Markenzeichen für einen Hauptcharakter?


18.09.2022, 00:26

Die Frage beziehe ich nur auf körperliche Merkmale. So was wie Charakter, oder besondere Talente spielt also nicht mit rein.

Auch wenn äusserliche Merkmale oft im Zusammenhang mit den inneren stehen.

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Sonstiges, und zwar… 38%
Markante Narbe/n 25%
Auffällige Augen/Heterochromie 25%
Schmuckstücke/Erinnerungsstücke/Kleidung 13%
Entstellungen/Verkrüppelungen 0%
Tattoo/Piercings 0%
Haare (ungewöhnliche Farben, Schnitt usw. 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Sonstiges, und zwar…

Charakter. Ich Pflege in meinen Geschichten die Hauptfiguren durch ihren Charakter von den anderen Figuren zu unterscheiden. Das sind Unterschiede die auch Leser/innen wirklich bewegen und man nicht innerhalb von Minuten wieder vergisst.

Ja, aber diese Frage bezog sich auf äusserliche Merkmale. Die inneren sind und bleiben selbstverständlich die wichtigeren.

0
@SuinNius

Womit ich die Frage ebenfalls beantwortet habe. Ich nutze keinen äußeren Merkmale um die Hauptfiguren von den anderen zu unterscheiden.

Ich persönlich empfinde es immer als höchst kindisch wenn man das so macht. Die Figuren könnten dann in einem "wer ist die Hauptfigur? " "Spiel" bzw. Witz vorkommen.

1
@Andrastor

Stimmt, aber gewisse Bücher (zB. Drei Männer im Schnee.) würden ohne die gewisse Äusserlichkeit nicht funktionieren.

0
@SuinNius

Sich an optischen Details aufzuhängen, ist nur etwas für Krimis oder Horror, wenn überhaupt und nichts für andere Genres. Wenn das äußere das einzig erwähnenswerte an einer Figur ist, ist es keine gute Figur.

0

Danke für das Sternchen

0
Sonstiges, und zwar…

Bitte nicht irgendein Markenzeichen einfach nur um des Markenzeichens Willen!

Ein Hauptcharakter muss nicht zwangsweise irgendein Erkennungsmerkmal haben, er muss einfach nur ein gut ausgebauter Charakter sein, den man idealerweise auch noch ein Stück weit sympathisch findet.

Wenn er so ein Merkmal hat, dann sollte es irgendwie ein Teil seiner Geschichte sein, der auch wirklich eine Rolle spielt. Jemandem einfach nur eine Halskette umzuhängen ist da in meinen Augen nicht ausreichend. Und da ich ohnehin ein Fan von dem Konzept 'wenn du es nicht brauchst, lass es raus' bin, ergibt sich sowas eigentlich von ganz alleine.

Klar kann Yennefer Narben an den Handgelenken haben, weil sie als Teenager mal versucht hat sich die Pulsadern aufzuschneiden. Das ist an sich vollkommen legitim. Wenn allerdings ständig auf besagten Narben rumgeritten wird und es wird mindestens 20 Mal pro Kapitel von irgendjemandem erwähnt oder bemerkt und im Endeffekt war das nur eine Kurzschlussentscheidung, weil sie nicht damit klargekommen ist für 4 Mark verkauft zu werden, die NIE MEHR auch nur IRGENDEINE ROLLE spielt, weil alle Beteiligten schon seit 120 Jahren tot sind, dann muss das in meinen Augen nicht wirklich sein.

Was habe ich denn schonmal benutzt:

Am ehesten noch Schmuckstücke tatsächlich. Alles weitere hat einfach nie zu meinen Charakteren gepasst und ich möchte sie, offen gestanden, auch nicht so überzogen haben. Besonders irgendwelche besonderen Augen- und Haarfarben können auf den Leser z.T. unrealistisch und befremdlich wirken. Was auch nachvollziehbar ist, wenn jemand einfach auf Teufel komm raus rote Augen hat. Sowas muss man dann immer erklären und ggf. habe ich einfach keine 'Dämonen'-Handlungsstränge in dieser Geschichte, also auch kein entsprechendes Erbe für die Figur.
Irgendwelche Entstellungen oder Verkrüpplungen... sind halt auch so Sachen, mit denen man dann im Endeffekt umgehen muss. Hatte ich eigentlich auch nie. Ich hatte es mal so, dass alle pastell- oder edelsteinfarbene Augen hatten und die meiner Hauptfigur waren dann schlicht und einfach blau-grau. Aber das würde ich nicht als sonderlich 'auffällig' sehen. Sie war allgemein nicht auffällig, auch nicht besonders hübsch oder so, sondern unscheinbarer Durchschnitt... und ist eine meiner Lieblingsfiguren.

Das mag aber daran liegen, dass meine Figuren in der Regel schlicht und einfach 'normal' sind. Selbst wenn ich eher Fantasy Schreibe und da einen Söldner habe, der in vielen Schlachten gekämpft hat, hat der zwar Narben und kann dazu auch Geschichten erzählen, aber irgendwelche Hardcore-Markanten Narben fallen in meinen Augen eher raus, schlicht weil ich den Fokus nicht auf diese eine Narbe a la Harry Potter wenden will, sondern eher auf die Profession.

Ja natürlich sollte man keine unnötigen Merkmale einbauen. Ich mache das auch nur, wenn es eine bestimmte Funktion hat, oder etwas über die Figur erzählt. Oder in Zusammenhang mit besonderen Fähigkeiten steht. (Magier, der irgendwo am Körper ein magisches Symbol hat.)

Und man sollte es damit auch nicht übertreiben, gerade, da am Ende der Charakter der wichtigste Teil einer Figur ist, und der sollte man auf keinen Fall aufgrund irgendwelcher Äußerlichkeiten vernachlässigen.

0
@SuinNius

Joah, kann man machen. Sowas wie mit dem Magischen Symbol wäre mir offen gestanden schon wieder zu viel.

1
@BeviBaby

Ich meinte ein Symbol in Sinn eines Zauberstabs oder so ähnlich. Nur das wir und da verstanden haben.

0
@SuinNius

Du meintest ein magisches Symbol, das irgendjemand irgendwo am Körper hat. Klingt für mich nicht nach Zauberstab. Aber wie gesagt, das ist ja reine Geschmackssache.

1
@SuinNius

Einfach das keine Missverständnisse entstehen. Ich verstehe es aber, wenn man sowas eher störend und überflüssig findet. Allerdings kann es auch Teil des Worldbuildings sein.

0
@SuinNius

Ist ja alles gut. Das ist, wie gesagt, deine Sache. Wenn dir das gefällt, dann go for it, mein Ding wäre es schlicht nicht.

1
@BeviBaby

Also ein Symbol, dass als eine Art Katalysator für die Kräfte dient.

0
Auffällige Augen/Heterochromie

Das macht die Person für mich geheimnisvoll.

Aber die anderen Merkmale sind auch gut. Bis auf die Narbe, das fände ich zu sehr "Harry Potter".

Das kommt auf den Charakter an.

Da muss ich dir recht geben. Das oben sind alles Kennzeichen, die wir ich (fast) alle schon mal irgendwie benutzt habe.
In erster Linie hat die Wahl mit der Geschichte der Figur zu tun. (Eine Narbe muss von irgendwo her stammen. Schmuck kann sich nicht jeder leisten, ausser es ist vielleicht ein Erbstück.)

Meine Frage war eher darauf bezogen, welches der Markenzeichen man am meisten mag, vielleicht auch bezogen auf eine bestimmte Figur. Wenn man allerdings keine besondere Präferenzen hat, dann ist das auch völlig normal und in Ordnung.

(Und warum habe ich beim letzten Satz jetzt wie eine 0815 Motivationsrednerin geklungen?)

1
Auffällige Augen/Heterochromie

Zusammen mit besonderer Kleidung hab ich selbst schon für einen Charakter benutzt.

Was möchtest Du wissen?