• Kart fahren
  • Lasertag
  • Schwimmen
  • Ein eigenes Projekt starten (z.B. etwas bauen, programmieren, etc.)
  • Malen/Zeichnen
  • Richtig gut kochen
  • Inliner/Skateboard
  • Im Harz wandern
  • Bouldern/Klettern
  • Tanzkurs anfangen
  • Sprachkurs anfangen
  • Könntest eine mehrstündige Fahrradtour zu einer Nachbarstadt machen
  • Alle zusammentrommeln und Fußball (z.B. im Soccerland)
  • Basketball auf dem Feld
  • Ich hab auch einmal eine günstige Gitarre in irgendeinem abgelegenen Ort einfach kaputt geschlafen (wollte ich schon immer mal machen), rockstar-artig gegen den Boden gehauen
  • Feiern gehen, aber nicht immer zur selben Disko
  • es gibt so viele Möglichkeiten -> Denk dir einfach "Was wollte ich schon immer mal machen?" und mach es einfach.
...zur Antwort

Einige kurze Einfälle dazu:

  • Du kannst die alte Methode verwenden und eine kleine Falle einbauen, z.B. Wax-Stempen oder sonstiges, sodass du genau weißt, ob es von jemandem geöffnet wurde.
  • Du kannst mit einem dieser "unsichtbar" schreibenden Stifte schreiben, wo man den text nur mit UV-Licht sehen bzw. lesen kann. Aber für nicht-wissende sieht es dann so als als stünde in deinem Tagebuch nichts.
  • Du kannst eine Metallplatte mit einem Loch auf das vordere und hintere Buch-cover kleben und dann mit einem einfachen Schloss verriegeln.
  • Du kaufst eine verschließbare Kiste und legst das Tagebuch hinein und verschließt die Kiste
...zur Antwort

Mangelndes Interesse von Mitschülern?

Wenn ich mich mal vorstellen dürfte;Ich bin ein 15 jähriger,nicht  attraktiver junge.Momentan gehe ich in die 10 Klasse.Ein schwarzes Loch-eine Klassengemeinschaft die grundlegend disfunktional und (wahrscheinlich) irreversibel kaputt ist,das ist der Zustand dem sich diese Frage widmet.Seit dem Übergang von Grund- zu weiterführender Schule habe ich das Problem,von meinen Klassenkameraden nicht akzeptiert zu werden.Dies äußerte sich zunächst in form einiger überaus verbaler und vulgärer Anfeindungen,die mittlerweile nachgelassen haben.Und mit dem Schulwechsel einiger Schlüsselpersonen dachte ich,das ganze als Vergangenheit betrachten zu können.Doch nichts geht jemals verloren;und so mündete die verbalen Bemerkungen in eine tiefe Ablehnung einer so großen Quantität  an Personen,dass ich darüber nicht nachzudenken vermag.Selbst meine Freunde fingen an,sich über mich lustig zu machen.Ich werde einfach den Gedanken nicht los,dass mich alle hassen.Meine Schulischen Leistungen sind bestenfalls mittelmäßig,ich kann wohl kaum als Elitist oder dergleichen rüberkommen.Ich betrachte Nachstenliebe bzw. gegenseitigen Respekt als Grundpfeiler einer funktionierneden Gesellschaft, und versuche danach zu handeln.Persönlich interessiere ich mich sehr für Geschichte,Philosophie,Astrophysik,Soziologie,Politik und Flugzeugkonstruktion(Militärisch und zivil).Letzteres scheint bei niemanden gut anzukommen.Und dabei will ich niemandem weh tun,im Gegenteil,ich würde gerne Hilfe leisten,wenn man das zuließ.Ich hatte außerdem immer Probleme,eine Freundin zu finden,hauptsächlich,weil ich zu hässlich bin.Ich habe versucht, Kontakte aufzubauen,doch ich bin im Bezug auf soziale Interaktion mit dem anderen Geschlecht eine ziemliche Niete.Und wenn ich mich traue,was ich einmal tat,dann wurde ich abgelehnt mit der Begründung,zu hässlich zu sein.Dabei hätte ich gerne jemandem,dem ich vertrauen kann,dem ich meine Probleme amvertrauen kann.Jemand der als Indivduum existiert aber von der Beziehung in gleichem Sinne wie es eigentlich sein sollte.(mir fällt hier gerade der begriff Symbiose ein,ein Kollektiv zweier oder mehrerer  Organismen,die für alle gleichermaßen profitabel ist)Nur ist das ein Begriff aus dem Tierreich der nur sinngemäß zu übernehmen ist.

...zur Frage

Ich denke folgendes wird dir ganz gut weiterhelfen, aber bevor ich richtig anfange würde ich gerne zum Thema "ich bin hässlich" ein paar kurze Sätze schreiben:

  • Wenn du schon davon überzeugt bist, dass du hässlich bist, dann wird das nichts mein Freund. Mach das beste aus deinem Aussehen und werde bezogen auf dein Aussehen selbstbewusster! Das ist das A und O. Die Menschen um dich herum werden dich automatisch als hässlich ansehen, wenn du es selber denkst, aber wenn du fest vom Gegenteil überzeugt bist, dann kommst du auch besser bei anderen rüber.
  • Glaub mir, wenn du älter wirst und erstmal Bart bekommst, dann siehst du sowieso nicht mehr hässlich aus. Ab Anfang 20 sahen die früher "hässlichen" Menschen plötzlich viel besser als die früher "gutaussehenden" aus ;-)

Weiter zum Anderen Thema: Ich kenne eine Geschichte von einem kleinen jungen, der früher in seiner Schulzeit nicht nur gemobbt, gehänselt oder ausgelacht wurde, sondern auch oft krankenhausreif verprügelt. Sein bester Freund hatte ihn immer an die Schläger verraten und zu Hause bei seinem Vater lief es auch wie im Horrorhaus. Später dann fand er erste Freunde. In der Uni war er der "Streber" und nicht beliebt. Er jagte einem Mädchen jahrelang hinterher und bekam sie im Endeffekt für eine kurze Zeit als feste Freundin. Mit weiteren Jahren gewann er einige wenige Personen als Freunde. Er hatte genauso Vorstellung und liebte alles was mit Solarenergie oder Computer(spiele) zu tun hatte. Dann gründete er eine kleine Firma und schlief tagelang in seinem kleinen Büro, ohne Geld. In der Firma ging es um Internet-Navigation. Doch diese verlor er, da er nicht mehr die Kontrolle darüber hatte und sie ihm im Grunde abgeknöpft wurde. Danach gründete er eine Firma, die man später als "PayPal" kannte. Heute kennt man ihn als Gründer von Tesla und einer der größten Visionäre unserer Zeit.

Was ich dir damit sagen möchte ist, dass egal wie schwer es zu einigen Zeiten wird - sei zufrieden mit dir selbst und bleib stur mit deinen Träumen. Du wirst sowieso Freunde finden und sowieso eine Freundin finden, aber das passiert alles nebenbei und automatisch. Lass die Anderen ihren kindlichen Spaß machen, du bist jemand der weiterdenken kann - also fang an weiter zu denken. Fang an um die Ecke zu denken. Verbessere deine verdammten Noten, damit du gute Universitäten besuchen kannst später. Es gab jemanden in meiner Schulzeit der sehr gerne Gerüchte über mich verbreitete und schlecht redete, den habe ich vor einem Monaten noch bei Edeka gesehen, als ich gerade Getränke kaufen wollte, um meinen Abschluss an der Uni und meinen Jobaufstieg zu feiern.

Denk weiter und größer und hör auf dich mit diesen kleinen Dingen aufzuhalten. Du bist besser als die :-)

...zur Antwort
Lassen

Wenn du männlich bist auf jeden Fall lassen!

Wenn du weiblich bist und helle haut hast, kannst du sie blondieren (geht einfach und schnell), dann sieht man sie kaum noch.

Wenn du weiblich bist und dunklere Haut hast, kommt es darauf an ob es wirklich viele/sehr sichtbare Haare sind oder sehr wenige. Im ersten Fall würde ich waxen oder rasieren empfehlen.

Beste Grüße

...zur Antwort

Denk dir einfach folgendes:

  1. Szenario: Er zwingt sie zum Sex
  2. Szenario: Die kennen sich gut und sie wollte einfach nicht, deshalb hatte er am Ende aufgehört.

Wenn du hingegangen wärst und geklopft hättest und 1. Szenario eintreffen würde, dann hilfst du damit der Frau und sie entkommt einer Vergewaltigung.

Wenn du hingegangen wärst und geklopft hättest und 2. Szenario eintreffen würde, dann werden die verwirrt/verärgert/genervt/verständnisvoll/etc. sein, aber dich braucht es nicht zu kümmern.

In beiden Fällen hättest du nichts zu verlieren, aber in einem dieser beiden Fälle hättest du einer Frau geholfen nicht vergewaltigt zu werden.

Es ist normal Angst zu haben und voller Adrenalin zu sein. Du brauchst dir darüber jetzt auch nicht den Kopf zu zerbrechen, aber nächstes Mal wenn du in solch einer Situation bist, denkt daran - du kannst es nur richtig machen, wenn du auf Nummer sicher gehst und wenigstens kurz fragst, ob alles ok sei.

...zur Antwort
Privates Schreiben

Eindeutig. Niemand wird nach einem privaten Schreiben deine Professionalität anzweifeln, im Gegenteil - ich finde es sogar deutlich Professioneller ein privates Schreiben beizulegen. Die Frau ist dir ans Herz gewachsen und es wäre schade dies zu verbergen.

...zur Antwort

HILFE Ich hab kein Selbstbewusstsein

Hallo liebe Community Ich bin ein Mädchen 13 Jahre alt und ich habe kein Selbstbewusstsein / Selbstvertrauen. Ich finde mich hässlich und fett obwohl viele sagen ich sei normal. Bei meinen Freundinnen habe ich zumindest ein wenig Selbstbewusstsein, aber wenn ich zu Beispiel im Unterricht aufgerufen werde, dann werde ich immer total rot und bekomme Schweißausbrüche obwohl ich meistens die richtige Antwort sag. Oder auch wenn mich jemand anspricht (abgesehen von meinen Freundinnen), dann passiert genau das Selbe. Frühe hatte ich eigentlich ein gutes Selbstbewusstsein bzw. Selbstvertrauen. Doch dann wurde ich 2 Jahre lang gemobbt. Ich war dann auch bei einer Psychotherapeutin welcher ich allerdings nicht vertraut habe und daher hab ich dann auch die Therapie abgebrochen. Wechseln kam nicht in frage da meine Eltern sie eigentlich ganz gut fanden. Ich habe auch Schule gewechselt hab allerdings noch nicht mein Selbstbewusstsein / Selbstvertrauen zurückgewonnen, obwohl der Schulwechsel schon 1,5 Jahre ungefähr her ist. Auf meiner "neuen" Schule Fühle ich mich echt wohl und da sind auch nette Leute mit denen ich befreundet bin, allerdings habe ich kaum bis gar kein Selbstbewusstsein / Selbstvertrauen. Ich habe mich schon oft und viel im Internet, unter anderem bei gutefrage.net, und in Büchern informiert. Ich habe auch schon versucht alle möglichen Tipps umzusetzen, aber ich trau mich einfach nicht Leute anzusprechen oder ähnliches. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps wie es mir leichter fallen könnte oder was ich sonst noch machen könnte um mehr Selbstbewusstsein / Selbstvertrauen zu bekommen? Tut mir Leid wenn Rechtschreibfehler drinnen sind und dass der Text so lange geworden ist. Auf blöde Antworten kann ich verzichten. Danke im Voraus für eure (guten) Antworten. LG sweetkiss1 P. s.: Ich hab die Frage grade eben schon gestellt, aber noch nicht wirklich Antworten die mir 100 pro helfen. Also bitte nicht löschen.

...zur Frage

Du kannst es natürlich aus eigener Kraft schaffen, deine Freunde sind dabei nur eine Stütze. Viele Menschen verlieren aufgrund schlechter Erfahrungen ihr Selbstbewusstsein, ich hatte das in meiner Schulzeit auch: erst läuft alles gut, dann fängt einer an auf dir rumzuhacken und ein paar Wochen später verbreiten sich Gerüchte über dich, wo du dich über die Fantasien der dummen Mitschüler schon wunderst :D Da auf deiner neuen Schule jetzt alles wieder besser läuft, ist es viiieeeeel (!!!) einfacher wieder die Kurve zu kriegen. Frag dich eines:

Wieso hast du überhaupt kein Selbstbewusstsein? Wieso wirst du Rot wenn der Lehrer dich aufruft?

Weil du einfach immer denkst, dass jeder nächste falsche Schritt dich wieder zurück in die "Schei**" führt. Wenn du ein falsches Wort sagst oder eine kleine "peinliche" Aktion bringst, dann beginnt das ganze Gerüchte/Mobbing/Kinderkacke wieder.

Die beste Methode, um sein selbstbewusstsein zu bekommen ist sich in solchen Momenten immer zu denken, dass es dir ganz egal ist, was die anderen Denken. -leicht gesagt -> schwer getan -

also ich sag dir eines:

deine kleine Schwester (zum Beispiel) ärgert dich die ganze Zeit - du regst dich auf - du lässt dir anmerken, dass sie dich ärgert und das befriedigt die bedürfnisse deiner schwester und sie macht immer weiter, bis ins äußerste

  1. Szenario: deine schwester ärgert dich die ganze Zeit, zB nimmt sie dir andauernd dein Handy weg und du willst es wiederhaben, dann machst du folgendes: du schei** darauf, dass sie dir das Handy weggenommen hat und gehst an dein Laptop - oder am besten noch zu deinen Eltern ins Wohnzimmer und ignorierst das einfach.

Deine Schwester wird aufhören, weil ihr Bedürfnis danach dich zu ärgern verblasst ist, in dem du die Energie, die sie darin steckt dich zu ärgern einfach ins Leere weiterleistest anstatt zu versuchen dagegen anzukommen.

Was ich damit sagen möchte ist folgendes:

Jeder Mensch macht Fehler, diejenigen, die auf diese Fehler beharren und sie versuchen als Waffe zu nehmen verhalten sich extrem kindisch und werden in spätestens 5 Jahren merken wie dumm es war sich so zu verhalten - glaube mir - ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Steh einfach auf wenn er dich aufruft und sag das was du sagen willst, denn selbst wenn es falsch oder peinlich ist dann lachst du einfach selbst dadrüber und zeigst dich humorvoll und setzt dich wieder hin.

Lass dir nicht anmerken, dass du dich unwohl fühlst, wenn alle lachen nachdem du etwas gesagt hast, weil das kack egal ist, lach einfach mit :D Und selbst wenn dir das wirklich extrem peinlich war und die versuchen dich damit aufzuziehen -> du ignorierst es einfach und sagst sowas wie "Ehrlich? Du hast nichts besseres zu tun, als zu versuchen mich zu ärgern? :D"

Versuch in solchen momenten reif zu sein

was hilft um stark zu sein ist über sich nachzudenken und zu überlegen worin seine eigenen Stärken liegen. Oder sich eine Figur als vorbild zu nehmen. ich hab damals iron man geliebt und hab denen immer gesagt "interessiert mich nicht und jetzt verschwende nicht meine Zeit" und bin einfach gegangen :D

Mein Ziel war es immer auf dem ehemaligen Klassentreffen aufzutauchen und Ingenieur zu sein, während die Lästertanten aus meinem Jahrgang, die sich für "Cool" hielten als Partygänger im Schlafanzug auftauchen :D

Sieh mich an - mein Selbstbewusstsein ist mittlerweile so hochgepusht, dass ich sogar meiner Cheffin beim Nebenjob befehle erteile :D

P.S.: sorry für den zu langen und vermutlich komplizierten text, ich schreibe/rede immer zu viel :D

...zur Antwort

Ich hab das Gefühl, dass ich meinen Verstand verliere

Hallo,

ich habe das Gefühl, dass ich meinen Verstand verliere. Irgendwie verändere ich mich total und das gefällt mir überhaupt nicht.

Ich werde immer aggressiver und eigentlich war ich immer wirklich sehr geduldig, bin noch introvertiert und schüchtern etc. aber seit einem halben Jahr werde ich mit jedem Tag immer ungeduldiger und innerlich spüre ich diese Aggression und lasse sie an meinem Umfeld, besonders meinem Freund aus.

Also seit Jahren bin ich immer seelisch fertig und müde, energielos, depressiv. Aber ich war noch nie aggressiv und hab noch nie einfach so angefangen zu weinen.

Also wirklich sowas wie Nervenzusammenbrüche. Alle kleinen Details bringen mich fast zum Weinen und ich hab das Gefühl, dass ich immer gemeiner werde und ich traue meinem eigenen Urteilsvermögen und Verstand nicht mehr...

Ich hab wirklich keine Ahnung, was mit mir los ist. Ich werde immer weniger stressresistent, wahrscheinlich hat das Abitur auch einen großen Faktor darauf, aber ich wünsche mir einfach jeden Tag immer mehr, ich wäre nicht da. Ich hab diese Gedanken seit Jahren, das erste mal kam es mit 6.

Obwohl ich einen Freund habe, geht es mir dreckig und ich fühle mich unglücklich und mögen tue ich mich auch nicht.

Ich wollt zum Psychologen gehen, aber die sagt mir immer ab und verschiebt den Termin. Ich fühle mich irgendwie immer total abgeschottet und alleine, total ungewollt. Also ich konnte es oft gut verdrängen, aber irgendwie überrumpelt mich einfach alles und ich weiß nicht...

Glaubt ihr, das ist schlimm was ich habe? Oder übertreibe ich? Was soll ich dagegen machen?

Danke für Antworten!

...zur Frage

Ich finde du kannst das auch selber wieder hinkriegen und auf keinen Fall mit irgendwelchen Pillen. Das wirkt als wärst du gestresst bzw. Als würde dich irgendetwas stören. Schon allein, dass du introvertiert bist und Probleme oft in eine Kiste sperrst bewirkt so eine psychische Reaktion. Ich glaube nicht, dass es so schlimm ist und eben Hilfe benötigt, der Beste Helfer bist du selbst, ein Psychologe hält dir dabei nur die Hand. Ich kenne das Problem genau, ich hatte das auch, aber das kriegt man in den Griff, einfacher wird es, wenn du einen Freund/eine Freundin hast der oder die gut zuhören kann, dich gut ablenken kann etc. Entspann dich, ließ Bücher oder spiel Musik, um stress etc. Abzubauen.

Psychologe Medikamente und das alles ist Quatsch.

Im Endeffekt musst du dein Zimmer selbst aufräumen und das Chaos beseitigen und dabei können gute Freunde, Familie usw. Eine sehr große Hilfe sein :-)

...zur Antwort

Das Problem ist, ich kenne euch beide nicht, weder ihren Charakter noch deinen, daher kann man in ihrer Handlung so vieles deuten. Zum Einen kann es sein, dass sie einfach Angst hat sich zu öffnen/jemanden an sie heran zu lassen? Aber andererseits kann es sein, dass sie den Kontakt zu dir abbricht, weil sie denkt es sei besser den Kontakt abzubrechen, weil du sie ja doch sehr magst. Ich kann es dir nicht genau sagen, aber wenn du schon versucht hast mit ihr zu reden/sxhreiben und sie nicht antwortet bzw. Dich nicht haben will, dann lass sie erstmal in Ruhe... ich weiß, es ist sehr sehr schwer, aber du brauchst geduld und mit der Zeit wird alles klarer, das kann ich dir versichern. Du magst sie sehr aber lass dich davon nicht zu sehr blind machen, versuch dich viel abzulenken und Bruder ich sag dir eine Sache: ritz dich nicht, das ist unnötig, lässt dich schwach aussehen (schwach = abstoßend für die Gesellschaft, schwache Menschen werden nur ausgenutzt) und außerdem sehen die Narben nicht schön aus! Treib stattdessen lieber Sport oder mach Musik oder meinetwegen betrink dich.

Ich sag dir mal eben meine Einschätzung über die Situation: sie brauchte einfach nähe und mag dich als sehr guter Freund aber mehr möchte sie nicht und sje möchte es dir nicht sagen bzw. Mit dir reden und es dir dann mit dieser Ignoranz zeigen. DAS ist meine EINSCHÄTZUNG und es könnte aber locker ganz anders sein, wie gesagt, dafür kenne ich euch einfach zu wenig.

Viel Erfolg weiterhin, ich hoffe alles gute für dich und nicht ritzen! Sieht blöd aus!

...zur Antwort

Schwänzen ist grundsätzlich normal, aber nicht ZU viel schwänzen Klara!

Geh zum Schulleiter und sag ihm das, trau dich ruhig, lass dich nicht aufgrund irgendwelcher Gerüchte fertig machen.

...zur Antwort