es tritt ein Junge in dein Leben ein... ein Fremder da redet man kaum das ist nun mal so du musst nur aus dir raus kommen gib dir einen Ruck spring über deinen Schatten und rede mit ihm über alles was du ihn anvertrauen kannst... es gibt immer was zu reden du bist schüchtern das ist Menschlich... und wenn du das gespräch nicht suchst dann müsste er es machen doch wenn er auch schüchtern ist dann ist das sehr blöd... du hast Selbstvertrauen das muss stärker werden denn dann bist du auch stark und traust dich zu reden... kneif die backen zusammen und rede einfach mit ihm frag ihn wie sein tag War oder so das ist schon mal ein Anfang du packst das....

lg Abgbus

...zur Antwort

greif dir den jungen wenn du Gefühle für ihn hast wenn du liebe für ihn empfindest stell dich ihm gegenüber schau ihn in die Augen nimm seine Hände in deine hände und geh langsam mit deinen Lippen auf seine Lippen zu... schließ deine Augen küss ihn mit zuem mund und dann wenn eure lippen sich berühren mach deine lippen auf und wieder zu viele jungs lieben es wenn du mit deiner Unterlippe auf seine oberlippe lang gehst... zeig ihm das du ihn liebst... 

spring über deinen Schatten du packst das schon.... der erste kuss ist immer schwer doch die folgendem sind ganz einfach und küss ihn lange das gefällt ihn sehr vielleicht auch mit Zungenkuss...

lg Abgbus

...zur Antwort

hey kommt ja drauf an ob du zu hause das gleiche isst oder anderes halt du könntest was mit Lactose haben solltest einfach mal das Problem beim hausarzt ansprechen und der wird schon wissen woran es liegen könnte :)

das Bundeswehr Essen ist ja z.b. mit Lactose und so weiter... und Manche Menschen vertragen vieles nicht wie gesagt einfach mal zum Arzt gehen und dich mal kundig machen.

ich hoffe ich konnt dir Helfen LG ABGBUS

...zur Antwort

Psychische Probleme der Freundin

Hallo zusammen :) Ich hätte da eine wichtige Frage, die mich persönlich sehr belastet. Also: Einer Freundin von mir geht es seit längerem psychisch nicht gut (Bulimie ist ein Teil davon), sie spricht auch immer mal davon, dass sie gerne sterben würde und dass alle ohne sie besser dran wären. Ich versuche, ihr zu helfen, wo ich kann, bin immer für sie da, wenn sie reden möchte oder einfach jemanden braucht. Das Problem ist, dass sie mir einerseits wirklich jeden Tag etwas vorjammert, andererseits aber auch überhaupt keine Hilfe annehmen möchte. Egal, was ich ihr anbiete, es wird (teilweise auf sehr grobe Art und Weise) abgeschmettert und ich weiß mittlerweile nicht mehr, was ich noch tun soll. Es belastet mich und tut mir unendlich weh. Zu einem Psychologen möchte sie nicht gehen (obwohl ich schon mehrmals versucht habe, es ihr einzutrichtern, habe auch angeboten, sie dahin zu begleiten aber das will sie alles nicht) und sie will auch mit keinem anderen Menschen darüber sprechen, das heißt, ich stehe mit ihr und dem Problem völlig alleine da und kann die Sorgen, die es mir bereitet, nirgendwo rauslassen. Ein weiterer Punkt ist, dass ich selbst eine psychische Krankheit habe, in Therapie bin und es mir zur Zeit (teilweise auch wegen ihr) immer schlechter geht. Wenn ich dann mal einen guten Tag habe, habe ich spätestens dann wieder Sorgen, wenn sie bei mir anruft und das Gejammer von vorne losgeht. Sie lässt sich absolut nichts sagen, glaubt mir gar nichts, lässt sich nicht helfen und bemitleidet sich selbst nur. Ich bin echt am Ende und habe das Gefühl, dass ich selbst auch nicht gesund werden kann, wenn es bei ihr nicht endlich auch wieder besser wird. Und eigentlich möchte ich das wirklich, ich lasse mir ja auch helfen von meiner Therapeutin, nur gegen das Problem meiner Freundin kann sie leider auch nichts ausrichten. Was soll ich nur tun?! Liebe (und verzweifelte) Grüße

...zur Frage

Hallo ja das ist ein großes Problem und auch sehr Traurig aber vlt. könntest du es so hinbekommen:

Du suchst eine Therapeutin auf fragst ob sie sie behandeln würde und sagst aber auch das sie das nicht will aber ein versuch ist es wert.

Du triffst dich mit ihr und ihr geht Spatzieren und die Therapeutin sollte z.b im Park warten und ihr geht dann gemeinsam zum Park wo die Therapeutin ist denn nur so kann die Therapeutin wenigen's versuchen sie aufzuklären über ihre Krankheit und sie kann ihr nur noch dann klar machen das sie Hilfe braucht. das wäre ne Möglichkeit.

Andere fallen mir leider nicht ein.

Hoffe konnt helfen

LG ABGBUS2

...zur Antwort

Leider ist deine Situation kein Einzelfall mich hatte es auch erwischt und wollte dann nicht mehr gehen hab auch paar mal die schule gewechselt aber das hat nix gebracht. und durch diese mitschüler bin ich auch nicht mehr gegangen nun hab ich nur 8.klasse abschluß in der tasche und muss zu sehn wie ich im leben klar komme ich hatte auch niemanden mehr oder nur falsche freunde die mich ausgenutzt hatten... Doch jetzt kann mir keiner mehr was ich hab einfach immer Anzeigen gemacht und jetzt wissen die halt das es mit den ihrer Freiheit enge wird wenn sie weiter machen.

klar es gibt privat lehrer doch diese sind leider sau teuer monatlich über 100€

der Direktorin der würde ich aber mal was erzählen am besten ist es wenn sie nix macht musst du zu ihr sagen:

"In meinen Augen sehe ich das sie nichts Unternehmen und deshalb werde ich mich nun an das Schulamt wenden damit sie mal was unternehmen"

die direktorin kann dir dafür kein Verweis geben ist dein gutes recht behörden einzuschalten.

ich würde da gleich noch die lehrer mit nennen die auch nix unternehmen und noch zuschauen.

LG Roy

...zur Antwort