und nicht mehr wusste, was er sagen soll?

Genau das vermute ich. Ich bin sicher, dass es keine vorsätzliche Beleidigung gewesen sein soll. Es ist redensartlich, wenn man jemanden bittet, aus dem Zimmer "zu gehen". Ein gebildeter Mensch wie der Referent ist nicht so pietät- und geschmacklos, so eine Bemerkung bewußt zu machen, selbst nicht bei einer verbalen Auseinandersetzung bzw. Verstimmung. Ich kann es mir jedenfalls nicht vorstellen. Er kann das eine von dem anderen sehr gut trennen.

Bei Blinden gibt es auch fragwürdige Redensarten, die unbedacht gesagt werden: "Ein blindes Huhn findet auch ein Korn" oder "Liebe macht blind".

Der von dir geschilderte Vorfall ist aber ein Anlass, dass man sich selbst beobachten muss, damit man solche Fehler nicht macht.

...zur Antwort

Ich finde das total normal. Es ist nichts Unnormales, wenn man seine Freunde umarmt. Schließlich mag man sie sehr gerne. Erwachsene tun das übrigens auch.

...zur Antwort

Angebliche Freundschaft beendet. Wer hat einen Rat für mich?

vorab: ich habe leider keine Freunde oder Familie etc., mit denen ich über sowas sprechen könnte. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn jemand aus der Community ein paar nette Ratschläge hätte. Danke!

Ich w, 25 musste heute eine Freundschaft, die keine war, zu einem Kumpel m, 27 beenden. Wir kennen uns schon seit mindestens zehn Jahren, zwischendurch aber immer mal für Jahre keinen Kontakt.

Leider hat er sich nicht für mich interessiert oder nur so getan als ob. Ich war ihm nicht cool oder beliebt genug, daher wollte er mich z..B auch nie bei seinen Freunden mit dabei haben. Er ist eher cool und beliebt und ich gar nicht.

Er hat sich für alle anderen Zeit genommen, nur für mich nicht. Er hatte immer Ausreden parat, warum er da und da keine Zeit hat.

Vor über einem Monat sind immer mehr Dinge vorgefallen, dass er sich verletzend und negativ mir gegenüber verhalten hat. Ich habe es angesprochen und erklärt, dass es mich verletzt. Habe mehrmals nach einem persönlichen Gespräch gefragt, um es zu klären. Das kam nie zustande, er hatte immer besseres zu tun.

Oft hat er mich ganz ignoriert, mir nicht mehr geantwortet oder so getan als würde ich übertreiben. Er hat mir klar gezeigt, dass es ihm einfach egal ist. Und ich weiß, dass ich in seinem beliebten Leben keinen Platz habe.

Wenn ich ihm und seinen Freunden mal zufällig begegnet bin, hat er mich auch nicht gegrüßt oder mit mir geredet. Es war ihm einfach peinlich, dass man wissen könnte, dass er was mit mir zu tun hat.

Das klärende Gespräch hat er immer aufgeschoben und sich geweigert, mir einen Termin zu nennen oder sich etwas freizuhalten. Wir wohnen mit dem Auto nicht mal 15 Minuten auseinander. Auch auf Telefonate wollte er sich nicht einlassen.

Gestern und die Tage davor wurde ich wieder ignoriert. Heute habe ich dann gesehen, dass er mit Freunden unterwegs ist, wofür er natürlich wieder Zeit hat.

Ich habe wirklich alles gegeben und immer wieder gefragt und gebeten. Leider bin ich ihm egal und ich denke das war ich schon immer..

Nachdem ich nun den Kontakt ganz beendet habe, fühle ich mich traurig. Ich habe ein flaues Gefühl in der Magengegend und fühle mich einfach ausgenutzt. Meine Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft wird immer ausgenutzt.

Es ist schlimm für mich; dass man mich so mies behandelt und sich nicht mal persönlich entschuldigt oder wenigstens ernste Einsicht zeigt.

Auch hatte er keinen Respekt vor mir als Mensch und hat mich nicht ernstgenommen. Ich war der willkommene Lückenfüller, wenn alle seine Freunde keine Zeit hatten.

Ich bin sehr sensibel; unsicher und habe kein Selbstbewusstsein. Zu wissen, dass sich so keiner richtig für mich interessiert, ist auch für mich sehr schwer.

Auf meine letzte, abschließende Nachricht habe ich auch keine Antwort mehr bekommen, ich wurde wieder nur ignoriert.

Habt ihr einen guten Rat, wie ich damit abschließen kann? Oder wie ich damit besser umgehen kann?

Ich denke Euch

...zur Frage

Gratulation! Endlich hast du die "Freundschaft", die gar keine war, beendet. Das war lange überfällig. Ich kenne niemanden, der das so lange mitgemacht hätte. Sei froh, dass du ihn los bist. Das ist das Beste, was dir geschehen konnte. Du hast einen Besseren verdient und irgendwann wirst du einen netten Mann kennenlernen, der dich mag, respektiert und wertschätzt und zwar genau so, wie du bist!

Sei nicht traurig, sondern jauchze und mache einen Freudensprung! :-))

...zur Antwort

Am besten hilfst du erst einmal mit sehr geduldigem Zuhören und dann zeigst du Verständnis für die Probleme. Mehr kannst und brauchst du nicht zu tun, denn du bist kein Therapeut. Den meisten Menschen ist aber schon mit Zuhören und Verständnis sehr geholfen und sie brauchen oder wollen eigentlich gar nichts anderes mehr von dir.

...zur Antwort

Prügeleien sind nie "verständlich". Sie sind immer ein Ausdruck von fehlender Gehirnmasse im Kopf und von Primitivität. Wer Gehirn im Kopf hat, hat Prügeleien gar nicht nötig! Er kann seine Probleme verbal regeln.

...zur Antwort

Offenbar bist du für das Verliebtsein noch gar nicht reif und bereit. Sei und bleibe immer du selbst. Du mußt dich nicht verstellen und immer lustig und perfekt sein. Das ist Schauspielerei, die irgendwann auffällt und die niemand mag.

Betrachte alles locker und entspannt. Dann hast du Spaß und kannst alles völlig ohne Stress genießen. Eine Beziehung, die dir nur Stress verursacht, solltest du sofort beenden. Aber du setzt dich selbst unnötigerweise unter Druck und Stress. Das mußt du ablegen.

...zur Antwort