Also die Schiffe in Star Wars sind um einiges riesiger (Sternenzerstörer und Todesstern), und z.b. die Feuerkraft des Todesstern soll ja reichen, um einen Planeten zu zerstören, das schafft selbst eine große Flotte von Star Trek Schiffen nicht.

Aber andererseits haben alle Schiffe in Star Wars Laserwaffen, und in Star Trek wird mehrmals gesagt, dass Laserwaffen keine Gefahr für moderne Schutzschilde sind und daher keinen Schaden anrichten.

...zur Antwort

Zahnschmerzen beim Tauchen lassen auf einen Hohlraum schließen. Wenn das wiederholt auftritt und dich behindert, würde ich einen Besuch beim Zahnarzt einplanen, der kann das röntgen und sehen, woran das liegt.

...zur Antwort

Ich würde mir eine zweitmeinung einholen. Bei mir wurde vor 3 Jahren meine Nasenscheidewand korrigiert, seit dem kann ich problemlos tauchen, auch wenn ich etwas länger für den Druckausgleich brauche, als andere.

...zur Antwort

Das ist zwar an der Grenze, aber wenn du ansonsten fit bist, sollte das schon gehen. Sprich am besten mit dem Tauchlehrer vor ort darüber.

...zur Antwort

Wenn du schon in die Trockenanzug richtung willst, dann würde ich dir direkt zu einem ganzen raten. Beim Halbtrockenanzug finde ich den Unterschied zum Nasstauchanzug relativ gering.

...zur Antwort

Wenn Du das im Rahmen eines Kurses machst, sind ja Profis dabei, die euch schon sagen, worauf ihr achten müsst. Einfach genau darauf hören, was die sagen!

...zur Antwort

In der Regel hast Du in der Flasche Pressluft, also ganz normale Umgebungsluft. Wenn Du unter Wasser atmest, verbrauchst du mehr Luft, da durch den höheren Druck die Luft zusammengepresst wird. Wenn in großer Tiefe Deine Lunge vollmachst, ist da sehr viel Luft unter hohem Druck drinn, deswegen ist es auch gefährlich, beim Auftauchen die Luft anzuhalten, da man sich dann innere Verletzungen zuziehen kann, wenn sich die Luft in der Lunge wieder ausdehnt.

...zur Antwort

Das nennt sich Ponyflasche oder Spare-Air. Die Dinger sind aber nur für den Notaufstieg gedacht, nicht zum kurzzeit-tauchen

...zur Antwort

Das solltest du nurnoch unter professioneller Aufsicht tun, denn hier kann es wirklich gefährlich werden, da du den Atemreflex teilweise unterdrückst.

...zur Antwort