Ex redet nach 2 Jahren: Fühle mich schlecht?

Moin. Bisschen Vorgeschichte (Wer nicht lesen will kann auch zum punkt 1 überspringen)
Also in der Schule hatten wir uns gegenseitig heimlich gemocht bis sie mir mir über Gefühle geredet hat. Wir waren ein halbes jahr während der corona zeit zusammen, sie verließ mich dann an meinem Geburtstag, ohne davor darüber zu reden (weil sie nicht bereit für eine Beziehung war oder so in der art). Hab ihr damals erzählt wie verletzend das von ihr war usw. (ging an ihrem a**ch vorbei). Sie hat in der Schule ihre Freunde erzählt, wie sehr ich sie mochte und wie ich ihr hinterhergerannt habe. Nach paar Monaten hat sie dann einen neuen Freund gefunden. Ich hab sie natürlich gehasst was sie getan hat und wie wertlos ich für sie war, viele schlaflose Nächte mit tränen verbracht. Es sind mittlerweile 1,5 Jahre vergangen und mir geht es wesentlich besser (bis auf heute).

1: Wir mussten Kisten aus der Klasse tragen und obwohl sie nicht verpflichtet war, mir zu helfen, hat sie nach mehrere Monate ohne Kontakt in die Augen geschaut und gemeint ''Alf, brauchst du Hilfe?''. Hab zuerst gedacht, dass ich sie falsch verstanden hab und gefragt ''wie bitte''. Und ja, sie wiederholte ''brauchst du Hilfe?''

Obwohl das vielleicht an erster Stelle nett klingen mag ist der Grund, dass ich mich schlecht fühle einfach weil ich die ganze Zeit ging ihr aus dem Weg gegangen bin, hab sie gehasst, wollte sie gar nicht sehen oder reden, doch für sie war es einfach egal. Sie hat mich bewusst an meinem Geburtstag verlassen und jetzt fühl ich mich wie damals schlecht, weil ich für sie wertlos war, die Tatsache, dass sie mich derart verletzt hat und davon wusste, jedoch ohne Zögern mit mir redet und ihre Hilfe anbietet, als wäre nichts passiert.

Nun, was denkt ihr darüber und wie kann ich wieder gut fühlen?

Liebe, Schule, Freundschaft, Liebeskummer, Freunde, Beziehung, Trennung, Psychologie, Freundin, Liebe und Beziehung, Trennungsschmerz